Cisco startet Videoscape als Cloud-Dienst

Die TV-Plattform erhält zusätzliche Cloud-Funktionen, die auch "as a Service" bezogen werden können. Der Sender NBC will sie zur Übertragung der Olympischen Winterspiele aus der russischen Stadt Sotschi nutzen. Die Cloud-Komponenten sollen das Live-Streaming sowie Video-on-Demand-Angebote unterstützen.

Cisco erweitert seine TV-Plattform Videoscape um eine Reihe von Cloud-Fähigkeiten. Der amerikanische Sender NBC wird das neue Angebot für die Übertragung der kommenden Olympischen Winterspiele aus der russischen Stadt Sotschi nutzen.

Cisco

Medienfirmen und Service Provider können die Videoscape-Cloud-Software auf Public- und Private-Clouds einsetzen – darunter auch auf solchen, die auf OpenStack basieren. Sie sollen damit neue Video-on-Demand-Anwendungen einrichten und automatisch skalieren können, was die Entwicklungszeit laut Cisco um Monate oder sogar Jahre verkürzt.

Videoscape Cloud Services bieten die Fähigkeiten von Videoscape „as a Service“ mit verbrauchsbasierter Abrechnung. Sie nutzen die gleiche Software und APIs wie alle anderen Videoscape-Angebote. Cisco Cloud Fusion schließlich erlaubt die Kombination aller Variationen von Videoscape, ob sie auf leistungsoptimierter Hardware eingesetzt oder über die Cloud bezogen werden.

NBC Olympics, eine Sparte der NBC Sports Group, will im nächsten Monat Videoscape-Komponenten einschließlich der Cloud-Software bei der Übertragung der Olympischen Winterspiele mit einsetzen. Die neuen Komponenten sollen das Live-Streaming sowie den Abruf der im russischen Sotschi produzierten On-Demand-Videos aus der Cloud unterstützen.

NBC arbeitet die achten olympischen Spiele in Folge mit Cisco zusammen. Es erhofft sich von der Cloud-basierten Infrastruktur „mehr Beweglichkeit, Portabilität, Flexibilität und Skalierbarkeit unserer Netzwerke, um die Nachfrage mit weit weniger Technik und Vorbereitungszeit zu befriedigen.“

Ein neues Einsatzfeld finden auch die WebEx-Videokonferenzen von Cisco. Die Software wird auf den angekündigten Galaxy-Tablets NotePRO sowie TabPRO vorinstalliert sein. Sie soll auf Samsungs Geräten außerdem über einige exklusive Funktionen verfügen, etwa eine Überleitung von Telefonanrufen zu WebEx-Meetings.

[mit Material von Rachel King, ZDNet.com]

Themenseiten: Cisco, Internet, NBC Universal, Streaming, Video

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cisco startet Videoscape als Cloud-Dienst

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *