Microsoft steht offenbar vor Einführung eines Surface-Tablet mit LTE

Microsoft könnte bald ein Surface-Tablet mit LTE-Unterstützung auf den Markt bringen. Ein solches Gerät hatten Vertreter des Unternehmens schon vergangenen Herbst für Anfang 2014 in Aussicht gestellt. Jetzt hat Microsoft die benötigten Genehmigungen der US-Telekommunikationsbehörde Federal Communications Commission (FCC) erhalten, wie unter anderem Neowin und Engadget berichten.

Das Surface 2 soll es bald auch in einer LTE-Version geben (Bild: Microsoft).

Bei dem in den FCC-Unterlagen als „Portable Computing Device“ bezeichneten Gerät dürfte es sich um ein Surface 2 handeln. Darauf deutet eine in dem Antrag enthaltene Zeichnung eines Tablets mit dem vom Surface 2 bekannten 10,6-Zoll-Display hin. Außerdem heißt es darin, dass das Gerät mit Windows RT 8.1 getestet wurde.

Offensichtlich stattet Microsoft also zunächst nur das ARM-basierte Surface mit LTE aus statt die Intel-basierte Pro-Version. Das deckt sich mit Aussagen des Konzerns aus dem vergangenen Jahr: „Windows RT wird eine starke Plattform für Tablets mit 3G/4G-Funktionalität sein.“ Bereits damals erklärte Microsoft, dass ein Surface 2 mit LTE zunächst die Netze von AT&T und Vodafone unterstützen werde.

Mit dem Nokia Lumia 2520 ist schon heute ein ARM-basiertes Tablet mit LTE-Support und Windows RT 8.1 in den USA erhältlich. Es wird dort von den Mobilfunkanbietern Verizon und AT&T vertrieben.

Gerüchten zufolge arbeitet Microsoft auch an einer verkleinerten Version seines Surface-Tablets. Sie soll einen 7 oder 8 Zoll großem Bildschirm besitzen. Zum verbauten Prozessor gibt es widersprüchliche Spekulationen: die einen gehen von einem ARM-Chip aus, die anderen von einer Intel-CPU. Mit einem Start des Mini-Surface wurde zuletzt für Frühjahr 2014 gerechnet.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com, und Brooke Crothers, News.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Microsoft steht offenbar vor Einführung eines Surface-Tablet mit LTE

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. Februar 2014 um 15:00 von BS

    hoffentlich ohne Aktivierungsverpflichtung – bei Office 2013 sitze ich schon Stunden dabei – per Internet nicht möglich, per Telefon falsche Nummer oder besetzt oder Automat mit zwei Wahlmöglichkeiten – davon keine richtig.
    Eigentlich wäre da Schadenersatz (wegen dem wahnsinnsaufwand) ordentlich notwendig!

    • Am 20. Februar 2014 um 22:46 von Maddin

      Schadensersatz? Sorry, aber das, was sie gerade hier erläutern, ist unwahrscheinlicher, als nach um 3 auf Toilette vom Blitz erschlagen zu werden. Man kann gegen den Microsoft-Suppoort fluchen, wie man lustig ist, aber dass derart viele Kommunikationskanäle schief gehen, ist eine sehr konstruierte Geschichte.
      Vielmehr spekuliere ich darauf, dass sie zu den 95% aller Computer-Problemen gehören, die ~40cm vor dem Bildschirm sitzen. An der Stelle Schadensersatz für eigene Unfähigkeit zu fordern ist schon sehr dreist.

      • Am 21. Februar 2014 um 6:23 von Ganz großes Fragezeichen

        1+

    • Am 21. Februar 2014 um 9:54 von Tim

      Also auch ich als Apple Nutzer hatte mit der Aktivierung per Telefon noch nie ein Problem. :-)

      Aber das hier scheint mir der nächste starategische Fehler zu sein: „Offensichtlich stattet Microsoft also zunächst nur das ARM-basierte Surface mit LTE aus statt die Intel-basierte Pro-Version.“

      Da wird also eine technisch sinnvolle Version den Pro Anwenden vorenthalten? Kommt mir irgendwie nicht schlüssig vor. Vielleicht stimmt das Gerücht einfach nicht. Warum sollten Pro Anwender nicht LTE kriegen?

  • Am 21. Februar 2014 um 19:42 von Kathi

    Weiß irgendjemand wann das Surface 2 wieder erhältlich sein soll? Bzw. Gibt es schon Liefertermine?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *