Twitter meldet 511,5 Millionen Dollar Verlust

Dem Fehlbetrag stehen Einnahmen von 243 Millionen Dollar gegenüber. Die Nutzerzahl erhöhte sich im Vergleich zum dritten Quartal lediglich um vier Prozent. Das schwache Wachstum lässt den Kurs der Aktie um fast 20 Prozent abstürzen.

Twitter hat die ersten Quartalszahlen nach seinem Börsengang veröffentlicht. Im vierten Quartal erwirtschaftete der Mikroblogging-Dienst einen Nettoverlust von 511,5 Millionen Dollar. Im Vorjahreszeitraum betrug das Minus 8,7 Millionen Dollar. Seinen Umsatz steigerte Twitter jedoch um 116 Prozent auf 243 Millionen Dollar.

Twitter

Ohne einmalige Belastungen weist die Bilanz einen Bruttogewinn von 9,8 Millionen Dollar oder 0,02 Dollar je Aktie aus. Damit übertrifft Twitter die Erwartungen von Analysten, die mit einem Non-GAAP-Verlust je Aktie von 0,02 Dollar bei 217,8 Millionen Dollar Umsatz gerechnet hatten.

Trotzdem brach der Kurs der Twitter-Aktie im nachbörslichen Handel ein. Er sank um 17,9 Prozent oder 11,81 Dollar auf 54,16 Dollar. Damit liegt er zwar deutlich über dem Ausgabepreis von 26 Dollar, aber ebenso deutlich unter dem bisherigen Höchststand von 74,73 Dollar.

Für den Absturz ist offenbar das geringe Wachstum der Nutzerzahlen verantwortlich. Im vierten Quartal erhöhten sie sich gegenüber dem Vorjahresquartal um 30 Prozent auf 241 Millionen. Im dritten Quartal lag das Plus noch bei 39 Prozent, im zweiten Quartal bei 44 Prozent und im ersten Vierteljahr bei 48 Prozent. Im Vergleich zum Vorquartal wuchs die Mitgliederzahl in den Monaten Oktober bis Dezember sogar nur um vier Prozent.

Die Werbeeinnahmen des Unternehmens kletterten um 121 Prozent auf 220 Millionen Dollar. Pro Tausend Timeline-Aufrufe erzielte Twitter einen Werbeumsatz von 1,49 Dollar (plus 76 Prozent). Insgesamt zählte es zwischen Oktober und Dezember 148 Milliarden Timeline-Aufrufe, was einem Anstieg von 26 Prozent entspricht. 76 Prozent der Nutzer griffen von mobilen Geräten aus auf Twitter zu. Ihre Zahl erhöhte sich um 37 Prozent auf 184 Millionen pro Monat.

Das Fiskaljahr 2013 schloss Twitter mit 665 Millionen Dollar Umsatz (plus 109 Prozent), einem Nettoverlust von 645 Millionen Dollar sowie einem Bruttoverlust je Aktie von 0,18 Dollar ab. Analysten hatten mit einem Minus von 0,19 Dollar je Aktie sowie Einnahmen von 639,4 Millionen Dollar gerechnet.

Im laufenden Geschäftsjahr 2014 will Twitter seinen Umsatz auf 1,15 bis 1,2 Milliarden Dollar steigern. Dem stehen einmalige Belastungen in Form von Aktienoptionen in Höhe von 600 bis 650 Millionen Dollar gegenüber, die das Unternehmen an Mitarbeiter auszahlen muss. Für Investition veranschlagt Twitter weitere 330 bis 390 Millionen Dollar.

Die Zahl der monatlich aktiven Twitter-Nutzer ist im vierten Quartal um 30 Prozent auf 241 Millionen gestiegen. Im Vergleich zum dritten Quartal verbesserte sie sich aber nur um vier Prozent (Bild: Twitter).Die Zahl der monatlich aktiven Twitter-Nutzer ist im vierten Quartal um 30 Prozent auf 241 Millionen gestiegen. Im Vergleich zum dritten Quartal verbesserte sie sich aber nur um vier Prozent (Bild: Twitter).

[mit Material von Daniel Terdiman, News.com]

Tipp: Sind Sie ein Twitter-Experte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Quartalszahlen, Soziale Netze, Twitter

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Twitter meldet 511,5 Millionen Dollar Verlust

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Februar 2014 um 11:11 von dowi

    Wer für „nichts“ etwas bezahlt wird auch nichts bekommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *