Nokia entfernt seinen Kartendienst aus Apples App Store

Der offizielle Grund: "iOS 7 beschädigt die Nutzererfahrung." iPhone-Anwender können aber weiter auf die Online-Version unter m.here.com zugreifen. Die App war erst im November 2012 gestartet. Ihr größter Pluspunkt war wohl die Möglichkeit, Karten für die Offine-Nutzung herunterzuladen.

Nokia hat seinen Kartendienst Here Maps aus Apples App Store zurückgezogen und die Entwicklung für iOS eingestellt. Den Grund konnte Indian Express in Erfahrung bringen: „iOS 7 beschädigt die Nutzererfahrung.“ Die iOS-App hatte Nokia erst im November 2012 eingeführt.

Fußgängernavigation in New York mit Nokias "Here Maps" unter iOSFußgängernavigation in New York mit Nokias „Here Maps“ unter iOS (Screenshot: Nokia).

Ein weiterer Grund dürfte geringes Interesse gewesen sein. Wer mit Apple Maps unzufrieden war, installierte sich im vergangenen Jahr wieder das frühere Standard-Kartenprogramm von iOS, nämlich Google Maps. Auch wenn Here Maps beiden die Möglichkeit voraus hatte, Karten für die Offline-Nutzung herunterzuladen, war sein Marktanteil auf iPhones und iPads neben diesen beiden Optionen vermutlich äußerst gering.

Nokia weist darauf hin, dass iPhone-Nutzer den Dienst weiterhin auf m.here.com nutzen können, wenn sie dies wünschen. Er hatte auch zu den Empfehlungen von Apple-CEO Tim Cook gehört, als der sich für die Pannen von Apple Maps entschuldigte: „Solange wir Maps verbessern, können Sie Alternativen ausprobieren, indem Sie etwa Bing, MapQuest oder Waze aus dem App Store herunterladen oder die Webapps von Google oder Nokia nutzen, indem Sie auf deren Websites gehen und ein Icon für Ihren Home-Screen erstellen.“

Here ist nach dem Verkauf der Gerätesparte an Microsoft einer von drei verbleibenden Geschäftsbereichen von Nokia – neben der Abteilung für Geistiges Eigentum sowie Nokia Solutions and Networks (NSN). Die App Here Maps ist für Windows Phone weiter verfügbar. Als seine Zukunft sieht Nokia aber vor allem Cloud-Kartendienste für Automobile.

[mit Material von Matthew Miller, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Nokia, iOS, iPad, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Nokia entfernt seinen Kartendienst aus Apples App Store

Kommentar hinzufügen
  • Am 29. Dezember 2013 um 0:06 von myphone

    Anscheinend gibt es Here Maps auch nicht mehr für Android, da es im Amazon App Store nicht mehr zu finden ist. Hat jemand vielleicht eine alternative Quelle?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *