Bericht: Amazon arbeitet an hochauflösendem Kindle Paperwhite

Im zweiten Quartal 2014 soll er 300 Pixel pro Zoll liefern. Das Design wird an die Tablets der Fire-Reihe angepasst und eine Glasabdeckung vorsehen. Amazon plant eine neue Schrifttype und automatische Silbentrennung zumindest für die englische Sprache.

Amazon wird im zweiten Quartal 2014 eine hochauflösende Version seines beleuchteten E-Book-Readers Kindle Paperwhite vorstellen. Das behauptet zumindest TechCrunch in einem Bericht. Die Auflösung der E-Ink-Anzeige wird demnach 300 Pixel pro Zoll betragen.

Amazon Kindle Paperwhite

Amazon hat sein E-Ink-Spitzenmodell erst vor zwei Monaten aktualisiert. Die Auflösung beträgt seither 212 ppi – den Rekord in der Kategorie der E-Book-Reader hält aber weiter der Kobo Aura HD mit 265 ppi.

Zusätzlich wird das nächste Kindle-Modell laut TechCrunch optisch stärker dem Tablet Kindle Fire HDX gleichen und leichter sein als das aktuelle Reader-Modell. Unter anderem soll das Display nicht mehr tiefer als der Rahmen, sondern mit diesem auf einer Höhe liegen. Statt der bisherigen Display-Abdeckung aus durchsichtigem Plastik wird zudem ein mattes Glas zum Einsatz kommen.

TechCrunch hat nach eigenen Angaben einen Prototypen des kommenden Modells in den Händen gehabt. Es berichtet, Amazon arbeite auch an einer neuen Schrifttype speziell für diesen Reader. Automatische Silbentrennung sei zudem zumindest für die englische Sprache als Option in Vorbereitung.

Eine zusätzliche Software-Erweiterung (über die aktuell für den Paperwhite verteilte hinaus) ist laut TechCrunch nicht in Planung. Letzte Woche hatte Amazon das Social Networking von seinem Reader aus verbessert. Mit FreeTime hat das aktuelle Paperwhite-Modell zudem eine von den Kindle-Fire-Tablets bekannte App erhalten, die Kinder und Jugendliche zu kontinuierlichem Lesen motivieren soll.

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Amazon, E-Books, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Amazon arbeitet an hochauflösendem Kindle Paperwhite

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *