Bericht: SAP entwickelt ByDesign nicht weiter

Es bleibt zwar im Programm, wird aber nur noch von einem kleinen Team in Indien gepflegt. SAP dementiert, dass es ein "Aus" geben wird. Die Zahl der Kunden des Cloud-Angebots liegt - je nach Quelle - zwischen 780 und 1000.

Am Wochenende hat das Handelsblatt berichtet, SAP werde die Weiterentwicklung der Mittelstands-Cloud-ERP-Lösung Business ByDesign einstellen. Die Lösung bleibe jedoch im Programm.

SAP ByDesign

Angeblich soll ByDesign im Umfeld neuer SAP-Produkte an Bedeutung verloren und im Markt nie den erwarteten Erfolg gebracht haben. Weitere Anpassungen werden nun über Partnerfirmen laufen. Auch soll sich nur noch ein kleines Team in Indien um die Wartung kümmern.

SAP-Sprecher Hilmar Shepp allerdings dementierte kurz darauf die Berichte. Die Cloud-Lösung werde nach wie vor im Programm bleiben. Es gebe kein Aus, die Software bleibe verfügbar und Kunden würden weiter bedient.

SAP habe für die Entwicklung von Business ByDesign drei Milliarden Euro investiert und bis zu 3000 Entwickler damit beschäftigt, schreibt das Handelsblatt. Die Zeitung geht aufgrund von Aussagen ihrer Informanten von aktuell rund 780 Installationen aus. SAP spricht von etwas über 1000 Kunden, die ByDesign einsetzen.

[mit Material von Martin Schindler, silicon.de]

Tipp: Sind Sie ein Fachmann in Sachen Cloud Computing? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: Business-Software, Cloud-Computing, SAP, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: SAP entwickelt ByDesign nicht weiter

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *