Adobe veröffentlicht Lightroom 5.3 und Camera Raw 8.3

Lightroom 5.3 korrigiert 23 Fehler, Camera Raw 8.3 sechs. Die Updates erweitern zudem den RAW-Support um 20 Kameramodelle und liefern 19 neue Objektivprofile. Erstmals werden mit dem Nokia Lumia 1020 und Apples iPhone 5S auch Smartphone-Kameras unterstützt.

Adobe hat die finalen Versionen von Lightroom 5.3 und Camera Raw 8.3 freigegeben. Die Updates erweitern die Rohdaten-Unterstützung der Bildbearbeitung und des Konvertierungsmoduls für Photoshop um 20 Kameramodelle, darunter Canon PowerShot S120, Fujifilm X-ES2, Nikon D610, Panasonic GM1, Olympus OM-D E-M1 und Sony A7R. Mit dem Nokia Lumia 1020 wird erstmals ein Smartphone unterstützt, dessen Kamera ebenfalls Bilder im RAW-Format aufnehmen kann.

lightroom4

Die Entwickler haben auch 19 neue Profile für die Objektivkorrektur hinzugefügt, mit deren Hilfe Fotografen unerwünschte Effekte wie geometrische Verzerrungen und chromatische Aberration automatisch ausbessern können. Auch hier ist mit Apples iPhone 5S erstmals ein Smartphone vertreten. Eine Liste aller neu unterstützten Kameras sowie eine Übersicht über die Objektivprofile findet sich im Lightroom-Blog.

Neu in Lightroom 5.3 ist Support für sogenanntes Tethered Capture für die Canon-SLR EOS 650D. Damit lassen sich Bilder direkt bei der Aufnahme via USB an Lightroom übertragen. Für eine Reihe Olympus-Kameras gibt es jetzt passende Farbprofile, mit deren Hilfe Lightroom-Nutzer die Farben und Tonwerte der Kameras (natürlich, gedämpft, Portrait und strahlend) leichter reproduzieren können.

Darüber hinaus beheben die Updates einige Probleme der Vorgängerversionen, die Kunden Adobe gemeldet haben. Beispielsweise soll es mit Lightroom 5.3 beim Export von Fotos auf Flickr nicht mehr vorkommen, dass sich bis zu einem Neustart der Anwendung Bilder nur noch in der entsprechenden Publish Collection betrachten lassen. Auch die Katalogoptimierung soll nun korrekt funktionieren. Diashows werden nicht mehr automatisch gestartet, obwohl die Funktion deaktiviert wurde. Insgesamt hat Adobe 23 Bugs beseitigt.

Camera Raw 8.3 behebt sechs Fehler. Farbtemperatur und Farbton lassen sich nun durch einen Doppelklick bei gehaltener Hochstelltaste separat automatisch korrigieren. Auch die Hintergrundfarbe der Arbeitsfläche kann ab sofort festgelegt werden. Verbesserungen wurden darüber hinaus beim Weißabgleich und der Rote-Augen-Korrektur vorgenommen.

Lightroom 5.3 sowie Camera Raw 8.3 lassen sich für Windows und Mac von der Adobe-Website herunterladen. Besitzer von Lightroom 5 können kostenlos auf die neue Version upgraden. Der Download ist für OS X rund 480 MByte und für Windows 872 MByte groß. Nutzern von Photoshop CS6 und Photoshop Creative Cloud steht das Camera-Raw-Plug-in ebenfalls kostenfrei zur Verfügung. Für Besitzer älterer Photoshop-Versionen gibt es den DNG Converter 8.3 für Windows und Mac.

Nutzer von Lightroom 5 können kostenlos auf die neue Version aktualisieren (Screenshot: Stephen Shankland/CNET).Nutzer von Lightroom 5 können kostenlos auf die neue Version aktualisieren (Screenshot: Stephen Shankland/CNET).

[mit Material von Stephen Shankland, News.com]

Themenseiten: Adobe, Photoshop, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Adobe veröffentlicht Lightroom 5.3 und Camera Raw 8.3

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *