Qualcomm ernennt Microsoft-Kandidaten Steve Mollenkopf zum CEO

Qualcomm hat seinen Chief Operating Officer (COO) Steve Mollenkopf zum Chief Executive Officer (CEO) ernannt. Dies wurde wenige Stunden bekannt, nachdem Mollenkopf von Bloomberg als jüngster Kandidat für die Nachfolge von Steve Ballmer als Microsoft CEO ins Spiel gebracht worden war.

Steve Mollenkopf (Bild: Qualcomm)Steve Mollenkopf (Bild: Qualcomm)

Die Funktion an der Spitze von Qualcomm übernimmt Mollenkopf nun am 4. März. Er löst Paul Jacobs ab, der als Executive Chairman im Unternehmen bleibt. Qualcomm zufolge wird Jacobs vor allem bei der Entwicklung neuer Techniken und langfristigen Entscheidungen die Geschäftsführung beraten.

Mollenkopf ist seit 20 Jahren für Qualcomm tätig. Der 44-Jährige verfügt über einen starken technologischen Hintergrund. Bisher war er unter anderem für das operative Geschäft und die Erschließung neuer Märkte verantwortlich. In sein Aufgabengebiet fallen auch die Entwicklung neuer Technologien und die globale Strategie des Unternehmens. Das dürfte ihn auch für Microsoft interessant gemacht haben.

Qualcomm ist der derzeit wohl angesehenste Hersteller von ARM-basierten Systems-on-a-Chip für Smartphones und Tablets. Sein Snapdragon 800 kommt etwa im LG G2 und Google Nexus 5 zum Einsatz. Ein zweiter Schwerpunkt sind Mobilfunkchips. Das Apple iPhone 5S beispielsweise setzt einen LTE-Chip von Qualcomm ein. Die Integration von LTE in SoCs gilt aktuell als wichtiger Vorteil von Qualcomms Angeboten.

[mit Material von Roger Cheng, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Prozessoren aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Qualcomm ernennt Microsoft-Kandidaten Steve Mollenkopf zum CEO

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *