iOS 8: Apple plant angeblich größeres Update für Maps

An der Entwicklung sind mehrere hochrangige Apple-Manager inklusive CEO Tim Cook beteiligt. Die neue Maps-Version erhält demnach genauere Kartendaten. Zudem können Nutzer künftig öffentliche Verkehrsmittel in ihre Routenplanung einbeziehen.

Apple plant ein größeres Update für seine Kartenanwendung Maps, das Nutzern mit iOS 8 zur Verfügung gestellt werden soll. Wie 9to5Mac berichtet, arbeiteten mehrere Top-Manager des iPhone-Herstellers, darunter CEO Tim Cook, Senior Vice President Eddy Cue und Craig Federighi, Chef des Bereichs Software Engineering, an der neuen Version. Ziel ist es demnach, die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Anwendung zu steigern.

Apple-Maps-Icon in iOS 6

Den Quellen zufolge sollen Kartendaten der von Apple übernommenen Firmen BroadMap, Embark und HopStop in Maps einfließen. Dazu gehören zusätzliche Sehenswürdigkeiten und Kategorien, damit Orte wie Flughäfen, Parks, Bahnhöfe, Bushaltestellen und Autobahnen leichter gefunden werden können. Auch das Kartendesign wird offenbar überarbeitet, um Straßen hervorzuheben.

Darüber sollen Nutzer mit der neuen Maps-Version auch öffentliche Verkehrsmittel in ihre Routenplanung einbeziehen können. Anfänglich sollen die Informationen über Busse, Bahnen und U-Bahnen nur für größere Städte in den USA zur Verfügung stehen. Laut den Quellen von 9to5Mac will Apple im Lauf der Zeit das Angebot aber auch auf angrenzende Gemeinden und andere Länder ausweiten.

Um die Navigation zu vereinfachen, können sich Nutzer sogar Fotos von Bahnhöfen, Flughäfen und Bushaltestellen anzeigen lassen. Sie sind eine Option zur Karten- oder Satellitenansicht. Die App errechnet zudem auch bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel die Reisedauer und die voraussichtliche Ankunftszeit und zeigt das jeweilige Verkehrsmittel, also beispielsweise Bus oder Bahn, als Symbol an.

Nutzer seien zudem in der Lage, eine geplante Reise sofort anzutreten oder einen Zeitpunkt für die Abfahrt festzulegen, heißt es weiter in dem Bericht. Apple erlaube es seinen Nutzer auch, neben den Optionen „Gehen“ und „Fahren“ bestimmte öffentliche Verkehrsmittel als Standardmethode für die Routenberechnung festzulegen. Schließlich soll es möglich sein, auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln geplante Routen per E-Mail zu verschicken oder auf Social-Networking-Sites zu veröffentlichen.

Eine weitere neue Maps-Funktion, an der Apple arbeitet, ist Augmented Reality. Sie wird 9to5Mac zufolge aber wahrscheinlich erst nach 2014 fertig werden. Mithilfe der Kompass-Hardware eines iPhones sollen sich Nutzer interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in ihrer Umgebung anzeigen lassen können. Eine solche Technik habe sich Apple 2011 patentieren lassen. Des Weiteren werde Apple die besseren Kartendaten auch in die Maps-Anwendung für OS X integrieren.

Mit iOS 6 hatte Apple Google Maps durch die eigene Karten-App Maps ersetzt. Aufgrund zahlreicher Fehler und Ungenauigkeiten stieß sie allerdings bei vielen Nutzern auf Ablehnung. Apple entschuldigte sich kurz darauf für die Mängel und versprach, die Qualität der Kartendaten zu verbessern. Das geplante Update könnte Apple helfen, den Abstand zu Google Maps weiter zu verkürzen.

[mit Material von Don Reisinger, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

11 Kommentare zu iOS 8: Apple plant angeblich größeres Update für Maps

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. März 2014 um 9:38 von Ganz großes Fragezeichen

    Jetzt kopieren die schon wieder kackdreist Google Maps kopieren. Und dann stellt sich dieser Guru Tim Cook vor seine Jünger und ruft: Wir haben Maps „NEU“ erfunden. Und das Volk wird ihm zujubeln.

    • Am 12. März 2014 um 10:38 von Wayne

      Nur mal so eine Frage, warum liest du dir Informationen bezüglich Apple durch wenn du Android Fan bist und Apple anscheinend nicht sehr magst… Verstehe ich nicht, reine Zeitverschwendung oder irre ich mich!?

    • Am 12. März 2014 um 10:52 von Hi, hi...

      …“Jetzt kopieren die schon wieder kackdreist Google Maps kopieren.“??? Eigenartige Formulierung!
      Und Du hast recht! „NEU“ erfinden geht nicht!
      Übrigens gab es z. B. Yandex.Maps und OpenStreetMap schon 2004, Google Maps erst 2005.

      • Am 12. März 2014 um 11:50 von Ganz großes Fragezeichen

        Das stimmt. Es gibt kaum noch was das nicht schon irgend jemand schon „erfunden“ oder entwickelt hat. (mein Meinung). Aber diese Appler sind eben die dalles noch mal „NEU ERFINDEN“ und sich damit rühmen. „NEU erfinden“ ist eine Spizialität von Apple. Und dies wird dann mit sensationell, gigantisch usw. in der Werbung verpackt. Nur um zu vertuschen das sie einfach nur klauen.

        • Am 12. März 2014 um 12:30 von Hi, hi...

          …wieso behaupten Apple-Disliker eigentlich immer, dass Apple sagt, etwas „Neu erfunden“ zu haben?
          Ich würde mich nicht soweit aus dem Fenster lehnen wollen, dass diese Formulierung noch nie vorgekommen ist, aber in der Regel stammt diese Wortwahl aus den Medien und von allwissenden IT-Webseiten und nicht von Apple selbst!

  • Am 12. März 2014 um 15:54 von Judas Ischias

    Also ICH würde mich auch nicht so weit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass diese Formulierung noch nie vorgekommen ist. Aber Apple hat solche Formulierungen auch noch nie gerade gerückt! Da würde ICH mich schon so weit aus dem Fenster lehnen, dass solche Formulierungen auch dem Apfel bekannt sind. Aber wenn solche „Gerüchte, Andeutungen“ in der Welt umherschwirren,glauben viele Leute dann doch,dass der Apfel es „erfunden“ hat. Gehört eben zum guten Marketing,ohne dass man selbst die Werbetrommel rühren muss. Machen schon fast alles die Anhänger allein. Man braucht sich ja nur hier mal durch verschiedene Kommentare zu lesen.

    • Am 12. März 2014 um 16:32 von Hi, hi...

      …damit widersprichst Du allerdings der Aussage der drei großen Fragezeichen!
      Und selbst WENN (das glaube ich übrigens nicht) der amerikanische Teil der Apple Inc. diese Aussage („Neu erfinden“, ist btw. schon inhaltlich falsch!) kennen würde, warum sollte sie irgendetwas dementieren, wenn sie es nicht selbst ausgesprochen hat? Keine Firma, nicht Samsung, nicht HTC oder LG, nicht Huawei, auch keine sonstige Firma würde diese Art von Werbung unterbinden. Und was die Leute „glauben“, interessiert ALLE eben angeführten Firmen genauso wenig, solange es keine Bad News sind.

  • Am 12. März 2014 um 19:38 von hamster

    schade eigentlich, apple versaut einem mal wieder den spaß. is doch spannend, wenn man apple maps nutzt und sich fragt, ob man ankommt. und wenn ja, wo? :D so wird apple maps nur n kartendienst, wie jeder andere auch. wie öde :)

  • Am 12. März 2014 um 20:10 von ellit

    Was für eine sinnlose Kommunikation.

  • Am 13. März 2014 um 4:08 von Judas Ischias

    @Wayne,
    es gibt nun mal Leute für die ist Apple ein rotes Tuch, wie es eben auch Leute gibt, für die es Samsung, Google oder Android ist.
    Ohne jetzt wieder einen unendlichen Post zu eröffnen, am 08.3. um 17.43 Uhr, gab es das Thema: Neue Malware in Google Play zockt Nutzer ab. Da meldeten sich Leute wie z.B. Peter, Ja,Aber, So,So, Nö,geht um Android, ATX,
    M.R, Wer, Ach So!,Man Soll Nicht Alles Glauben, Zudem, Weil Es Nicht Um Den Store Geht. Und haben teilweise ziemlich heftig gegen Android gestänkert.
    Mac-Harry hat wie üblich seine Phrasen verbreitet und Hi,Hi hat einen Kommentar, mehr oder weniger in eigener Sache, abgegeben.
    Am 11.3. um 09.37 Uhr, gab es den Bericht: iOS 7.1 unterstützt CarPlay und schließt 41 Sicherheitslücken.
    Mac-Harry und Hi,Hi haben auch da unter ihrem „Namen“ gepostet.
    Bei Mac-Harry ist das ganz klar, er ist viel zu eitel, als dass er unter einem anderen „Namen, Titel“ posten würde! Er kann ja gar anders, als irgendwie in einem Kommentar noch immer für Apple zu werben!
    Bei Hi, Hi vermute ICH auch, dass dieser auch unter seinem „Namen“ postet.
    Aber von all den oben genannten „Namen und Titeln“, hat man zum Thema Sicherheitslücken bei Apple, von denen eine Lücke sogar aus dem Jahr 2012 stammte, gar nichts mehr gelesen!
    Soviel zum Thema Objektivität bei den Appel-Jüngern!
    Da braucht man sich doch nicht zu wundern, dass man beim Thema Apple schon einen dicken Hals bekommt!
    Und noch eines ist auffällig, von den Leuten die sonst immer unter „ihrem Namen/Titel“ posten, hat man beim Versuch Android ordentlich schlecht zu machen, überhaupt nichts gelesen! Die waren mit Sicherheit nicht alle krank oder im Urlaub!

    • Am 13. März 2014 um 7:35 von punisher

      Es fehlt eigentlich auch nur einer seit dem der mit tausenden Namen aufgetaucht ist ;) Einer dem seine eigenen Worte ihm um die Ohren geflogen sind und deswegen keinen festen „Namen“ mehr benutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *