Schenker bietet mobile Workstation mit 12-Core-Xeon-Prozessor an

Zusammen mit der Nvidia-Grafik Quadro K5100M soll sich die im Notebook-Modell W713 verbaute Intel-CPU Xeon E5-2697 v2 für rechenintensive Aufgaben wie 3D-Rendering und CAD eignen. Die Spitzenkonfiguration mit 32 GByte RAM und 3 TByte SSD-Speicher gibt es für über 8500 Euro.

Schenker stattet seine mobile Workstation W713 ab sofort mit Intels aktuellen Xeon-Prozessoren der Ivy-Bridge-E-Serie aus. Das Modell Xeon E5-2697 v2 verfügt über 12 Rechenkerne mit 2,7 GHz Basis- und bis zu 3 GHz Turbotakt.

Schenker bietet seine mobile Workstation W713 jetzt mit Intels 12-Kern-CPU Xeon E5-2697 v2 an (Bild: Schenker).

Ergänzt wird die Desktop-CPU von Nvidias mobiler Workstation-Grafik Quadro K5100M mit 8 GByte GDDR5-Speicher und Support für DirectX 11.1, CUDA sowie OpenGL 4.3. Diese Kombination eignet sich laut Schenker für anspruchsvolle Aufgaben wie CAD, 3D-Rendering, professionelle Grafikbearbeitung sowie Video- und Audiokodierung. Alternativ ist auch eine Consumer-High-End-GPU des Typs AMD Radeon HD 8970M oder Nvidia Geforce GTX 780M verfügbar.

Das matte 17,3-Zoll-Display des W713 bietet eine Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten. In der Maximalausstattung fasst die Workstation bis zu 4,5 TByte Daten.

Wie alle Schenker-Notebooks lässt sich auch das W713 unter www.mysn.de individuell konfigurieren. Eine mittlere Ausstattung umfasst die genannte Xeon-CPU und das Full-HD-Display, die Radeon-Grafik HD 8970M, 16 GByte DDR3-RAM, 1 TByte Festplatten- und 240-GByte-SSD-Speicher, DVD-Brenner WLAN und Windows 8.1 (64 Bit). Dafür verlangt Schenker stolze 4754 Euro. Außer Windows 8.1 kann die Workstation auch mit Windows 7 oder ohne Betriebssystem bestellt werden.

Für die Spitzenkonfiguration mit Nvidia-Quadro-Grafik, 32 GByte RAM und 3 TByte SSD-Speicher beläuft sich der Preis auf über 8500 Euro. Die Einstiegskonfiguration gibt es für 2099 Euro zuzüglich Versand. Entsprechend richtet sich die Workstation W713 ausschließlich an professionelle Anwender.

Themenseiten: Intel, Notebook, Schenker

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Schenker bietet mobile Workstation mit 12-Core-Xeon-Prozessor an

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. Februar 2014 um 17:31 von McNoise

    … ach dann doch lieber ’n mac pro … da stimmt dann wenigstens auch das betriebssystem! ;)

    • Am 3. Februar 2014 um 18:05 von punisher

      ist ja auch sehr mobil…facepalm…ahh hab ganz vergessen, der lässt sich bestimmt gut rollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *