Samsung stellt Mittelklasse-Smartphone Galaxy Core LTE vor

Im Gegensatz zum Vorjahresmodell verzichtet es auf einen zweiten SIM-Kartenslot, bietet dafür aber 4G-Support mit Downloadraten von bis zu 150 MBit/s. Das 4,5-Zoll-Display löst 960 mal 540 Pixel auf. Die weitere Ausstattung umfasst eine 1,2-GHz-Dual-Core-CPU, 1 GByte RAM, 8 GByte erweiterbaren Speicher und Android 4.2.2 Jelly Bean.

Samsung hat eine Neuauflage seines Mittelklasse-Smartphones Galaxy Core angekündigt. Im Gegensatz zum im Mai 2013 vorgestellten Vorgänger verzichtet das neue Modell auf einen zweiten SIM-Kartenslot, bietet dafür aber LTE nach Kategorie 4. Dieses unterstützt Downloadraten von bis zu 150 MBit/s.

Samsung Galaxy Core LTE (Bild: Samsung)

Wie das Phablet Galaxy Note 3 oder das erst kürzlich vorgestellte Smartphone Galaxy S4 Black Edition ist die Rückseite des Galaxy Core LTE (in einigen Regionen auch Galaxy Core 4G) mit Kunstleder-Imitat überzogen. Sein 4,5 Zoll großes PLS-TFT-Display löst 960 mal 540 Bildpunkte auf.

Angetrieben wird das Android-Smartphone von einer nicht näher spezifizierten Dual-Core-CPU mit 1,2 GHz Takt. An RAM und internem Speicher verbaut Samsung 1 respektive 8 GByte. Ein MicroSD-Kartenslot ermöglicht wie üblich die Erweiterung des Datenspeichers um bis zu 64 GByte. Die Stromversorgung übernimmt ein 2,100-mAh-Akku.

Für Fotos und Videos bringt das Galaxy Core LTE eine rückseitige 5-Megapixel-Kamera samt Autofokus und LED-Blitz mit. Videochats sind ebenfalls möglich. Allerdings müssen sich Käufer mit einer VGA-Front-Webcam begnügen.

Außer LTE Cat 4 unterstützt die Neuvorstellung WLAN nach IEEE 802.11b/g/n, WiFi-Direct, DLNA, Bluetooth 4.0, USB 2.0, NFC und A-GPS. Als Betriebssystem kommt ab Werk das nicht mehr ganz aktuelle Android 4.2.2 Jelly Bean samt Samsungs hauseigener Benutzeroberfläche TouchWiz zum Einsatz. Vorinstalliert sind auch einige der üblichen Samsung-Apps wie Sound & Shot, Best Photo, Continuous Shot, Panorama, Buddy Photo Share, Easy Mode, Easy Text (Swiftkey), S Voice, S Translator und S Travel.

Das LTE-Smartphone misst 13,3 mal 6,6 mal 0,98 Millimeter. Es wird in den Farben Schwarz und Weiß in Westeuropa, Russland und einigen asiatischen Ländern in den Handel kommen. Einen Preis hat Samsung noch nicht genannt.

Interessant könnte das Galaxy Core LTE für Anwender sein, die sich eine schnelle Internetverbindung wünschen, aber nicht den Preis eines High-End-Modells zahlen wollen. LTE Cat 4 unterstützen hierzulande derzeit die Deutsche Telekom und Vodafone. Genauere Informationen liefert der ZDNet-Artikel „LTE-Status deutscher Mobilfunkprovider„.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Galaxy, LTE, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung stellt Mittelklasse-Smartphone Galaxy Core LTE vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *