Toyota kündigt Apple-CarPlay-Unterstützung für 2015 an

Allerdings wurde der Blogbeitrag inzwischen gelöscht. Toyota war zur Vorstellung von CarPlay als "fester Partner" aufgetreten, hatte sich aber nicht auf Termine oder Modelle festgelegt. Eine Integration schon 2014 versprechen Chevrolet, Ferrari, Honda, Jaguar, Mercedes, Nissan und Volvo.

Toyota hat in einem offiziellen Blog für Großbritannien angekündigt, im kommenden Jahr Apple CarPlay einzuführen. Darin hieß es, die Apple-Technik für den Zugriff auf ein iPhone „kommt 2015“. Später wurde der Blogbeitrag allerdings offenbar wieder gelöscht: Er ist nicht mehr abrufbar.

Ein Jahr ist für die Automobilbranche ein relativ kurzer Zeitraum, um neue Technik einzuführen. Schließlich dauerte es mehr als ein Jahrzehnt, bis die in der IT längst etablierten Techniken USB und Bluetooth Einzug in Fahrzeugen halten konnten. Allerdings läuft die Arbeit hinter den Kulissen vermutlich schon etliche Monate oder Jahre.

Apple CarPlay im Toyota (Bild: Toyota)

Bei der Präsentation von CarPlay vergangene Woche hatte sich Toyota als „fester Partner“ präsentiert, der sich verpflichtete, die Technik zu einem unbestimmten Zeitpunkt in einer unbestimmten Zahl Modelle einzuführen. (Die Definition der Partnerschaft findet sich auf der Apple-Website zu CarPlay.) Zu den offenen Fragen zählt daher auch, ob Toyota die Technik in seine Luxus-Marke Lexus aufnehmen wird.

Das zuvor als „iOS in the Car“ bekannte CarPlay ist zu iPhone 5S, iPhone 5C und iPhone 5 kompatibel. Es soll Fahrzeuglenkern ermöglichen, über das Bordsystem auf Funktionen eines angeschlossenen iPhones zuzugreifen. Auch der sprachgesteuerte Assistent Siri kann iOS-Funktionen aufrufen. Zu den Partnern, die ab 2014 eine Integration anbieten, gehören nach Unternehmensangaben Chevrolet, Ferrari, Honda, Jaguar, Mercedes, Nissan und Volvo.

Apple hat „CarPlay“ diesen Monat auf dem Auto-Salon Genf offiziell vorgestellt. Die Technik zeigte der iPhone-Hersteller aber bereits im vergangenen Jahr auf seiner Entwicklermesse WWDC ausführlich. Die Präsentation übernahm damals Vizepäsident Eddy Cue, der auch im Aufsichtsrat von Ferrari sitzt.

Neben Mercedes Benz mit einem Modell der neuen C-Klasse zeigten in Genf auch die Hersteller Ferrari und Volvo CarPlay in einigen Modellen. Bei Ferrari wird die Technik im California T und im Ferrari FF eingesetzt. Volvo hat CarPlay in sein SUV-Modell XC90 integriert. Die Schweden kündigten zudem an, dass die Verbindung zwischen PKW und iPhone in Zukunft auch drahtlos funktionieren soll. Derzeit muss das iPhone über Kabel mit dem Bordsystem verbunden werden.

[mit Material von Antuan Goodwin, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Auto & IT, Toyota, iOS, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toyota kündigt Apple-CarPlay-Unterstützung für 2015 an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *