Google Play-Dienste: Update soll Akkuleistung von Android-Geräten verbessern

Google Play-DiensteDie aktualisierte Version 4.1 der Google Play-Dienste wird nach Angaben der Entwickler bereits seit letzten Freitag ausgeliefert. Sie soll für eine verbesserte Akkuleistung bei Android-Geräten sorgen, wenn der Standortdienst aktiviert ist.

Außerdem integriert das Update Unterstützung für rundenbasierende Multiplayer-Spiele, an denen mehrere Spieler asynchron teilnehmen können. Es bietet zudem vorläufigen Support für Google Drive, wodurch Apps Zugriff auf die Cloud-Speicherlösung von Google erhalten. Hierfür stellt die API auch allgemeine Benutzerschnittstellen zur Verfügung, darunter einen Dateibrowser und entsprechende Dialoge. Sobald sämtliche Geräte damit ausgestattet sind, soll für Entwickler auch ein aktualisiertes SDK zur Verfügung stehen.

Zusammen mit dem Google Mobile Ads SDK unterstützt die neue Version vollständig DoubleClick for Publishers, DoubleClick Ad Exchange und Search Ads for Mobile Apps. Werbetreibende können dadurch standortbasierte Werbung einfacher ausliefern.

Außerdem enthält die neue Version für Google+ eine verbesserte Möglichkeit des Teilens von Informationen. Dazu zählt eine Auto-Vervollständigen- und Vorschlagsfunktion von Kontakten, die in Gmail, Google+ und im Gerät vorhanden sind.

Anwender, die das Update noch nicht erhalten haben, können es auch manuell installieren. Hierfür muss im Gerät unter Einstellungen – Sicherheit die Option „Unbekannte Herkunft“ aktiviert werden. Nach der Installation kann man sie wieder deaktivieren. Die zum Download angebotene Version ist updatefähig, sodass zukünftige Aktualisierungen aus dem Play Store möglich sind.

Google Play-Dienste sind ein wesentlicher Bestandteil von Android. Sie werden zur Aktualisierung von Google- und Google Play-Apps verwendet und bieten wichtige Funktionen wie die Authentifizierung von Google-Diensten, die Synchronisierung von Kontakten und den Zugriff auf die aktuellen Datenschutzeinstellungen der Nutzer. Außerdem sind sie für Google strategisch sehr bedeutsam, da durch die Auslagerung von Betriebssystemfunktionen in die Google Play-Dienste und in Apps der Anpassungsaufwand bei einer neuen Android-Version für Gerätehersteller geringer wird. Dadurch will Google der zunehmenden Fragmentierung des Mobilbetriebssystems begegnen.

Google Play-Dienste

Neueste Kommentare 

10 Kommentare zu Google Play-Dienste: Update soll Akkuleistung von Android-Geräten verbessern

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. Januar 2014 um 9:59 von olli T

    Gähn, ich habe bereits 4.5.1 google play store auf meinem Smartphone Note 2

    • Am 14. Januar 2014 um 10:02 von olli T

      Sorry , habe gerade gesehen dass es sich um die Google play Dienste handelt!

      • Am 14. Januar 2014 um 11:00 von Peter

        Store oder Dienste, das kann ja mal passieren.

  • Am 14. Januar 2014 um 20:08 von felix

    hat mir nix gebracht. nexus 5, bricked kernel.

  • Am 15. Januar 2014 um 8:16 von HansDampf99

    Nach der installation der apk waren alle offline Musiktitel der Play Music App uf meiner SD Karte gelöscht. Bei ca. 25 GB ist das ziemlich ärgerlich alle wieder hinzu zu fügen.

  • Am 15. Januar 2014 um 17:33 von SmartphoneHilfe.de

    Danke für die Info. Da sind wir gespannt ob die „Akkudauer“ spürbar verlängert ist.

  • Am 3. Februar 2014 um 17:22 von lion

    Die APP dient im wesentlichen Google und nicht dem nutzer. Unglaublich viele wakeups zur Ortsbestimmung die jedoch keine APP anfordert sondern nur Google zur „Verbesserung“ dienen. Grauenhaft!

    • Am 16. März 2014 um 1:03 von welke

      Na klar dient das erst mal Google..
      Ist bei mir von anfang an deaktiviert

  • Am 6. Juni 2014 um 22:34 von Schmidli

    Nach dem letzten Update meines Smartphon hat sich wohl dieses Google-Play-Dienst-Ding bei mir festgemacht. Ich wunderte mich seit Tagen weshalb mein Acu stets leer ist. Habe diese App nun deaktiviert und siehe da, mein Acu ist wieder voll leistungsfähig. Was zieht sich diese App auf meinem Smartphone alles rein um soviel Energie zu verbrauchen? Und nun bekomme ich ständig Alarmmeldungen dass diese App dringend wieder aktiviert werden sollte. Was soll das ??

  • Am 27. Juni 2014 um 8:58 von Dirk

    Auf meinem Galaxy S2 hat sich Google Play komplett verabschiedet. Erst wurde etwa alle 30 Minuten eine Fehlermeldung angezeigt, dass Google Play nicht nicht mehr reagiert. Habe auch fleißig Berichte versandt, hat aber nichts gebracht. Danach wurden die Google Dienste-Daten gelöscht; hat auch nichts gebracht. Als letzten Schritt wurden alle Google-Apps auf die ursprüngliche Version zurück gesetzt. Ergebnis: Keine Fehlermeldung mehr. Aber auch in Google Store kommt man auch nicht mehr rein )-:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *