Microsoft veröffentlicht Fix für fehlerhafte Exchange-Server-2013-Backups

Gesicherte Datensätze ließen sich zuvor unter Umständen nicht korrekt wiederherstellen. Außerdem sind Anwender nach der Installation des dritten kumulativen Updates unter Windows 8.1 mit IE11 nicht mehr auf die Light-Version der Office Web App beschränkt.

Microsoft hat ein drittes kumulatives Update für Exchange Server 2013 bereitgestellt. Es korrigiert unter anderem einen Fehler, der dazu führen kann, dass sich gesicherte Datensätze nicht wieder korrekt herstellen lassen.

Microsoft Exchange (Bild: Microsoft)

In einem Support-Dokument führt Microsoft aus, dass der Exchange Replication Service VSS Writer eventuell auf Schwierigkeiten stößt, sodass der Backup-Prozess der Exchange-2013-Datenbank fehlschlägt. Dabei spiele es keine Rolle, ob dafür das integrierte Windows Server Backup oder eine Sicherungslösung eines Drittanbieters verwendet werde.

„Kunden, die sich im täglichen Betrieb auf Sicherung und Wiederherstellung verlassen, sind aufgefordert, das kumulative Update 3 einzuspielen und ein Backup ihrer Daten durchzuführen, um sicherzustellen, dass die in der Sicherung enthaltenen Daten korrekt wiederhergestellt werden können“, schreibt Microsofts Exchange-Team in seinem Blog.

Eine vollständige Liste der behobenen Fehler findet sich in der Update-Beschreibung. So beseitigt die jüngste Aktualisierung nicht nur einige Sicherheitslücken in Exchange 2013, sondern auch ein Kompatibilitätsproblem, durch das Nutzer von Windows 8.1 und Internet Explorer 11 nur eine limitierte Version der Office Web App namens OWA Light verwenden konnten. Darüber hinaus gibt es Verbesserung bei der Bedienung, etwa beim Hinzufügen von Mitgliedern zu neuen oder bestehenden Gruppen über die Administratorkonsole von Exchange.

Microsofts nächstes kumulatives Update für Exchange Server 2013 wird in Form des Service Pack 1 erscheinen. Das aktuelle mit der Versionsnummer 15.00.0775.038 (KB2892464) ist 1,5 GByte groß und kann aus Microsofts Download Center heruntergeladen werden.

[mit Material von Liam Tung, ZDNet.com]

Tipp: Wie sicher sind Sie bei der Sicherheit? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Backup, E-Mail, Microsoft, Windows Server 2012

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft veröffentlicht Fix für fehlerhafte Exchange-Server-2013-Backups

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *