Canalys: Tablets liegen 2014 fast gleichauf mit Desktops und Notebooks

Notebooks machen dann 33 Prozent, Desktoprechner 17 Prozent des Gesamtmarkts aus. Apple verliert aufgrund seines Geschäftsmodells weiter Marktanteile. Aber auch global agierende Android-Hersteller geraten durch regionale Kleinanbieter unter Druck.

2014 werden weltweit fast so viele Tablets (50 Prozent) wie Notebooks (33 Prozent) und Desktops-PCs (17 Prozent) zusammen verkauft werden. Dies sagen die Analysten von Canalys vorher. Schon im dritten Quartal 2013 lagen Tablets demnach nur um eine halbe Million Stück hinter Notebooks. Für 2014 geht Canalys von 285 Millionen verkauften Tablets aus.

Tablets (Bild: News.com)

Besonders stark wirkt sich die Marktverschiebung auf Apple aus, das mit iPad Air und iPad Mini Retina zwar weiter wächst, aber im PC-Markt insgesamt (bei Canalys einschließlich Tablets) Anteile verliert. „Der Rückgang von Apples Anteil am PC-Markt ist unvermeidbar, wenn man sein Geschäftsmodell bedenkt“, führt Senior Analyst Tim Coulling aus, „Samsung hat in EMEA dieses Quartal knapp die Führung übernommen, und künftig wird Apple in weiteren Märkten die Spitzenposition abgeben müssen.“

Allerdings sei Apple auch einer der wenigen Hersteller, die aus der großen Nachfrage nach Tablets Gewinn schlügen, fügte Coulling hinzu. „Premium-Produkte ziehen besonders wertvolle Kunden an. Für Apple ist es wichtiger, höchst profitabel zu bleiben und mit seinem gesamten Ökosystem Umsätze zu erzielen, als in Marktanteil-Statistiken vorne zu liegen.“

Android wird nächstes Jahr laut Canalys auf 65 Prozent aller verkauften Tablets laufen und somit rund 32 Prozent des PC-Markts insgesamt ausmachen. Die namhaften Anbieter wie Acer, Asus, HP, Lenovo und Samsung stehen dabei allerdings unter Druck durch kleine und kleinste regionale Anbieter. Nextbook in den USA oder auch Onda und Teclast in der Volksrepublik China verkaufen Canalys zufolge mehr Tablets als so mancher globale Player in seinem Heimatmarkt.

Marktführer bei Tablets bleibt vorerst wohl dennoch Samsung, von dem aktuell 27 Prozent der Android-Tablets kommen. Und Microsoft dürfte nach der Übernahme von Nokia 2014 etwa 5 Prozent aller Tablets weltweit verkaufen. Im Jahr 2012 waren es 2 Prozent gewesen.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Apple, Canalys, Marktforschung, Samsung, Tablet, iPad

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Canalys: Tablets liegen 2014 fast gleichauf mit Desktops und Notebooks

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *