Apple entfernt letzte Bitcoin-Geldbörse aus App Store

Blockchain war zwei Jahre lang verfügbar und wurde rund 120.000-mal heruntergeladen. Apple nennt als Grund "ungelöste Probleme". Blockchain zufolge gab es keinen Gesprächsversuch vor dem "historischen und beispiellosen" Vorfall.

Apple hat die letzte in seinem App Store angebotene Bitcoin-Geldbörse namens Blockchain entfernt. Sie ermöglichte es, Bezahlungen mit der virtuellen Währung Bitcoin abzuwicken. Dem Blockchain-Blog zufolge gab es „keine Erklärung und keine Möglichkeit, eventuelle Probleme zu beheben“.

Der einzige Hinweis sei der gewesen, es gebe ein „ungelöstes Problem“ – ohne Angabe, worin es überhaupt besteht, schreibt der App-Entwickler. „Das heißt letztlich: ‚weil wir es so entschieden haben.'“

Logo Blockchain

Blockchain erhebt schwere Anschuldigungen: „Das Handeln von Apple zeigt einmal mehr die wettbewerbswidrige und willkürliche Anlage der App-Store-Richtlinien, deren Ziel es offenkundig ist, Apples Monopol für Bezahlungen zu bewahren, statt die Bedürfnisse und Wünsche der Nutzer zu berücksichtigen.“

Zuvor hatte Apple andere Bitcoin-Anwendungen entfernt, ohne sich öffentlich zu den Gründen zu äußern. Als Beispiele nennt Blockchain die Apps von Coinbase, Gliph und CoinJar. Einige Beobachter spekulieren, die Aufräumaktion sei eine vorbereitende Maßnahme, da Apple selbst einen Bezahldienst im Stil von Google Wallet vorbereite. Dies hatte kürzlich das Wall Street Journal berichtet.

Blockchain war etwa zwei Jahre lang im App Store verfügbar gewesen und un dieser Zeit etwa 120.000-mal heruntergeladen worden. Mit Verweis auf diese Zahlen schreibt Blockchain, der Vorfall sei „historisch und beispiellos“.

Der App-Anbieter und einige andere Bitcoin-Aktivisten haben als letzten Versuch eine Petition an Apple auf Change.org gestartet. Der Text lautet: „Wir benötigen eine Bitcoin-Geldbörse, und wenn Apple keine ausliefert, wechseln wir zu Android.“ Bisher haben mehr als 2500 Personen unterzeichnet.

[mit Material von Don Reisinger, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Bitcoin, Blockchain, E-Commerce, Software, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Apple entfernt letzte Bitcoin-Geldbörse aus App Store

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. Februar 2014 um 10:39 von ATX

    „Hysterischer und beispielloser “ Artikel

    • Am 7. Februar 2014 um 10:42 von Florian Kalenda

      Warum?

  • Am 7. Februar 2014 um 10:56 von schulte

    Alles Heuchelei! Wer gerade heute mit Apple Geld verdient, der kennt das System dahinter, und es war ihm herzlich egal. solange er nur davon profitiert hat.

    Das ist so wie im richtigen Leben. Das System richtet sich letztlich immer auch gegen einen selbst.

  • Am 10. Februar 2014 um 11:22 von Der Kritiker

    Und wieder einmal zeigte Apple sein wahres Gesicht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *