Bericht: Youtube verschiebt Start seines Musikdiensts ins nächste Jahr

Ursprünglich war der Launch für Sommer, später gegen Ende des Jahres erwartet worden. Laut AllThingsD erfolgt er nun frühestens im ersten Quartal 2014. Offenbar besitzt Google zwar alle nötigen Lizenzen, ist mit dem Produkt aber noch nicht zufrieden.

Youtubes geplanter Musikabo-Dienst wird voraussichtlich doch erst im kommenden Jahr starten. Ursprünglich war der Launch im Sommer erwartet worden, später hieß es, er sei auf Ende des Jahres verschoben worden. Nun berichtet AllThingsD unter Berufung auf mit den Plänen vertrauten Quellen von einem Start frühestens im ersten Quartal 2014.

Youtube

Noch hat Google den Musikdienst nicht offiziell angekündigt. Gerüchten zufolge wird er der von Spotify betriebenen Plattform ähneln, sie aber um Videos ergänzen. Und wie bei Pandora soll es eine kostenlose, werbefinanzierte und eine gebührenpflichtige Premium-Version geben. Für den unbegrenzten Zugang müssen Nutzer voraussichtlich rund 10 Dollar pro Monat zahlen. Dafür bekommen sie keine Werbung zu sehen und können Dateien auf ihrem Gerät speichern.

Code der jüngsten Version der Youtube-App für Android, nämlich 5.3 vom 27. November, deutet darauf hin, dass das anzeigenfreie Bezahl-Abo „Music Pass“ heißen wird. Zu den aufgedeckten Funktionen zählen Offline-Zugang zu Musik und Videos sowie die Möglichkeit, Musik im Hintergrund abzuspielen, während andere Apps laufen.

Laut AllThingsD hat Google mit den Plattenfirmen alle für den Service benötigten Lizenzvereinbarungen geschlossen. Allerdings sei man mit dem Produkt selbst noch nicht zufrieden.

Mit Play Music All Access bietet Google seit Mai bereits einen abobasierten Musikdienst an. Möglicherweise wird er irgendwann in dem neuen Youtube-Service aufgehen – schließlich ist Youtube die bekanntere Marke und auch unter denjenigen beliebt, die kein Android-Mobilgerät nutzen.

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: Google, Musik, Streaming, Video, YouTube

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Youtube verschiebt Start seines Musikdiensts ins nächste Jahr

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *