Samsung kündigt Android-4.4-Update für 13 Galaxy-Geräte an

Dazu zählen die Smartphones S4, S4 Mini, S4 Active und S4 Zoom sowie S3 und S3 Mini. Auch die Phablet-Modelle Mega, Note 2 und Note 3 sowie die Tablets Galaxy Tab 3, Galaxy Note 8.0 und Galaxy Note 10.1 will Samsung aktualisieren. Genaue Termine hat es aber noch nicht genannt.

Android 4.4.2Samsung hat auf seiner US-Website eine offizielle Liste der Galaxy-Geräte veröffentlicht, die ein Update auf die jüngste Android-Version 4.4.2 KitKat erhalten werden. Sie deckt sich mit der Aufstellung, die der Blog Phandroid vor knapp zwei Wochen unter Berufung auf einen Insider publik gemacht hatte, führt aber drei zusätzliche Modelle auf.

Demnach werden die Smartphones Galaxy S4, S4 Mini, S4 Active, S4 Zoom, Galaxy Light sowie die Standard- und Mini-Variante des Galaxy S3 das KitKat-Update erhalten. Gleiches gilt für die Phablet-Modelle Mega, Note 2 und Note 3 sowie die Tablets Galaxy Tab 3, Galaxy Note 8.0 und Galaxy Note 10.1 (auch 2014er Edition). Wann die einzelnen Updates verteilt werden, verrät Samsung nicht. Es teilte lediglich mit, ab sofort mit der Aktualisierung zu beginnen.

Anzumerken ist, dass die Liste sich nur auf spezifische Galaxy-Modelle bezieht, die zum Großteil vom US-Mobilfunkprovider AT&T vertrieben werden. Es gilt jedoch als wahrscheinlich, dass dann auch die internationalen Ausführungen ein Update erhalten werden.

Dass das Galaxy S4 auf Android 4.4 KitKat aktualisiert wird, war bereits vorher bekannt – ebenso das Update für das Galaxy Note 3. In Polen hat Samsung sogar schon im Januar mit der Verteilung auf das Phablet begonnen. Mittlerweile soll das Note-3-Update auch in Deutschland, der Schweiz, Indien und Südkorea zur Verfügung stehen. Deutschland hat es bisher noch nicht erreicht.

HIGHLIGHT

Maßanzug für Android-Geräte: CyanogenMod im Überblick

Für die Android-Alternative spricht vieles: mehr Funktionen, mehr Datenschutz, bessere Anpassbarkeit, keine Crapware. Zudem versorgen die Entwickler um Gründer Steve Kondik Smartphones und Tablets mit Betriebssystem-Aktualisierungen, die von den Herstellern längst keine Updates mehr erhalten.

Das KitKat-Update bringt laut Samsung unter anderem ein neues Standortmenü mit, über das Anwender GPS, WLAN oder Mobilfunkverbindung schnell ein- und ausschalten können. Zugleich soll das Menü einen Überblick über den Akkuverbrauch von standortbasierten Apps geben. Zu weiteren Neuerungen des jüngsten Google-OS zählen umgestaltete Status- und Navigationsleisten, ein neuer Vollbildmodus für Apps, Unterstützung für farbige Emoji, verbesserter Support für Untertitel und eine intelligentere Energienutzung. Außerdem wurden kleinere Fehler behoben und Sicherheitslücken geschlossen. Einzelheiten liefert der ZDNet-Artikel „Android 4.4 KitKat: schöner, schneller, intuitiver„.

Besitzer von nicht aufgelisteten Galaxy-Modellen wie dem Galaxy S2, für die Samsung voraussichtlich kein offizielles Update anbieten wird, können auf eine Custom ROM wie CyanogenMod oder OmniROM zurückgreifen. Beide Varianten unterstützen zahlreiche Galaxy-Modelle und enthalten keinerlei Crapware. Die Installation setzt allerdings einen entsperrten Bootloader voraus.

Die Installation von CyanogenMod ist dank des gleichnamigen Installers relativ problemos. Die Lösung basiert auf einer Android-App, die das Gerät in eine Art Bereitschaftsmodus versetzt, bevor die Windows- oder Mac-Version des Installers die eigentliche Installation durchführt. Der ZDNet-Download enthält alle nötigen Dateien, die für den Prozess notwendig sind.

Downloads

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Galaxy, Phablet, Samsung, Smartphone, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

10 Kommentare zu Samsung kündigt Android-4.4-Update für 13 Galaxy-Geräte an

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Februar 2014 um 13:50 von raile

    Ich bin irritiert auf meinem note 3 ist schon 4.4.2 als android version angegeben? Was soll die Info, dass es ein Update geben wird, es gibt das Update bereits.

    • Am 19. Februar 2014 um 14:33 von Björn Greif

      Wir haben nochmals recherchiert und festgestellt, dass Sie recht haben. Beispielsweise verteilen die Telekom und Vodafone Android 4.4.2 KitKat für das Galaxy Note 3 bereits. Danke für den Hinweis. Der Artikel wurde korrigiert.

    • Am 20. Februar 2014 um 11:40 von Ralph

      Also ich habe ein freies Note 3 und bekomme noch kein Update. Ist auch super, da hab ich mir jetzt extra mal ein freies Gerät gekauft damit ich nicht immer so ewig auf die Updates warten muss und dann sind die Geräte der Telekom und Vodafone mit dem Update früher dran als die freien :( Wie man´s macht :(

      • Am 8. August 2014 um 14:33 von ich

        tja… wenn man sich nix besseres als Android-Mist leisten kann…
        Die Update-Politik bei denen ist ja hinreichend bekannt…

  • Am 21. Februar 2014 um 15:16 von Nick

    Ist schon der Hammer ,da hast ein freies und bist der letzte mit dem Update schon Mist .
    Und warum erst polen dann wir meine fresse.

    • Am 21. Februar 2014 um 16:05 von Ganz großes Fragezeichen

      Tja…. auch Proleten dürfen hier ihre Kommentare schreiben. So ist nun mal Demokratie.

      • Am 22. Februar 2014 um 1:57 von Judas Ischias

        Und so viele Fehler!

    • Am 6. März 2014 um 19:29 von Heinz

      Na warum nicht Polen zuerst? Haste damit n Problem, hälst dich für was Besseres?

  • Am 1. Oktober 2014 um 22:44 von descha-micci

    Ich habe gestern noch bei computerbild reingeschaut ,dort führt man alle marken von tablets auf die das androit kitkat 4.4.2 erhalten werden ,auch alle handymarken sind tabelarisch aufgeführt und sortiert die deises kitkat 4.4.2 update erhalten werden ab dem 30.september ist def freischuss gegeben worden laut computerbild . Bin mal gespannt ob mein tablet galaxy tab 3 10.1 dieses kitkat 4.4.2 bekommt . Laut Computerbild ja . Aber wie schon viele geschrieben haben dad sie eventuell mit der Ausrede kommen werden , das ein Tablet mit nur 1 GB Ram zu wrnig ist , wie man es schon mit dem samsung S 3 auch gemacht und gesagt hat . Lassen wir uns in der nächsten zeit einfach mal überraschen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *