Apple arbeitet an Fix für Eingabeprobleme beim neuen MacBook Pro Retina

Laut Nutzerberichten kommt es vor, dass Tastatur und Trackpad plötzlich nicht mehr reagieren. Apple hat die Probleme inzwischen bestätigt und ein baldiges Update angekündigt. Als Workaround empfiehlt es, das Notebook kurzzeitig in den Ruhezustand zu versetzen.

Apple hat am Mittwoch Probleme bei vereinzelten Modellen des neuen MacBook Pro Retina eingeräumt. Sie können dazu führen, dass Tastatur und Trackpad nicht mehr reagieren. Die überarbeiteten MacBooks hatte Apple erst vergangene Woche zusammen mit dem iPad Air vorgestellt.

Die jüngsten MacBook Pro mit Retina-Display kämpfen mit Eingabeproblemen (Bild: Josh Miller/CNET).Die jüngsten MacBook Pro mit Retina-Display kämpfen mit Eingabeproblemen (Bild: Josh Miller/CNET).

In Apples Support-Forum haben sich bereits zahlreiche betroffene Nutzer zu Wort gemeldet. In einem mittlerweile 70 Seiten umfassenden Thread schildern sie ihre Probleme mit plötzlichen Abstürzen beziehungsweise dem Einfrieren des Rechners. Allerdings ist unklar, wie weit verbreitet diese Fehler tatsächlich sind.

In einem Knowledge-Base-Artikel erklärt der Hersteller dazu: „Apple ist bekannt, dass das eingebaute Keyboard und Multi-Touch-Trackpad des 13-Zoll-MacBook Pro mit Retina-Display (Ende 2013) unter seltenen Umständen nicht mehr reagiert, und arbeitet an einem Update, um dieses Verhalten zu korrigieren.“

Bis zum Erscheinen eines Fixes empfiehlt Apple betroffenen Nutzern, die Tastatur und das Trackpad zurückzusetzen, indem sie das Display ihres Rechners rund eine Minute lang zuklappen und dann wieder öffnen. Nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand sollten die Eingabegeräte wieder reagieren.

Die neuen MacBooks erschienen rund acht Monate nach dem letzten Update, das schnellere Intel-Prozessoren sowie eine Preissenkung für die 13- und 15-Zoll-Modelle brachte. Mit der jüngsten Überarbeitung hat Apple die Notebooks nochmals dünner gemacht und mit Intels vierter Core-i-Prozessorgeneration Haswell, Thunderbolt 2 sowie WLAN nach dem neuesten IEEE-Standard 802.11ac ausgestattet.

[mit Material von Josh Lowensohn, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, MacBook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple arbeitet an Fix für Eingabeprobleme beim neuen MacBook Pro Retina

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *