Apple veröffentlicht Workarounds für Mail-Prüffehler in Mavericks

Der in OS X 10.9 integrierte E-Mail-Client empfängt keine neuen Nachrichten von bestimmten E-Mail-Providern, ehe er nicht neu gestartet wird. Umgehen lässt sich das Problem, indem zunächst alle Konten offline geschaltet und anschließend alle neuen Mails abgerufen werden.

Apple hat ein Support-Dokument veröffentlich, in dem es mehrere Workarounds für ein von vielen Anwendern beobachtetes Problem mit Mail unter Mavericks beschreibt. Der integrierte E-Mail-Client empfängt nach dem Update auf OS X 10.9 keine neuen Nachrichten von bestimmten E-Mail-Anbietern, bis er geschlossen und neu gestartet wird.

os-x-mavericks-mail-logo

Details zu dem Fehler nennt Apple in dem Support-Dokument nicht. Es erläutert nur einige Wege, wie Betroffene Mail dazu bringen können, neue Nachrichten zu empfangen, ohne das Programm ständig neu starten zu müssen.

Die erste Möglichkeit ist, im Postfachmenü den Punkt „Alle Konten offline schalten“ zu aktivieren und anschließend die direkt darunter befindliche Option „Alle neuen Mails empfangen“ auszuwählen. Dadurch gehen alle Konten wieder online und prüfen sofort, ob neue Nachrichten eingegangen sind.

Als Alternative zum Umweg über das Postfachmenü beschreibt Apple auch eine zweite Möglichkeit, das Problem zu umgehen. Dazu muss der Nutzer einen Rechtsklick auf der Toolbar von Mail ausführen und im Pop-up-Menü den Punkt zum Anpassen wählen. Anschließend soll er den „Alle Konten offline schalten“-Button auf die Toolbar ziehen und sicherstellen, dass sich dort auch die Schaltfläche „Mail empfangen“ befindet (was standardmäßig der Fall ist). Danach lässt sich mit einem aufeinander folgenden Klick auf beide Schaltflächen dieselbe Aktion ausführen wie zuvor über das Postfachmenü.

Noch schneller geht dies durch Verwendung von Tastaturkürzeln. Allerdings muss dazu dem Button „Alle Konten offline schalten“ zunächst ein Hotkey zugewiesen werden, was über die Tastatureinstellungen möglich ist. Dazu wird im Tastaturmenü unter „Systemeinstellungen“ der Punkt „Kurzbefehle“ und anschließend „App-Tastaturkurzbefehle“ ausgewählt. Mit einem Klick auf das Plus-Symbol erscheint ein Einblendmenü, in dem bei „Programm“ Mail auszuwählen ist. In das Feld „Menü“ wird der Menübefehl „Alle Konten offline schalten“ eingegeben. Nach Auswahl des Felds „Tastaturkurzbefehl“ lässt sich schließlich die gewünschte Tastenkombination festlegen, die dem Menübefehl zugewiesen werde soll. Ein Klick auf „Hinzufügen“ schließt den Vorgang ab.

Eventuell wird Apple das geschilderte Mail-Problem unter Mavericks mit dem kommenden Update auf OS X 10.9.2 beheben. Seit vergangener Woche liegt es in einer vierten Betaversion für registrierte Entwickler vor. Schon das erste Mavericks-Update 10.9.1 korrigierte einige Fehler im integrierten E-Mail-Client, aber offensichtlich nicht alle.

[mit Material von Topher Kessler, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, E-Mail, Mac OS X

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple veröffentlicht Workarounds für Mail-Prüffehler in Mavericks

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *