WD bringt externe 2,5-Zoll-Festplatte für USB-Recording

Das Modell My Passport AV-TV ist mit 500 GByte und 1 TByte Kapazität erhältlich. Es kann mit Fernsehern, Blu-ray-Recordern und Camcordern von Panasonic, Philips, Samsung, Sony, Toshiba und Sharp verwendet werden. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 59 respektive 79 Euro.

Western Digital hat sein Angebot externer Festplatten um ein 2,5-Zoll-Modell erweitert, das für Videoaufzeichnungen an Fernsehern mit USB-Recording-Funktion konzipiert ist. Die My Passport AV-TV bietet Speicherkapazitäten von 500 GByte (WDBHDK5000ABK) beziehungsweise 1 TByte (WDBHDK0010BBK).

Die My Passport AV-TV wurde speziell zum Anschluss an USB-Aufnahmegeräte entwickelt (Bild: WD).

Angeschlossen wird das 12,3 mal 8,3 mal 1,86 Zentimeter große und knapp 150 Gramm schwere Laufwerk via USB 3.0 oder 2.0. Die Stromversorgung erfolgt ebenfalls über den USB-Port. Laut Hersteller unterstützt die My Passport AV-TV die parallele Aufnahme mehrerer HD-Streams, womit sie auch für Nutzer von Dual-Tuner-Geräten geeignet ist. Beispielsweise können sie zwei Digitalprogramme gleichzeitig aufzeichnen oder noch während der Aufnahme gespeichertes Material ansehen.

Die Festplatte kann jedoch keine Inhalte aufnehmen, sondern speichert diese lediglich, wie WD betont. Die Aufnahme selbst wird vom Fernseher oder anderen USB-Aufnahmegeräten getätigt.

Beim ersten Anschluss an den Fernseher wird die Festplatte formatiert und lässt sich dann meist nicht mehr ohne erneute Formatierung an anderen Geräten oder am Computer nutzen. Damit möchten die Hersteller in Absprache mit den Rechteinhabern verhindern, dass Aufnahmen kopiert und weiterverbreitet werden.

WD zufolge unterstützt die My Passport AV-TV Fernseher, Blu-ray-Rekorder und Camcorder von Panasonic, Philips, Samsung, Sony, Toshiba und Sharp sowie die Spielkonsole Playstation 3. Außerdem findet sich auf der Herstellerseite eine von Nutzern übermittelte Kompatibilitätsliste.

Bei herkömmlichen externen Festplatten kann es beim Anschluss an den Fernseher zu Problemen kommen. Manche Modelle verfügen etwa über eine integrierte Stromsparfunktion, durch die die Aufzeichnung am TV nach einer bestimmten Zeit abbricht. Welche Einschränkungen grundsätzlich bei der USB-Aufnahme zu beachten sind, erläutert der Artikel „Der Fernseher als Videorecorder: Was Sie über USB-Recording wissen müssen“ auf ZDNets Schwestersite ITespresso.de.

Die unverbindliche Preisempfehlung für die My Passport AV-TV mit 500 GByte beträgt 59 Euro. Die 1-TByte-Variante kostet 79 Euro. Im Lieferumfang ist ein USB-Kabel, ein Adapterkabel für Sony-Camcorder, eine Schnellstartanleitung und eine TV-Befestigung enthalten, mit der die Festplatte an der Rückseite des Fernsehers angebracht werden kann.

Themenseiten: HDTV, Storage, USB, Western Digital

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu WD bringt externe 2,5-Zoll-Festplatte für USB-Recording

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *