Google behebt Lösch- und Spam-Bug in Gmail

Der Fehler führte dazu, dass Nachrichten fälschlicherweise in den Papierkorb oder Spam-Ordner verschoben wurden. Das Problem trat zwischen dem 15. und 22. Januar auf. Betroffen waren in erster Linie die iOS-Clients, Mobilbrowser- und Offline-Versionen des E-Mail-Dienstes.

Google hat einen weiteren Fehler in seinem E-Mail-Dienst Gmail behoben, der vergangene Woche für ein Durcheinander in den Postfächern einiger Nutzer gesorgt hatte. Betroffene hat das Unternehmen nun informiert, dass die Probleme behoben sind.

Diese Nachricht hat Google an betroffene Gmail-Nutzer verschickt (Screenshot: Lindsey Turrentine/CNET).

„Sie waren möglicherweise von einem Fehler in Gmail betroffen, der während der Ansicht einer Nachricht unbeabsichtigt einige Aktionen auslöste (zum Beispiel Löschen, Spam melden), die einer anderen Nachricht galten“, heißt es in Googles Mitteilung. „Das Problem trat zwischen dem 15. und 22. Januar auf und ist jetzt behoben.“

Offensichtlich führte der Bug dazu, dass einige E-Mails versehentlich gelöscht oder als Spam markiert wurden. Laut Google betraf er aber nicht alle Nutzer, sondern vor allem die iOS-Clients, Mobilbrowser- und Offline-Versionen von Gmail. Der Internetkonzern machte keine Angaben dazu, wie viele Anwender genau betroffen waren.

Google fordert Nutzer seines E-Mail-Dienstes auf, genau zu prüfen, dass keine wichtigen Nachrichten verschwunden sind. „Wir empfehlen, den Papierkorb und Spam-Ordner bis 14. Februar 2014 auf versehentlich gelöschte oder als Spam markierte E-Mails zu prüfen und diese wieder in den Posteingang zu verschieben“, schreibt Google. „Wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten.“

Anscheinend hat der Bug nichts mit dem bizarren Gmail-Fehler zu tun, der ebenfalls vergangene Woche einige Nutzer plagte. Griffen Anwender von einer Ergebnisseite der Google-Suche auf ihr Gmail-Postfach zu, wurde die Maildadresse eines Fremden automatisch als Empfänger ausgewählt. Ein User erhielt dadurch auf seinem Hotmail-Konto tausende E-Mails von fremden Gmail-Nutzern. Ob der Lösch- und Spam-Bug in Zusammenhang mit der Störung von Gmail und anderen Google-Diensten am Freitag stand, ist unklar.

[mit Material von Dara Kerr, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: E-Mail, Google, Spam

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Google behebt Lösch- und Spam-Bug in Gmail

Kommentar hinzufügen
  • Am 29. Januar 2014 um 17:08 von nanu

    Ich habe ein zweites handy komme nicht mehr da rein und kenne mein gmail account nicht mehr was kann ich tun

  • Am 29. Januar 2014 um 18:13 von Judas Ischias

    Ich weiß jetzt nicht, kennst Du deinen ganzen Account nicht mehr, oder hast Du nur das Passwort vergessen? Man kann sich z.B.von Google ein neues Passwort schicken lassen, wenn Du noch dein Codewort weißt, welches Du beim Einrichten hinterlegt hast. Mir wurde seinerzeit ein Pinwort aus verschiedenen Buchstaben und Nummern zugeschickt.Andere Möglichkeit ist dein Gmailaccount komplett zu löschen. Steht unter Einstellungen, Konten & Syncro-nisation. Danach wieder neu einrichten. Ich benutze K-9 Mail, da habe ich solche Probleme nicht, vor allen Dingen muss ich mich nicht immer wieder neu anmelden. Einmal eingerichtet und sofort Zugriff auf meine Konten und Mails.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *