Motorola stellt am 13. November kleinen Bruder des Moto X vor

Gerüchten zufolge handelt es sich beim Moto G um ein abgespecktes Modell für den europäischen Markt. Durchgesickerten Spezifikationen zufolge kommt es mit Snapdragon-S4-Pro-CPU, 4,5-Zoll-HD-Display, 8 GByte internem Speicher und Android 4.3 Jelly Bean. Der Preis soll 135 britische Pfund betragen.

Motorola hat für den 13. November die Vorstellung eines neuen Android-Smartphones namens Moto G angekündigt. Gerüchten zufolge handelt es sich dabei um eine abgespeckte Version des nicht in Deutschland erhältlichen Moto X für den europäischen Markt. Das legt zumindest die zugehörige Website der Google-Tochter nahe, die einen Globus zeigt und in verschiedenen Sprachen verfasst ist.

Einladung zur Vorstellung des Moto G (Bild: Motorola).

Dass es „spannende“ Pläne für Europa in petto hat und auch hierzulande Geräte der Moto-X-Reihe auf den Markt bringen wird, hatte Motorola schon kurz nach der Vorstellung des Moto X im August bestätigt. Außer durch seine Individualisierungsmöglichkeiten soll das Moto G vor allem durch sein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis Käufer anlocken. Für Großbritannien wird eine Preis von rund 135 Pfund kolportiert, was etwa 160 Euro entspricht.

Angesichts dessen können die technischen Spezifikationen durchaus überzeugen. Durchgesickerten Informationen zufolge kommt das Moto G mit einem 1,2 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor des Typs Snapdragon S4 Pro von Qualcomm, einem 4,5-Zoll-HD-Display mit einer Auflösung von 1280 mal 720 Pixeln (329 ppi), 8 GByte internem Speicher, einer 5-Megapixel-Kamera, einer 1,3-Megapixel-Webcam und Android 4.3 Jelly Bean als Betriebssystem.

In Sachen Kommunikation bietet das neue Motorola-Smartphone angeblich UMTS und WLAN sowie Bluetooth 4.0. LTE wird voraussichtlich nicht unterstützt. Weiterhin soll das Moto G über eine lange Akkulaufzeit verfügen. Das wasserabweisende Gehäuse wird angeblich ähnlich abgerundet sein wie das des Moto X. Das Display soll durch Cornings Gorilla-Glas geschützt sein.

Die Daten sind allerdings noch nicht bestätigt und sollten daher mit Vorsicht genossen werden. Sie stammen von einem vermeintlichen Werbeplakat, das die Webseite GSMArena von einem Tippgeber erhalten hat.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Motorola, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Motorola stellt am 13. November kleinen Bruder des Moto X vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. November 2013 um 18:54 von McNoise

    design-mässig scheint motorola auf dem absteigenden ast zu sein … langweilig rungelutschter quark … ob google was damit zu tun hat? … und dabei war das RAZRi noch so gut gelungen! :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *