Twitter sichert sich vor Börsengang Milliardenkredit

Damit werden eventuelle Kosten durch Verzögerungen des IPO abgedeckt. Facebook hatte sich letztes Jahr sogar 8 Milliarden Dollar einräumen lassen. Twitters aktualisierte Unterlagen zeigen auch rasantes Wachstum bei der Anzeigenplattform MoPub.

Twitter hat sich von den für seinen IPO zuständigen Banken einen Kreditrahmen in Höhe von einer Milliarde Dollar einräumen lassen. Damit würde es eventuelle Ausgaben abdecken, falls sich der Börsengang aus unvorhergesehenen Gründen verschiebt.

Twitter-Börsengang

Diese Angabe findet sich in aktualisierten Unterlagen für die US-Börsenaufsicht SEC. Die Höhe ist nicht ungewöhnlich. Auch Spieleentwickler Zynga hatte 2011 seinen Börsengang in dieser Höhe abgesichert, bei Facebook waren es sogar 8 Milliarden Dollar, als das Unternehmen im März 2012 seinen Börsengang (im Mai) plante.

Die neuste Überarbeitung des für einen Börsengang in den USA obligatorischen Formulars S-1 verrät auch, dass das gerade übernommene MoPub in der ersten Jahreshälfte 6,52 Millionen Dollar Umsatz machte. Das ist immerhin mehr als doppelt so viel wie die 2,69 Millionen Dollar, die für das Gesamtjahr 2012 verzeichnet sind. MoPub ist eine Mobilanzeigenplattform, für die Twitter rund 350 Millionen Dollar zahlt. Die Übernahme könnte im November abgeschlossen sein.

Twitter hatte am 3. Oktober öffentlich erklärt, mit seinem Börsengang eine Milliarde Dollar erlösen zu wollen. Es wird am New York Stock Exchange unter dem Kürzel TWTR gehandelt werden.

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Soziale Netzwerke? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Börse, Soziale Netze, Twitter

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Twitter sichert sich vor Börsengang Milliardenkredit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *