LG stellt Android-Phablet „G Pro 2“ im Februar vor

Der Nachfolger des Optimus G Pro wird voraussichtlich auf dem Mobile World Congress in Barcelona präsentiert. Auf den Namenszusatz "Optimus" vezichtet LG wie schon bei anderen High-End-Smartphones. Das G Pro 2 kommt wahrscheinlich mit schnellerer CPU, mehr Speicher und größerem Display.

LG wird kommenden Monat den Nachfolger seines 5,5-Zoll-Phablets Optimus G Pro vorstellen. Das kündigte das Unternehmen jetzt auf seiner koreanischen Website an. Wahrscheinlich erfolgt die Vorstellung auf dem vom 24. bis 27. Februar in Barcelona abgehaltenen Mobile World Congress, auch wenn die weltgrößte Mobilfunkmesse in dem kurzen Blogeintrag nicht explizit erwähnt wird.

Wie bei anderen High-End-Smartphones verzichtet LG auch bei seinem kommenden Android-Phablet auf den Namenszusatz „Optimus“. Der Nachfolger des Optimus G Pro wird also einfach „G Pro 2“ heißen.

Den Nachfolger des Optimus G Pro will LG im Februar vorstellen (Bild: LG).Den Nachfolger des Optimus G Pro will LG im Februar vorstellen (Bild: LG).

Angaben zu den technischen Daten des G Pro 2 macht LG in seinem Blogbeitrag nicht. Als wahrscheinlich gelten aber ein leistungsfähigerer Prozessor, mehr Arbeitsspeicher, ein leicht vergrößertes Display und ein stärkerer Akku. Denkbar wären eine Snapdragon-800-CPU mit vier Kernen von Qualcomm und ein 5,9-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 2560 mal 1440 Pixeln (Quad-HD).

Das seit Ende Juli 2013 in Deutschland verfügbare Optimus G Pro kommt mit einem Snapdragon 600, 2 GByte RAM und mindestens 16 GByte erweiterbarem internen Speicher. Sein 5,5-Zoll-Screen löst 1920 mal 1080 Bildpunkte auf (Full-HD). Der austauschbare Akku hat eine Kapazität von 3140 mAh.

Wann und zu welchem Preis das G Pro 2 auf den Markt kommen wird, lässt sich nicht sicher voraussagen. Der Vorgänger kostete zur Einführung 599 Euro ohne Vertrag. Inzwischen ist er im Internet für knapp 400 Euro zu haben.

Sein Einsteiger-Phablet G Pro Lite Dual bietet LG ab 1. Februar in Deutschland an. Das Dual-SIM-Gerät mit 5,5-Zoll-Display, MediaTek-Dual-Core-Prozessor und 1 GByte RAM kostet hierzulande 349 Euro.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, LG, MWC, Phablet, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LG stellt Android-Phablet „G Pro 2“ im Februar vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *