MWC: Samsung stellt Galaxy S5 vor [Update: Performance, Preise]

Samsung hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona die nächste Generation seines Smartphone-Spitzenmodells vorgestellt. Das Galaxy S5 verfügt wie das Apple iPhone 5S über einen integrierten Fingerabdruckscanner. Die Komponenten wurden aktualisiert, aber die meisten anderen umlaufenden Gerüchte – etwa zu Metallgehäuse, 2K+-Display oder einer neuen TouchWiz-Oberfläche – erwiesen sich als unzutreffend. Dafür nutzt es das aktuelle Android 4.4 KitKat.

Samsung Galaxy S5 (Bild: News.com)

Als Prozessor verbaut Samsung einen Qualcomm Snapdragon 801 mit vier Kernen, die mit 2,5 GHz takten. Rückseitig ist eine 16-Megapixel-Kamera verbaut (S4: 13 Megapixel), vorderseitig genügen weiter 2 Megapixel. Den Akku des neuen Modells spezifiziert Samsung mit 2800 Ah (S4: 2600 Ah). Außerdem soll ein neuer „Ultra Power Saving“-Modus die verbleibende Laufzeit verdoppeln, wenn der Akku sich dem Ende seiner Kapazität nähert. Insgesamt nennt der Hersteller 21 Stunden Sprechzeit oder 16 Tage Standby als maximale Lebensdauer.

Als Speicheroptionen gibt es weiter 16 und 32 GByte. Per MicroSD-Card lässt sich dies um bis zu 128 GByte erhöhen. Der Speicher ist 2 GByte groß. Das Smartphone unterstützt NFC, USB 3.0, Bluetooth 4.0 LE und WLAN nach dem jüngsten Standard IEEE 802.11ac. Stehen sowohl LTE-Mobilfunk als auch ein schnelles WLAN zur Verfügung, kann das Galaxy S5 beide laut Hersteller für Downloads mit bis zu 600 oder gar 650 MBit/s kombinieren. Dieses Verfahren nennt Samsung „Download Booster“.

Einstellungsmenü Samsung Galaxy S5 (Bild: News.com)

Der vorderseitig unterhalb des Displays integrierte Fingeradruckscanner lässt sich auch nutzen, um Bezahlvorgänge via Paypal zu autorisieren. Dies hat Samsung in einer Partnerschaft mit der Ebay-Tochter umgesetzt.

Um den Puls des Nutzers zu messen, gibt es einen zusätzlichen rückseitigen Sensor, auf den die App S Health 3.0 zugreift. Auch andere Samsung-Apps finden sich weiter vorinstalliert: Samsung Hub scheint nur in Samsung Apps umbenannt worden zu sein, so wie WatchOn jetzt SmartRemote heißt. Neben S Health gibt es weiter S Voice, S Planner, S Note und die Sicherheitssuite Knox.

Der Bildschirm wurde gegenüber dem Vorgängermodell etwas vergrößert und misst beim S5 5,1 Zoll in der Diagonale (S4: 5 Zoll). Die Auflösung beträgt weiter 1920 mal 1080 Bildpunkte, sodass die Pixeldichte minimal geringer geworden ist. Mit dem Auge dürfte dies nicht zu erkennen sein.

Samsung Galaxy S5 (Bild: News.com)

Das Galaxy S5 misst 14,2 mal 7,3 mal 0,8 Zentimeter und wiegt 145 Gramm. Damit fällt es sowohl größer als auch schwerer als der Vorgänger aus, was natürlich an Komponenten wie dem Bildschirm liegen dürfte. Ähnlich wie das Galaxy S4 Active ist das Galaxy S5 schon in der Standardvariante vor Wasser und Staub geschützt. Eine Zertifizierung nach IP67 bedeutet, dass es in einem Meter Wassertiefe 30 Minuten aushalten kann, ohne Schaden zu nehmen.

Das Gehäuse ist in vier Farben verfügbar: Weiß, Schwarz, Kupfer und Hellblau. Nicht jede wird allerdings in jedem Land angeboten werden.

Der Verkauf des Galaxy S5 beginnt am 11. April in mehr als 150 Ländern. Einen Preis hat Samsung noch nicht genannt. Das Galaxy S4 kostete zum Start in Deutschland ohne Vertrag 649 Euro. O2 hat zwar laut Blog den „Vorverkauf gestartet“, ermöglicht aber letztlich nur eine Newsletter-Registrierung, ohne Angabe eines Preises. Auch die Deutsche Telekom hat sich als Launchpartner vorgestellt.

Update 15 Uhr: Die Seiten von O2 und Telekom enthalten inzwischen Preise: O2 verlangt ohne Vertrag 661 Euro und schnürt natürlich vor allem diverse Pakete. Die Deutsche Telekom nennt gar nicht erst einen Preis ohne Vertrag; mit dem günstigsten Tarif Complete Comfort XS (regulär 19,95 Euro monatlich) fallen 349,95 Euro für die Hardware an. Vodafone hat ebenfalls nachgezogen und führt das Gerät für höchstens 379,89 Euro – nämlich mit Vertrag Smart S für 12,99 Euro monatlich. Saturn bietet das Galaxy S5 in den Farben Schwarz, Weiß und Gold für 699 Euro an. In Blau kostet es hingegen 799 jetzt auch 699 Euro. Die Modelle in Schwarz und Gold sollen ab dem 24.März verfügbar sein. In Blau und Weiß ist das Galaxy S5 hingegen erst ab 11. April erhältlich (Update: 26.2.2014).

Update 16:30 Uhr

Performanceanalyse: schnell, schneller, Galaxy S5

Beim näheren Blick auf die Ausstattung des Galaxy S5 fällt auf, dass Samsung ausschließlich auf High-End-Komponten setzt. Als erstes ist die Snapdragon-CPU 801 zu nennen, die im Vergleich zum Modell 600 im ursprünglich vorgestellten S4 gut 30 Prozent schneller taktet. Zudem bietet sie eine mit dem Adreno 330 deutlich leistungsfähiger Grafikeinheit. Diese taktet mit 578 MHz knapp 30 Prozent schneller als die Adreno 320 im Galaxy S4. Außerdem ist die Anzahl der Arithmetisch-logische Einheiten (ALU) um ein Drittel auf 32 gestiegen. Somit dürfte das S5 vor allem im 3D-Bereich neue Benchmarkrekorde aufstellen. Diese werden auch ermöglicht durch die höhere RAM-Performance der verbauten LPDDR3-1866-Bausteine, die eine höhere Bandbreite als die im S4 verwendeten LPDDR3-1600-Module bieten. Für eine schnellere Datenübertragung zum Computer sorgt dies USB-3.0-Schnittstelle – ein Novum bei Smartphones. Gegenüber dem Galaxy S4 LTE+, das seit Dezember erhältlich ist, sind die Unterschiede nicht so stark.

Samsung Galaxy S5: technische Daten

Die Qualcomm-CPU integriert überdies die Speicherschnittstelle eMMC 5.0, die eine maximale Leserate von 400 MByte/s. bietet. Noch gibt es allerdings keine Flashchips, die die zusätzliche Bandbreite voll ausnutzen. Immerhin produziert Samsung seit Mitte 2013 Flashbausteine, die eine Lesegeschwindigkeit von 250 MByte/s bieten. Beim Schreiben von Daten sind es 90 MByte/s. Die maximale Performance von Inputs/Outputs pro Sekunde (IOPS) liegt sowohl beim Schreiben als auch beim Lesen bei 7000. In der Tabelle der Snapdragon-800-Prozessoren, die Anandtech.com veröffentlicht hat, kann man auch ablesen, dass zum Beispiel das von Sony für das Xperia Z2 verwendete Snapdragon-800-Modell nicht den neusten eMMC-Standard 5.0 bietet und auch CPU und GPU etwas niedriger takten; so wie beim Samsung Galaxy S4 LTE+.Auf dem Papier verwendet Samsung im Galaxy S5 die derzeit schnellsten Einzelkomponenten. Erste Benchmarks werden zeigen, ob damit auch in der Praxis ein nennenswerter Vorteil gegenüber dem Mitbewerb erzielt wird.

Snapdragon-800-Modelle (Grafik: AnandTech, Screenshot: ZDNet.de)

[mit Material von Jessica Dolcourt, News.com]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

38 Kommentare zu MWC: Samsung stellt Galaxy S5 vor [Update: Performance, Preise]

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. Februar 2014 um 15:37 von PeerH

    Verblüffend. Samsung stellt sein neues Spitzenmodell her, und keiner scheint sich dafür zu interessieren?

    Desinteresse ob fehlender Features, oder gar Frust? Ist doch ein solides Werkzeug. Nicht viel Spannendes dabei, aber muss ja auch nicht.

    • Am 25. Februar 2014 um 16:26 von Ganz großes Fragezeichen

      Nein PerrH, kein fehlendes Interesse. Aber ich wollte es nicht gleich kommentieren damit die Apple-Fuzzies noch mehr deprimiert sind. Das Teil ist natürlich oberaffengeil. Es ist in allen bereichen dem Apple um Jahre im voraus. Was soll also fehlen? Die Sachen die du dir von Apple schon seit 3 Jahre wünschst oder die Dinge die als Gerücht durch die Gegend wandern oder was fehlt nach deiner Ansicht. Eines ist schon mal Ganz sicher. NUR noch Apple wird alle anderen Hersteller kopieren. Es gibt so gut wie nichts mehr was Apple als erstes bringen könnte. Ausgenommen ihre unfähigkeit beim Programmieren und ihre Trickserei bei den technischen Daten. Da sind weiterhin absolut perfekt.

      • Am 26. Februar 2014 um 13:29 von tachchef

        Sach mal, kannst du dir kein iphone leisten oder was ist das? Samsung ist beim hipfaktor wie kia… :-) Aber das S5 ist bestimmt eine tollen gerät…

      • Am 26. Februar 2014 um 18:42 von Matrose

        Hmm, wo hat Samsung sich den den Fingerabdruckscanner abgeschaut *stirnrunzel*

        • Am 26. Februar 2014 um 19:15 von Piep

          Weil Fingerabdruckscanner ja auch sowas von neu von Apple entwickelt wurden und es sie nirgendswo sonst gibt. :)

      • Am 2. März 2014 um 0:58 von anksupport

        Von Technik und Entwicklung keine Ahnung IPhone ist und wird immer das bessere smartphone sein fast alles ist sowieso von Apple und Nokia Patenten Kopiert

        • Am 2. März 2014 um 15:57 von Punkt und Komma

          Man schenke dem Kommentartor Punkt und Komma!

        • Am 17. April 2014 um 8:48 von Ed

          Und die Hardware ist zum größten Teil von Samsung!
          ;-)

  • Am 25. Februar 2014 um 16:16 von Mac-Harry

    Und wo ist jetzt das revolutionäre Smartphone? Gääääähhhhn.

    • Am 25. Februar 2014 um 16:45 von Ganz großes Fragezeichen

      Revolutionen kommen nur von Apple. Zwar nur auf der Webpage als riiiiiiesige Sprüche, aber immerhin. Sonst ist ja bei Apple nur noch tote Hose. Oder wie ich gerade lesen durfte:
      Apple – Schlamperei wegleugnen, Perfektion vorgaukeln. Das ist auf den Punkt getroffen.

    • Am 25. Februar 2014 um 16:50 von punisher

      Wie sie alle heulen…

      • Am 25. Februar 2014 um 17:39 von Hi, hi...

        …dann leg mal los! Welche bahnbrechenden Neuerungen gibts denn beim Übergang von S4 auf S5? Ich will das nämlich archivieren. Weil im Herbst, wenn das neue iPhone kommt, habt ihr das schon wieder vergessen und zieht dann wieder über Apple her.
        Also, los gehts!

        • Am 25. Februar 2014 um 18:13 von Judas Ischias

          Da kann ich mit bestem Gewissen Areamobile.de empfehlen. Da kannst Du das Datenblatt zum archivieren besorgen. Die sind eh ziemlich Samsunglastig, die haben garantiert nichts vergessen, was Du im Herbst den entsprechenden Leuten wieder auf’s Butterbrot schmieren kannst.;)

          • Am 25. Februar 2014 um 18:39 von Hi, hi...

            …ich möchte kein Datenblatt, ich möchte wissen, was von den Apple-Allergikern hier als bahnbrechend angesehen wird.

        • Am 25. Februar 2014 um 19:11 von punisher

          Archivieren… Da läufts dann paar Monate gut für dich was…Als ich noch jung war, hat man sich am Playboy aufgegeilt und nicht an Datenblättern. Doch tu was du nicht lassen kannst,gibt bestimmt tausende Seiten mit Datenblatt und Bildern usw…viel Spaß
          Wenn Siri nix findet, frag einfach Google ;)

          • Am 25. Februar 2014 um 20:03 von Hi, hi...

            …Du hast echt Probleme beim Verstehen von Kommentaren, was!?
            Lies einfach (und konzentriert) meinen Kommentar über Deinem!
            Und wenn Du am S5 nichts bahnbrechendes finden kannst, dann sag‘ das einfach. Das ist in Ordnung.

        • Am 25. Februar 2014 um 22:10 von Ganz großes Fragezeichen

          @hi hi.. Ich habe absolut nichts von bahnbrechend geschrieben. Soche Dinge brauchen nur Apple-Fuzzis. Deswegen bekommt ihr das ja auch so von Apple auf der Homepage serviert. Welch Geniale Sachen die bauen. Absolut von vorgestern.
          Ich finde einiges gut in den neuen S5. Und das es wasserdicht ist ist einfach genial. Wenn man am Meer wohnt und viel auf dem Wasser ist, Sport treibt und dabei schwitz usw. dann ist das SPITZE. Der Rest ist „Normal“ für die Oberklasse. Aber die haben ja auch noch ein paar Smartphone für wenig Geld mit den Leistungsdaten von iPhone S5 vorgestellt. Nur leider darf man da nur die Hälfte bezahlen.

          • Am 26. Februar 2014 um 8:36 von Hi, hi...

            …ich habe, soweit ich weiß, niemandem unterstellt, bereits etwas bahnbrechendes genannt zu haben. Ich will doch nur wissen, was die üblichen Verdächtigen hier als bahnbrechend am S5 ansehen. Du hast zumindest mal einen Grund genannt. Das war ein Anfang.
            Ansonsten bleibt festzustellen:
            Das Galaxy S5 wurde mit appleähnlich viel Gedöns als DER iPhone-Killer (was ja nun wirklich GESCHMACKSSACHE ist) angekündigt, stellt aber letztendlich auch nur ein verbessertes S4 dar, mit Veränderungen im Detail, ohne überragende Neuerungen. Ich glaube mich zu erinnern, dass das im letzten Herbst (und sicher im nächsten wieder) bei Apple angemängelt wurde (und wird).
            Ein zweifellos sehr gutes Gerät, preislich unter dem iPhone, allerdings weniger wertstabil. Wenn man ein S4 besitzt also kein zwingender Grund zu wechseln. Und so viele werden es dennoch tun (und wahrscheinlich wieder hämisch meckern, wenn sich iPhone-5s-Besitzer ein iPhone 6 zulegen wollen).

    • Am 26. Februar 2014 um 9:05 von M@tze

      Und wo ist jetzt dein revolutionärer Apple Blog geblieben (Blog wurde entfernt.)? Gääääähhhhn.

      War es Dir mittlerweile selber peinlich oder wurden die Kinder deswegen schon in der Schule gemobt?

      zum Thema:

      Muss der Apple Fraktion leider Recht geben. Immer nur groesser, schneller , weiter ist auf Dauer auch langweilig. Ein neues Design haette nicht weh getan und waere eine groessere Ueberraschung gewesen als so sinnlose Sachen wie Fingerabdrucksensor und Herzschlagmesser.

  • Am 25. Februar 2014 um 17:26 von Judas Ischias

    Meiner Meinung nach gibt es hier soooo viiiieeeeel weniger bezahlte Schreiberlinge für Samsung, als immer behauptet wird.
    Die „normalen“ Samsungnutzer haben es halt einfach nicht nötig hier rumzutrommeln. Es wird registriert, für gut oder nicht so gut befunden und das war’s.
    Andere Fraktionen müssen erstmal einen Post von 30 Seiten aufmachen um der Welt mitzuteilen, Obsthändler Seefahrer hat eine neue Apfelsorte im Angebot.
    Nur meine ganz persönliche Meinung als Nutzer eines Xperia Arc s, sowie eines Huawei g525, für die man hier ja keine Werbung machen muss, da teils schon sooo veraltet, oder nicht hipp, wie das Huawei:-)))

  • Am 25. Februar 2014 um 21:23 von Judas Ischias

    Da kann ich nur noch einmal auf areamobile.de hinweisen. Da gibt es auch die Menge Kommentare, die DU hier soooo vermisst! Kannste dir ja die ganze Seite runterladen und archivieren, da findest Du bestimmt auch Infos, die auf anderen Seiten erstmal nicht so wichtig sind, denn die Seite ist Samsung schon sehr gewogen.

  • Am 26. Februar 2014 um 1:51 von Hals

    Witzig.
    Als Apple vor einem halben Jahr seinen Fingerabdrucksensor -eingebaut im Homebutton- vorgestellt hat, da haben alle wie wild rum gemeckert. „NSA Handy“, „ach die Sicherheit“, „unnützer Blödsinn“ etc.
    Nun zieht Samsung nach, mit einer weit weniger fortschrittlichen Version. Ich meine, da muss man mit dem Finger drüberziehen, anstatt einfach draufzudrücken? Das funktioniert nicht mal so reibungslos, wie bereits einige Videos beweisen),
    Und das mit einem nicht gerade als sicher bekannten Betriebssystem.
    Trotzdem ist hier dann alles „oberaffengeil“ und „Apple um Jahre voraus“.

    Sorry aber da sieht man, wie einige Leute hier mit zweierlei Mass messen. Apple kann im Prinzip machen was es will. Es wird immer Leute geben, die dagegen halten. Selbst wenn es noch so irrational und unlogisch ist. Ich sag nur „confirmation bias“

    Und das S5 ist nun echt nicht der Brüller, den viele erwartet hatten. Ich hatte selbst gehofft, dass Samsung sich mal löst und einen eigenen Weg geht und die Leute umhaut. Pustekuchen. Das Teil ist ein leicht verbessertes S4 mit Motorola Atrix Fingersensor. Zudem sieht die Rückseite wie ein Pflaster aus.

    Und bevor mir wieder jemand mit „Apple Jünger“ kommt. Ich habe ein G2…

  • Am 26. Februar 2014 um 4:13 von punisher

    Nein hi hi , ich lese nur zwischen Zeilen.

    • Am 26. Februar 2014 um 9:52 von Hi, hi..

      …verstehe! Du hast Angst hier Aussagen zu treffen, die Dir mit der nächsten iPhone-Vorstellung auf die Füße fallen würden! Du hältst Dich heute zurück, um im Herbst in vollendeter Unlogik „argumentieren“ zu können! Is‘ klar!

      • Am 26. Februar 2014 um 10:43 von punisher

        Also außer die 4k Videoaufnahme sind es ja nur leichte Verbesserungen gegenüber dem S4.
        Angst Aussagen zu treffen…sicher…

        • Am 26. Februar 2014 um 11:18 von Hi, hi...

          …man wird sehen…!

          • Am 26. Februar 2014 um 12:57 von punisher

            sicher

        • Am 28. Februar 2014 um 6:09 von Performance

          Ich halte eine Leistungssteigerung von 30 Prozent für eine deutliche Verbesserung. Außerdem sind die Neuerungen von Knox 2.0 ebenfalls beachtlich. Dadurch ist z.B. eine Zwei-Faktor-Authentifizierung möglich.
          http://www.zdnet.de/88185399/

  • Am 26. Februar 2014 um 10:03 von Noch peinlicher - zu viele Fragezeichen

    @Unwissendes Fragezeichen: noch peinlicher ist diese Aussage, insbesondere, weil Samsung mehrfach beim betrügen erwischt wurde (falsche Benchmarks etc), und Apple noch nie (weil: sie nennen erst keine): „Ausgenommen ihre unfähigkeit beim Programmieren und ihre Trickserei bei den technischen Daten. Da sind weiterhin absolut perfekt.“
    Wenn einer mit ‚Benchmarks, Quattro/Okto etc Prozessoren wirbt, dann Samsung, die haben das nötig.
    Du hast falsche Instruktionen erhalten, setzen, 5!. ;-)

    Aber: vor einem Jahr hat doch Samsung seine Anhänger über Okto-CPUs jubeln lassen. Abgesehen davon, dass das S4 hierzulande kam in der Okto-Version zu sehen war, sondern überwiegend die Quattro, wo sind denn diese CPUs nun? Oh, war nur Effekthascherei? Ja, offensichtlich. Davon spricht Samsung gar nicht mehr. Wer gibt schon gerne Irrwege und Fehler zu? ;-)

    • Am 28. Februar 2014 um 7:28 von Ganz großes Fragezeichen

      He… wir reden/schreiben von heute und eventuell von morgen. Nicht was in der Vergangenheit war. In der Vergangenheit war Apple nämlich schon fast Konkurs, wenn nicht Mirrosoft sie gerettet hätte.
      Und wenn ihr Bananen Apple nicht heilig sprechen würdet dann gäbe es nicht diese Diskussion. Denn… keiner von allen ist unfehlbar.

  • Am 26. Februar 2014 um 10:06 von Errol

    Fakt ist doch, das wir als Endkunden nur davon profitieren das die Samsungs und Apples dieser Welt sich immer wieder versuchen zu „übertreffen“. Ganz ehrlich, seit der Smartphone Evolution nutze ich ein Iphone und auch immer wieder mache ich ein Upgrade auf die neuen Modelle und bin einfach zufrieden. Ich wäre aber sehr dumm nicht auch immer wieder andere Produkte anzusehen, im Endeffekt möchte ich das beste für meine Bedürfnisse . Ob ich es je wage auf Samsung umzusteigen bleibt abzuwarten, denn ausschließen werde ich es nicht . Aber solange Apple genauso viel Technologie bietet wie andere Hersteller bleibe ich auch bei Apple . Zum S5 , toll das Samsung hier pusht, ich finde es vor allem als Video- Mensch besonders bemerkenswert das dieses Teil 4k Aufnahme bietet , alles andere bekomme ich ja auch wieder von IPhones. Kann ja nur heißen das die natürliche Entwicklung des Technologie Marktes auch bei anderen Herstellern dieses Feature auf den Plan rufen wird, ebenso Apple. Das einzige was ich an samsung nicht gut finde ist die Größe, für mich persönlich bleibt ein Telefon , eben ein Telefon , es soll doch überall mit hin ohne das ich mir Gedanken machen muss wie und wo ich das Ding hin packe; Klar auch das ist wieder Ansichtssache . Mein Fazit , fortschritte bei anderen , bringt auch Fortschritte bei meinem Smartphone der Wahl , ob es nun kopiert wird oder angeblich als erster die Vermarktung und Verkauf genießt ist mir egal. Wenn es zur Frage kommt welches der beiden Anbieter besser ist muss ich passen, eigentlich nehmen sie sich alle nicht viel….;) Lassen wir sie doch um unsere Gunst kämpfen, indem sie sich immer wieder versuchen gegenseitig zu überbieten, profitieren werden alle Käufer.

  • Am 26. Februar 2014 um 16:35 von Judas Ischias

    Man soll Autos nicht mit Handys vergleichen, aber da Du das machst, mache ich es auch. Ich bin jetzt nicht sooo ganz informiert, aber ist Kia tatsächlich sooo erfolgreich, vom Hipfaktor mal abgesehen, soweit ich weiß gehört Samsung zu den erfolgreichsten Herstellern! Aber vielleicht sind deine Quellen ja besser, als so manche neutrale Quelle. Du beziehst dein Wissen wahrscheinlich vom Apfelinsider oder so ähnlich?
    Und bevor wieder der Spruch kommt von wegen iPhone nicht leisten können, ich könnte sehr wohl meine ganze Bude mit Apple-Geräten ausrüsten, habe aber aus 1001 Gründen absolut keinen Bock dazu!

  • Am 26. Februar 2014 um 16:46 von ich

    Der Fingerabdruck Sensor ist nicht wie im Artikel beschrieben unter halb der Kamera. Das is der herzfrequenz Sensor

    • Am 26. Februar 2014 um 16:52 von Florian Kalenda

      Laut unseren US-Kollegen, die in Barcelona vor Ort sind, ist es beides zugleich. Das scheint aber nicht zu stimmen, wie der Kollege von CNET.de zeigt:
      http://www.cnet.de/88126378/
      Ich korrigiere es.

  • Am 26. Februar 2014 um 17:12 von N8Flug666

    Warum in 3 Teufels Namen bringen die alle 5 Min n neues Handy raus? Ich hab noch n S3 mein Vertrag ist erst jetzt verlängerbar, wahrscheinlich werd ich den erst verlängern wenn es was wirklich nennenswert neues gibt.Auch mein Iphone ist grad eben erst verlängerbar…wenns jedes Jahr ne neue Funke gibt müßte es auch 12 Monats Verträge geben:)

    • Am 26. Februar 2014 um 21:50 von brausestange

      geht’s wieder los…kleiner puller, großer puller..länger/- dünner. im heutigen zeitalter kann sich (fast) jeder das kaufen was er mag. hier geht es nicht um: „kannst du dir das nicht leisten“, sondern um persönliche empfindlichkeiten. diese ewige diskussion geht mir auf die hirnlappen. blond, brünett, lang oder kurzhaarig! sind eure mädels alle schwarzhaarig? so…jetzt mal sacken lassen und freundlich bleiben. danke :)

  • Am 28. Februar 2014 um 22:14 von Bert

    Wenn zwei sich streiten, freut sich der dritte.. Apple, Samsung, Samsung, Apple.. Ich finde, am besten hat Sony seine Hausaufgaben gemacht!

  • Am 2. März 2014 um 9:53 von Mike

    Wie gehabt…viel Hype um nichts! Zumindest ein leicht geändertes Design wäre wünschenswert gewesen… der Akku macht bei Dauernutzung nach wenigen Stunden beim S4 schlapp, hier wirbt man jetzt mit 16 Tagen Akkulaufzeit im Sparmodus….. 699 für ein S4~Update, mit Funktionen, die keiner braucht? Wer Geld zuviel hat, bitte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *