Samsung baut Vorsprung im Smartphonemarkt weiter aus

Der Marktanteil der Koreaner erhöhte sich auf 35 Prozent. Apples Anteil schrumpfte hingegen um 3 Punkte auf 13 Prozent. Laut Strategy Analytics wurden branchenweit erstmals mehr als 250 Millionen Smartphones in einem Quartal verkauft.

Samsung hat im dritten Quartal 88,4 Millionen Smartphones ausgeliefert, 55 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Den jüngsten Zahlen von Strategy Analytics zufolge entspricht das einem Marktanteil von 35,2 Prozent. Apple steigerte seine iPhone-Verkäufe demnach um 26 Prozent auf 33,8 Millionen Einheiten. Der Marktanteil des Unternehmens aus Cupertino ging trotzdem um 2,2 Punkte auf 13,4 Prozent zurück.

Samsung baut seinen Vorsprung im Smartphonemarkt weiter aus.

„Samsung hat in dem Quartal mehr als doppelt so viele Smartphones ausgeliefert wie Apple“, schreibt Neil Mawston, Executive Director bei Strategy Analytics, in einem Blogeintrag. Die Absatzzahlen des Flaggschiff-Modells Galaxy S4 hätten sich zwar abgeschwächt, die Nachfrage nach dem Phablet Note 3 sowie günstigen Geräten wie dem Galaxy Y sei aber weiterhin hoch.

Strategy Analytics geht jedoch davon aus, dass Apple seine Smartphoneverkäufe in den kommenden Monaten wieder steigert. „Wir erwarten, dass Apple zurückkehrt und im vierten Quartal 2013 aufgrund der hohen Nachfrage nach dem iPhone 5S Marktanteile zurückerobern wird“, ergänzte Mawston.

Huawei sicherte sich den dritten Platz in der Statistik vor LG und Lenovo. Den Marktforschern zufolge ist es das erste Mal, dass es das chinesische Unternehmen unter die Top 3 geschafft hat. Es habe seine Smartphoneverkäufe um 67 Prozent auf 12,7 Millionen Einheiten erhöht.

„Huawei erreichte einen Marktanteil von 5,1 Prozent und wurde zum drittgrößten Smartphoneanbieter weltweit“, wird Woody Oh, Senior Analyst bei Strategy Analytics, in einer Pressemitteilung zitiert. Huawei profitiere weiterhin von seinem Heimatmarkt China. In anderen Regionen wie den USA und Europa sei seine Position jedoch schwächer. Dort müsse es aggressiv expandieren, um die beiden Marktführer Apple und Samsung im kommenden Jahr herausfordern zu können.

Mit insgesamt 251,4 Millionen ausgelieferten Smartphones erreichte der Markt laut Strategy Analytics ein neues Rekordvolumen. Die Zahl erhöhte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 45 Prozent. Der Anteil der Smartphones an allen verkauften Mobiltelefonen betrug 60 Prozent.

Weltweiter Smartphonemarkt im dritten Quartal 2013 laut Strategy Analytics

Anbieter Verkäufe Q3 2012 in Mio. Stück Marktanteil Verkäufe Q3 2013 in Mio. Stück Marktanteil
Samsung 56,9 32,9 % 88,4 35,2 %
Apple 26,9 15,6 % 33,8 13,4 %
Huawei 7,6 4,4 % 12,7 5,1 %
LG 7,0 4,1 % 12,0 4,8 %
Lenovo 6,4 3,7 % 10,8 4,3 %
Andere 68,0 39,4 % 93,7 37,3 %
Gesamt 172,8 100,0 % 251,4 100,0 %

[mit Material von Dara Kerr, News.com]

Themenseiten: Apple, Marktforschung, Samsung, Smartphone, Strategy Analytics

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung baut Vorsprung im Smartphonemarkt weiter aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *