Microsoft: IE11 unterstützt Office-Web-Apps

Als angeblich erster Browser bietet er natives Einfügen von Bildern aus dem Zwischenspeicher. Beim Einfügen von Text in Listen wird deren Formatierung beibehalten. Neu ist auch ein besonders granulares Rückgängigmachen.

Microsoft bewirbt seinen kommenden Browser Internet Explorer 11 auf neue Weise: Einem Blogbeitrag zufolge laufen Produktivitäts-Online-Applikationen wie Textverarbeitung und Tabellenkalkulation im IE11 besser. Bisher war es in Blogbeiträgen zu IE11 meistens um Spiele gegangen.

Logo Internet Explorer 11 (IE11)

„Anwender können multimediale Inhalte durch automatisches Einfügen von Bildern erstellen, aber auch verbessertes Copy and paste für formatierte Listen und natürliches Rückgängigmachen nutzen“, schreiben Jianfeng Lin und Ben Peters.

Konkret heißt das etwa, dass IE11 die Formatierung von Listen in Online-Textverarbeitungsprogrammen erkennt – egal ob nummeriert oder nicht. Wird nun ein neuer Eintrag hinzugefügt, verwendet IE11 die gleiche Formatierung.

Was Copy and paste angeht, ist IE11 den Entwicklern zufolge der erste Browser, der Einfügen von Bildern aus dem Zwischenspeicher und auch von HTML-Code zum Einbetten von Bildern nativ unterstützt. Um das zu nutzen, könnten Webentwickler entweder DataURI oder Blob verwenden. Und die Undo-Funktion hat Microsoft nach eigenen Angaben in besonders kleine Schritte unterteilt.

Der Blogbeitrag von Microsoft fokussiert sich natürlich auf dessen Online-Büropaket Office 365, das nach seinen Angaben bisher 2 Millionen zahlende Abonnenten einsetzen. Allerdings können die beschriebenen Funktionen auch allen anderen Diensten zugute kommen, die mit Bildern und Texten hantieren, darunter Google Docs und Evernote.

IE11 ist der Standardbrowser von Windows 8.1, ist aber auch zu nicht aktualisierten Installationen von Windows 8 kompatibel. Für Windows 7 liegt außerdem eine Release Preview vor.

IE11 erkennt Listenformatierungen und beachtet sie beim Einfügen von Text (Screenshot: Microsoft)IE11 erkennt Listenformatierungen und beachtet sie beim Einfügen von Text (Screenshot: Microsoft)

[mit Material von Stephen Shankland, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Browsern aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: Browser, Internet Explorer, Microsoft, Office

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft: IE11 unterstützt Office-Web-Apps

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *