Google veröffentlicht App für Android Device Manager

Damit lassen sich Android-Geräte von einem auf den gleichen Benutzer angemeldeten Zweitgerät orten oder auch löschen. Im Gegensatz zu den meisten vergleichbaren Services ist die App kostenlos. Sie erfordert Android Gingerbread oder neuer.

Google hat eine App namens Android Device Manager eingeführt, mit der sich Android-Geräte von anderen Android-Geräten aus verwalten und absichern lassen, wenn beide mit demselben Google-Konto verknüpft sind. Das bedeutet, dass sich etwa ein verlorenes Smartphone vom zu Hause gebliebenen Tablet aus zurücksetzen lässt, um Datenklau zu verhindern.

Logo Android

Die App ist kostenlos in Google Play verfügbar und unter Android ab 2.3 Gingerbread lauffähig. Damit lassen sich andere Geräte auf einer Karte lokalisieren oder komplett löschen. Auch den Sperrcode kann man aus der Distanz ändern. Die gewünschten Maßnahmen werden natürlich erst vorgenommen, wenn das andere Gerät Netzwerkzugriff hat – über Mobilfunk oder WLAN.

Android Device Manager hatte Google im August vorgestellt. Bisher musste man die Website besuchen, um ein verlorenes oder gestohlenes Gerät zu sperren. Auf Google+ schreibt Google daher, die App sei besonders unterwegs nützlich.

Eine Funktion allerdings bleibt vorerst offenbar der Web-App vorbehalten. Es ist die, ein Endgerät auch dann zum Klingeln bei maximaler Lautstärke zu bringen, wenn es auf stumm geschaltet wurde.

Eine Remote-Löschfunktion boten noch vor drei Jahren nur zwei Systeme: Apples „Mein iPhone suchen“ (auch unter dem englischen Namen „Find My iPhone“ bekannt) und bald darauf Kasperskys Mobile Security. Mittlerweile beherrschen die meisten Mobil-Sicherheitspakete diese Features, doch sie kosten Geld.

Einige frühe Nutzer der App kritisieren, dass sich keine zusätzliche Absicherung einrichten lässt. Damit werde einem Dieb umgekehrt die Tür geöffnet, um alle anderen Endgeräte des Bestohlenen zurückzusetzen. Aus diesem Grund empfiehlt sich, Android Device Manager nicht unnötig auf einem Mobilgerät zu installieren – sondern erst im Bedarfsfall.

Android Device Manager (Screenshot: Google)

[mit Material von Kent German, News.com]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Google, Secure-IT, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Google veröffentlicht App für Android Device Manager

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Dezember 2013 um 16:32 von Judas Ischias

    Wann soll denn der „Bedarfsfall“ sein? Etwa wenn der Einbrecher bei mir im Wohnzimmer steht?
    Solange so etwas nicht in das System eingearbeitet ist, sind das mehr oder weniger Spielereien. In meinem Bekannten-und Freundeskreis, 2 Fußballmanschhaften inclusive, sind vielleicht 2-3 Leute dabei, die nicht wissen dass zuerst die entsprechende APP entfernt werden muss und wie man das macht.

    • Am 12. Dezember 2013 um 16:37 von Florian Kalenda

      Wenn ich mein Smartphone 1 verloren habe, installiere ich die App auf dem Smartphone 2 und sperre Smartphone 1. Oder umgekehrt. Wenn ich die App vorher installiere, sperrt mir der unehrliche Finder oder Dieb – wenn er schnell ist – das zweite Gerät…

  • Am 12. Dezember 2013 um 17:13 von Judas Ischias

    Ah, danke, wieder was gelernt. Muss ich dann aber auch schnell merken dass das Handy schon geklaut wurde und nicht nur verlegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *