Analyst: Apple wird 2014 rund 175 Millionen iPhones verkaufen

Im Geschäftsjahr 2015 rechnet Michael Walkley sogar mit 193 Millionen Einheiten. Damit korrigiert er seine Prognose deutlich nach oben. Gründe dafür sind die hohe Nachfrage nach dem iPhone 5S und der bevorstehende Launch des iPhone durch China Mobile.

Der Canaccord-Analyst Michael Walkley erwartet, dass Apple im laufenden Geschäftsjahr, das im September 2014 endet, 175 Millionen iPhones verkaufen wird. Im Jahr darauf sollen die Absatzzahlen sogar auf 193 Millionen Einheiten ansteigen. Damit korrigierte Walkley eine frühere Prognose nach oben. Zuvor war er von 171 Millionen iPhones in diesem Fiskaljahr und 186 Millionen Stück im Geschäftsjahr 2015 ausgegangen.

iPhone 5S (Bild: Apple)

Für seine neue Vorhersage nennt der Analyst zwei Gründe. Umfragen von Canaccord Genuity wiesen auf hohe Nachfrage nach dem iPhone 5S hin. Es sei demnach nicht nur bei den vier großen US-Mobilfunkprovidern AT&T, Verizon, T-Mobile USA und Sprint das Bestverkaufte, sondern auch weltweit.

Ein gestern veröffentlichter Bericht von Counterpoint Research stuft das iPhone 5S auch als das meistverkaufte Smartphone im Oktober ein. Zudem hat sich die Verfügbarkeit des Handys verbessert, da es Apple und seinen Lieferanten gelungen ist, die Produktion entsprechend der Nachfrage zu erhöhen.

Des Weiteren steht Walkley zufolge der Launch des iPhone 5S beim chinesischen Anbieter China Mobile kurz bevor. Der Analyst erwartet hohe Verkaufszahlen durch den größten Mobilfunkanbieter der Volksrepublik. Das Wall Street Journal hatte in der vergangenen Woche berichtet, Apple habe einen Vertrag mit China Mobile über den Verkauf des iPhone abgeschlossen. Eine Bestätigung beider Firmen steht zwar noch aus, eine am Donnerstag veröffentlichte Vorverkaufsseite auf der Website von China Mobile zeigt jedoch ganz klar ein Bild des iPhone 5S.

Allerdings ist bei der Voraussage des Analysten für das Geschäftsjahr 2015 ein wenig Skepsis angebracht, da sie in erster Linie auf dem Nachfolger des iPhone 5S basiert, der wahrscheinlich erst im Herbst kommenden Jahres in den Handel kommt. Geht man allerdings davon aus, dass ein iPhone 6 ein großes Upgrade gegenüber dem iPhone 5S sein wird und dass Apple neben China Mobile auch noch weitere Mobilfunkprovider dazugewinnen kann, dann ist zumindest davon auszugehen, dass die Verkäufe 2015 die Zahlen des Jahres 2014 übertreffen werden.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

37 Kommentare zu Analyst: Apple wird 2014 rund 175 Millionen iPhones verkaufen

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. Dezember 2013 um 12:19 von Boris

    …schon eigenartig die immer weiter anschwellenden Jubelmeldungen zum Iphone. Andere Statistiken besagen ja sehr klar, dass der Marktanteil (z.B. gerade in Europa) sogar sehr deutlich sinkt.

    • Am 13. Dezember 2013 um 13:17 von Hugi

      Das liegt daran, dass der Smartphonemarkt insgesamt wächst und der Anteil an Android-Geräten stärker zunimmt, als der von iPhones. Deswegen kann Apple ja trotzdem mehr Geräte absetzen, als das Jahr zuvor.

      • Am 13. Dezember 2013 um 16:43 von PeerH

        Und nicht zu vernachlässigen ist auch, dass die Wechselbereitschaft von bestehenden Anwendern von Android in Richtung iOS größer ist, als anders herum. Wenn Android stark wächst, fällt das kaum auf, kann aber einen deutlichen Anteil von Apples ‚Neukunden‘ ergeben.

        • Am 13. Dezember 2013 um 20:58 von Eddi

          Das stimmt nicht. Es wechseln zwar relativ mehr Nutzer von Android zu iOS, aber absolut wechseln mehr von iOS zu Android, weil gerade der Marktanteil bei iOS kleiner ist.

        • Am 14. Dezember 2013 um 1:39 von Judas Ischias

          Verstehe ich jetzt nicht, wie man auf so eine Aussage kommen kann, dass die Wechselbereitschaft von Androiden Richtung iOS größer ist, als anders herum. Wo kann man das denn nachlesen? Damit meine ich ich nicht wieder irgendeine Appelquelle, sondern etwas seriöses.

  • Am 13. Dezember 2013 um 22:07 von Picardonio

    Mir reicht es wenn Apple lediglich ein einziges iphone verkauft……..meins

    • Am 14. Dezember 2013 um 8:55 von PeerH

      :-) Das ist Klartext. :-)

      @Judas Ischias: musst Du nicht verstehen, einfach mal googeln. Aber Du wirst es auch nicht verstehen wollen, weil es nicht in Dein Weltbild passt. ;-)

      Dabei ist es doch sehr einfach: die Masse der Android Smartphone Käufer hat sich ein preiswertes Smartphone gekauft (‚reicht mir‘), stellt dann fest: funktioniert schlecht, keine Updates etc, und bei nächster Gelegenheit kauft man sich was Neues – dann eben qualitativ hochwertiges.

      Einige bleiben bei Android, einige sind von Android enttäuscht, und kaufen was anderes (iOS, Win Phone) … 10% Wechsler weg von Android sind für Apple und Windows eine Menge neue Kunden. Android wächst weiter, weil sich noch viele Nutzer im Billig Segment die Finger noch nicht verbrannt haben. Aber das sind dann eben möglicherweise die Apple/MS Kunden von morgen. ;-)

      Apple User sind zu 90% zufrieden, und wechseln kaum weg von iOS. Einmal Apple, immer Apple.

      Bei Win Usern ist das schwer zu sagen, aber die weitaus meisten verkauften Win Phones sind Einstiegssmartphones im niedrigen Preissegment – Lumia 520, 620 etc – ein Indiz auf Wechselkunden, die von preiswerten Androiden umsteigen.

      • Am 14. Dezember 2013 um 12:54 von punisher

        quelle? behauptwn kann man viel…und was hatten die user die sich die Finger noch nicht an Android verbrannt haben davor für Geräte?

        • Am 14. Dezember 2013 um 18:57 von Judas Ischias

          Punisher, Du glaubst doch wohl nicht im Ernst, dass wenn Du auch nochmal nach einer Quelle fragst, von PeerH eine vernünftige Antwort bekommst.

          • Am 15. Dezember 2013 um 17:23 von Square Zero

            Da braucht es gar nicht viel googlen, das ist einfache Statistik. PeerH hat sich nur zum Einen unglücklich ausgedrückt und zum Anderen nicht vollständig. Das könnte auch für die schimpfenden Androidiker hier nachvollziehbar sein.

            Basis:
            – Betrachtungszeitraum: 1 Jahr
            – Objekte: je 1.000.000 Smartphones
            – „Wechsler“ werden gemäß Marktanteil verteilt, auf ganze Hunderter gerundet
            – die Statistik geht für den Betrachtungszeitraum von einem vollständig gesättigten Smartphonemarkt aus

            Annahmen:
            – Marktanteil (vereinfacht): Android 70%, iOS 20%, WP 10%, alle anderen Systeme sowie Nicht-Smartphones werden vernachlässigt
            – jeweils 90% der Nutzer _aller_ betrachteten Systeme sind zufrieden
            – 10% der Nutzer _aller_ betrachteten System haben einen Wechselwunsch

            Statistik:
            Anteil Android = 700.000
            Wechsel = 70.000 (23.300 zu WP, 46.700 zu iOS)
            Anteil iOS = 200.000
            Wechsel = 20.000 (2.500 zu WP, 17.500 zu Android)
            Anteil WP = 100.000
            Wechsel = 10.000 (2.200 zu iOS, 7.800 zu Android)

            Ergebnis nach Ende des Betrachtungszeitraumes:
            Android = 630.000 + 17.500 + 7.800 = 655.300 (Verlust ca. 4,5%)
            iOS = 180.000 + 46.700 + 2.200 = 228.900 (Gewinn ca. 2,9%)
            WP = 90.000 + 23.300 + 2.500 = 115.800 (Gewinn ca. 1,6%)

            Ein allgemeiner 10%iger Wechselwunsch hat zur Folge, dass Android Marktanteile verliert. Dass derzeit noch Wachstum möglich ist liegt einfach nur daran, dass von Handy auf Smartphone bzw. von kein Phone auf Smartphone gewechselt wird, der Smartphonemarkt eben noch nicht gesättigt ist.

          • Am 15. Dezember 2013 um 23:38 von PeerH

            100% logisch dargelegt, Gratulation.

      • Am 16. Dezember 2013 um 9:17 von M@tze

        Gratulation, Du hast den anscheinend den offiziellen MacHarry- Brainwash-Workshop mit Auszeichnung bestanden! Das ist ja schon (fast) original Wortlaut… So sprach Steve Jobs, verkuendet von seinem (selbst ernannten) Propheten auf Erden – Harry Wessling.

        • Am 16. Dezember 2013 um 10:18 von Square Zero

          Mal ’ne ganz enrnstgemeinte Frage, ohne Wertung des genutzten Betriebssystems:
          Was unterscheidet Mac-Harrys „Gewäsch“ von dem „Gewäsch“ einiger Hardcore-Android-Nutzer hier? Und, bitte, jetzt nicht als Antwort: „Harry liegt falsch, die anderen nicht.“

          • Am 16. Dezember 2013 um 13:05 von M@tze

            Das kann ich Dir sagen. Vor Harry’s Kreuzzug hast Du hier auf ZDnet mal die Eine oder Andere Entgleisung gelesen. Seitdem er versucht mit aller Macht und Polemik Anderen seine Weltsicht aufzupressen und Leute, die anderer Meinung sind, als dummen Bodensatz abtut. Das diese Leute Premium nicht wuerdig waeren, weil sie das grosse Ganze dahinter, in ihrer Debilitaet nicht wahrnehmen koennten. Seitdem geht es hier drunter und drueber, weil sich so mancher User beleidigt gefuehlt hat und (nachdem sachliche Argumente bei Harry nichts nutzen – nur was ER sagt hat Hand und Fuss) mit den selben Hau-Drauf Kommentaren geantwortet hat. Zufriedenstellend erklaert? Ich hatte frueher nichts gegen Apple an sich. War nicht mein Ding, da zu geschlossen – aber jedem das Seine. Mittlerweile wuerde ich Depressionen bekommen, wenn ich Apple Geraet nutzen muesste. Nur aus der Angst heraus, dass ich auch so ein selbstverliebter Lackel wie Harry werden wuerde und mich fuer etwas Besseres hielte…

          • Am 16. Dezember 2013 um 13:18 von Square Zero

            Du magst zwar grundsätzlich recht haben, mit dem, was Du sagst, nur: Unterscheidet das jetzt die Entgleisungen von Harry von denen der Androidnutzer?

          • Am 16. Dezember 2013 um 15:11 von M@tze

            Die unterscheidet Nichts! Ich finde das Eine so schlimm wie das Andere. Vielleicht liegt es an Weihnachten, aber je mehr sich das Ganze hier in einen Kleinkrieg ausweitet, um so unverstaendlicher finde ich beide Positionen. Hier fetzen sich Leute verbal wegen beschissenen (Sorry dafuer!) Handy’s, woanders weil man die neueste Spielekonsole als Erster haben muss und wieder ganz woanders verhungern Kinder. Mann, haben WIR Probleme! Und ja, ich habe meine Spenden und Care-Pakete dieses Jahr schon auf den Weg gebracht. Harry auch? Ich denke, der kauft seiner Familie lieber das 84. Apple Device…

    • Am 16. Dezember 2013 um 7:18 von Badflex

      Ich glaub dann würdest du aber nicht froh werden mit deinem iphone. Apps würdest du vergeblich im store suchen und da die kompatibelität zu anderen herstellern auch nicht grad die besten sind, würdest du wohl nur telefonieren können.

  • Am 14. Dezember 2013 um 19:08 von Veräppler

    Ja PeerH, alles klar. Nur Apple ist unfehlbar, kaum ein Benutzer will weg vom Appel, aber so viele Nutzer weg von Android, weil sich so viele Nutzer demnächst die Finger im Billigsegment verbrennen, was auch, wenn dies wirklich so sein würde, noch nicht mal mit irgendeinem der Hersteller zu tun hat, die im unterem Preisniveau produzieren, sondern nur mit Android. Für diese Aussage eine 1+, einfach genial!

    • Am 15. Dezember 2013 um 2:38 von PeerH

      Du hast es verstanden, kaum zu glauben. Die 1+ gebührt Dir. ;-)

      Quellen: einfach googeln, ist keine Zauberei. Und vorher hatten die meisten Neukunden im Smartphone Bereich natürlich Handys und ‚Featurephones‘. Nokia verkauft auch jetzt noch jede Menge davon, und es gibt viele Anbieter – sogar Samsung.

      Die meisten Neukunden dürften eh in der dritten Welt sein, wo per Handy viel gezahlt wird, und wo sich die Menschen verständlicherweise kaum ein Smartphone für 400-800€ kaufen können und wollen. Daher wächst Android auch so stark. In den Industrieländern setzt langsam die Sättigung der Märkte ein. Da wird eher gewechselt.

      China und Indien sind die Märkte mit großem Wachstum, und in China hat Apple den Marktanteil vin 6 auf etwa 12% der Neuverkäufe im letzten Quartal nahezu verdoppelt, und das obwohl China Mobile mit etwa 750 Mio Kunden das iPhone 5c und 5s erst ab dem 18.12. offiziel in den Verkauf nimmt.

      Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, der merkt, dass das iPhone 5s in nahezu allen großen Märkten auf Platz eins der Verkaufscharts steht, und das 5c mal auf Platz 2 oder 3. das S4 entsprechend mal auf 3 oder 2, aber von Windows/Nokia keine Spur (ausser punisher kauft sich eines ;-)).

      Ist alles leicht zu googeln. Wenn man so etwas sehen/lesen/hören will, und die Scheuklappen beiseite legt.

      Dass sich weder die Samsung, noch die Nokia/Win Premium Smartphones länger als wenige Wochen sehr gut verkaufen, kann man gut an den starken Preisnachlässen erkennen – bis zu 30% in drei Monaten. Ein guter Indikator für nachlassendes Interesse, da die Unternehmen ganz sicher nicht aus Menschenliebe auf Profit verzichten.

      Aber das ist sicher ebenfalls falsch: Nokia und Samsung lieben ihre Kunden, und wegen des großen Erfolges der Lumia Reihe hat Nokia sein Smartphone/Handy Geschäft unter Preis an Microsoft verkauft, und Samsung produziert Hunderte verschiedener Smartphones, die ab dem Verkauf nie ein Update sehen – ausser dem S3/S4, die wenigen Ausnahmen.

      Und diese Updates haben es dann in sich: Regional SIM Lock, gefakte Benchmarks, OS Lock … alles aus Liebe zu seinen Kunden. Da heuert man doch gerne Studenten an, die schlechte Kommentare über die Mitbewerber verbreiten. Weil das gut für Samsungs Kunden ist … (?)

      Als8: alles locker recherchierbar, wer möchte. Ich erwarte aber eh nur dieselben Scheinkommentare, Angriffe und Beleidigungen, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

      Daher ist Google heilig, wir geben unsere Daten gerne an Android, das Windows Monopol auf Rechnern ist ein Segen für die Welt, wir brauchen keine Auswahl, und Samsung sind die Götter des Plagiatismus – Hauptsache billig, egal, was drauf steht, aber drin steckt – billig muss es sein. ;-)

      • Am 15. Dezember 2013 um 11:01 von punisher

        viel geschrieben, wenig gesagt…wenn du schon mal so ausholst. ohne Microsoft und co (nicht Apple sondern Intel, AMD, Nvidia…) wären wir heute noch in den 80ern. Linux hatte lange genug Zeit was am markt zu ändern, hat es nicht geschafft. ohne Bill Gates wäre apple jetzt wo? genau weg von der Bildfläche. da du ohne Scheuklappen durch die Welt läufst, weißt du das ja alles bereits. beim googlen scheinst du nur auf macharry.de und macrumers usw zu landen. und der Gott des Plagiats ist immernoch apple selbst. die haben kein Gerät neu erfunden, aber jeder apple Benutzer denkt das.woher kommt das? Sind die Käufer blöd oder werden sie manipuliert wie in ner Sekte? so, jetzt kann ich die Scheuklappen in den überteuerten Mülleimer werfen, upps das is ja ein computer ;)

  • Am 15. Dezember 2013 um 12:33 von Judas Ischias

    PeerH, wenn ich bei finanzen.net (Otternase) suche oder bei Mac-Harry.de, treffe ich bestimmt auf Meldungen die deinen langen Text bestätigen. Aber seriöse Quellen bestätigen deine Behauptungen in keinster Weise, wie z.B. die Masse der Android-Smartphonekäufer hat…,weil viele Nutzer sich im Billigsegment… usw. Kurz und knapp, Du wirst wohl tatsächlich nur die von Punisher erwähnten Seiten gelesen haben, denn was anderes passt ja nicht in DEIN Weltbild.

    • Am 15. Dezember 2013 um 19:47 von Bernd

      Na du hast Ahnung :D
      Ohne Xerox/Apple wärest du heute noch in der Steinzeit! Microsoft hat Windows komplett von Apple geklaut. Und nur Apple war in der Lage die von Xerox eingekaufte Bitmap-Darstellung zu einem bis heute so genutzten OS zu Verbinden. Und ohne den Macintosh, der seiner Zeit locker zehn Jahre voraus war (der erste Computer der nach dem Apple LISA z.B. eine Maus einsetzte) gäbe es Rechner wie du sie heute nutzt nicht!
      Das erste Smartphones (so wie du es heute nutzt) kam mit dem iPhone auch von Apple. Von iPod und iPad mal ganz zu schweigen. Da iOS auch vor Android auf dem Markt war ist die Frage wer ursprünglich einfach nur kopiert hat auch schnell geklärt.

      Erzähl also keinen Quatsch was die Leistungen von Apple angeht.

      Ich habe übrigens gar nichts gegen Android als OS, Google, Microsoft und Samsung aber ohne Apple wären die ALLE heute nicht da wo sie sind!

  • Am 15. Dezember 2013 um 20:00 von PeerH

    @punisher: Ohne Bill Gates hätte es kein MS gegeben, und auch keinen, der grundlegende Konzepte von Apple kopiert hätte – wir lebten in einer Apple-dominierten Welt. ;-)

    @judas ischias: tja, das meinte ich: selber auf bestimmte Quellen fixieren, und dann alle andern als blöd bezeichneb. ;-) Lest in den Android Fanseiten – ihr werdet dieselben Nachrichten finden, die bestimmte Trends (Wechsel weg von Android hin zu Apple iOS, da fragmentiert, keine Updates, zu viel schlechte BilligSmartphones etc) ebenfalls sehen. Nicht jeder Android Fan ist verblendet.

    Und nö, ich lese alle Nachrichten zu Apple, Google und Microsoft/Nokia – ob gut oder schlecht. Im Gegensatz zu euch Heinis. ;-)

  • Am 15. Dezember 2013 um 22:31 von Judas Ischias

    Mich interessieren weder die Seiten der Androiden, noch die Seiten von Apple. Mich interessieren einfach nur neutrale Seiten und die ich gefunden habe sagen in keinster Weise das merkwürdige Zeugs aus, was PeerH absondert. Ausserdem kann ich einfach nicht nachvollziehen warum er wieder auf die Beleidigungsschiene abgleitet, zumal ich nie jemanden als blöd bezeichnet habe. Um das entsprechende Datum und den entsprechenden Artikel brauche ich sowieso nicht zu fragen.

  • Am 16. Dezember 2013 um 10:27 von punisher

    peerh du hast keine Scheuklappen auf, du bist blind. bill gates hat mit seinem Privatvermögen Steve Jobs, also damals apple vor dem aus bewahrt. aber das hast du bestimmt übersehen bei deiner liebe zu apple.

    Bernd du bist ein richtig lustiger. die maus wurde 1963 von engelbart erfunden, nicht xerox, schon garnicht apple. 73 hatte xerox mit dwm alto eine Maus, 83 Microsoft und 84 dann apple. aber träum du ruhig weiter.

  • Am 16. Dezember 2013 um 10:28 von Judas Ischias

    Ja Square Zero, deine Aufzählung ist ganz toll, nur blöd dass es eine Milchmädchen-
    rechnung ist. Wenn z.B. von einer Million Androiden 10% wechseln, sind es Hunderttausend, wenn von Hunderttausend 10% Apple verlassen, sind es Zehntausend.Es sind bei beiden Betriebssystemen trotzdem nur 10% Wechsler.
    Da der Anteil an Android erheblich größer ist als iOS, ist bei gleichem Prozentsatz die Anzahl der Wechsler natürlich höher. Wenn man natürlich alles durch die Appelbrille sieht, verliert man schon mal die Realität und Logik.

    • Am 16. Dezember 2013 um 13:35 von Square Zero

      „Aufzählung“? Stimmt! Die Basisdaten und die Annahmen sind Aufzählungen! Danach kommen Berechnungen (kommt von „Rechnen“)!
      Und die Berechnungen auf Grundlage der Basisdaten sind korrekt. Das hat so überhaupt gar nichts mit Apple zu tun, könnte (mit eben diesen Basisdaten) sogar Google oder Microsoft so hinbekommen haben.
      Also:
      Konzentrier Dich, lies Dir den Kommentar noch einmal aufmerksam durch und wenn Du Schwierigkeiten hast, frage bitte Deine Eltern, die werden Dir bestimmt helfen.

  • Am 16. Dezember 2013 um 13:08 von Judas Ischias

    PeerH, ich verändere deinen letzten Abschnitt mal ein bisschen um dir die Lächerlichkeit deiner Aussage mal vor Augen zu führen. Daher ist Apple heilig, wir geben unsere Daten gern an iOS. Wir brauchen keine Auswahl, stimmt, nur Apple muss es sein. Apple ist ein Gott des Plagiatismus, Hauptsache teuer und wichtig ist, der angebissene Apfel muss als Logo drauf sein. Und jetzt zum wichtigsten von deinem Aufsatz, auch in den Produkten von Apple steckt nur BILLIG drin und nicht die edelsten und teuersten Teile, wäre ja auch ein Wunder, da auch Apple billig in China produzieren lässt, aber vielleicht hast Du das noch nicht mitbekommen oder willst diese Tatsachen einfach nicht wahrhaben.

  • Am 16. Dezember 2013 um 14:52 von Veräppler

    An die tollen Erklärer, der Abwanderung von Android zu Apple. Wenn ihr euch mal gleich am Anfang die Kommentare von Hugi und Eddi genauer durchgelesen hättet, hätten die Hinweise von Verhältnis des Anteils, Apple Android,auffallen müssen, da hättet ihr euch und uns einiges an merkwürdigen Erklärungen ersparen können. Lest doch einfach nochmal den Kommentar von Judas, da ist es ganz simpel erklärt.

    • Am 16. Dezember 2013 um 15:31 von Square Zero

      Der Kommentar von Hugi ist komplett richtig, ich habe in meiner Statistik lediglich das Wachstum für den Betrachtungszeitraum eingeschränkt. Heißt, dass im nächsten Betrachtungszeitraum Android durchaus einen höheren Marktanteil haben kann.
      Der Kommentar von Eddi ist nonsens. Es ist genau anders herum. Vertausche in seinem Kommentar „relativ“ und „absolut“, dann stimmt’s.
      Der Kommentar von Judas Ischias ist ein unverstandener Misch-Masch aus allem Möglichen. Klar sind es „relativ“ IMMER nur 10%, die wechseln, aber „absolut“ gehen von Android 70.000 weg, von iOS nur 20.000. Daher verschiebt sich für den Betrachtungszeitraum auch der Marktanteil zu Ungunsten Androids. Wie schon oben erwähnt, der folgende BZR kann trotzdem einen höheren MA für Android haben, da die „Sparsamkeit“ den Einstieg in den Smartphonemarkt über Android realisiert.

      • Am 17. Dezember 2013 um 15:24 von Veräppler

        Jeder findet natürlich sein eigenes Gebimsel am tollsten, aber ich finde das Beispiel von Judas gut, weil es einfach darstellt ist, ohne unnötigen Zahlenwust, den man nach 2 Zeilen schon wieder vergessen hat. Ausserdem halte ich die allermeisten Leser hier für so schlau um auch ohne Statistiken und Zahlen zu erkennen was gemeint ist,

        • Am 17. Dezember 2013 um 15:38 von Square Zero

          Ein eigenes „Gebimsel“ bringt überhaupt nichts, wenn es nicht korrekt ist. Und es scheint, als versuchen hier so einige der allermeisten Leser ihre Klugheit nicht so sehr abnutzen zu wollen.

        • Am 17. Dezember 2013 um 19:36 von PeerH

          Dumeint: die meisten sind mit dem einfachen ‚Vier Beine gut, zwei Beine schlecht‘ Geblöke zufrieden? Sollen sie, aber es gibt ja auch andere Leser/Schafe, die verstehen und wissen wollen, was richtig ist – und nicht irgendwelchen Parolen hinterher laufen.

          Interessanterweise wurde vor drei Jahren am meisten an Apple kritisiert, dass sie mit iOS den Markt ‚dominieren‘, und Apple daher ‚überheblich‘ sei. Deren Produkt Design und Konzept wurde dennoch von den Mitbewerbern gnadenlos übernommen. Nun dominiert Google mit Android den Markt, aber ohne Apples Ideen ‚dümpelt‘ die Entwicklung vor sich hin – alle warten auf Apple’s ‚one more thing‘, um sich weiter entwickeln zu können.

          Und danach freuen sich alle Android Anwender wieder über die kreativen ‚Android Entwicklungen‘. :-)

          • Am 17. Dezember 2013 um 22:12 von Square Zero

            So in etwa und doch nicht so ganz!
            Es hat sich hier leider eingebürgert, dass teilweise allein anhand des Namens des Kommentators pauschal Pro oder Kontra gegeben wird. Ohne wirklich auf den Inhalt des Kommentars zu achten.
            Und das beziehe ich jetzt weder auf bestimmte Personen noch auf bestimmte Betriebssysteme. Das ist (m)eine höchst allgemeine Einschätzung.

          • Am 18. Dezember 2013 um 9:52 von punisher

            alle warten auf apple? hast du übersehen von wem die „Neuerungen“ in io7 sind? da hat apple eher „one more time“ von Windows und Android abgekupfert. auf das hat sicher keiner gewartet

  • Am 17. Dezember 2013 um 21:35 von Judas Ischias

    Komisch, erst Square Zero dann PeerH, seit ihr verheiratet? Zu diesem ‚one more thing‘,in letzter Zeit kommt da aber nichts mehr. Ich schätze mal, dass nächste ‚one more thing‘ wird 5 Zoll oder sogar mehr betragen und ein gewölbtes Display haben. Ist nur die Frage, so wie von Samsung, oder damit das abkupfern nicht so auffällt, von LG.

  • Am 18. Dezember 2013 um 0:48 von Judas Ischias

    Meine Wahrnehmung ist eher, dass dies gar nichts mit dem Namen zu tun hat, sondern die Art und Weise wie von speziellen Leuten die Kommentare sind, unabhängig vom Betriebssystem und Hersteller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *