Ab November in Deutschland erhältlich: Google und HP stellen Chromebook 11 vor

Es verfügt über einen Dual-Core-ARM-Prozessor von Samsung. Das Gewicht liegt knapp über einem Kilogramm. Google hebt den hellen IPS-Bildschirm hervor. Der Akku hält sechs Stunden mit einer Ladung durch. Der Preis ohne Mobilfunkmodul wird 319 Euro betragen.

Google hat im Chrome-Blog ein weiteres Chromebook von HP vorgestellt. Es basiert auf einem ARM-Prozessor von Samsung, einem Exynos mit zwei Kernen. Der US-Preis beträgt 279 Dollar – für eine Version ohne Mobilfunkchip. Darüber hinaus ist es vorerst nur in Großbritannien verfügbar.

HP Chromebook 11 (Bild: Google)

Google beschreibt das neue Modell als „leicht, aber robust“. Es wiegt knapp über ein Kilogramm. Das Gehäuse besteht zwar aus Plastik, wird aber durch ein Metallband an den Schmalseiten stabilisiert. Einen Lüfter benötigt es nicht.

In den Fokus rückte Google-Manager Caesar Sengupta bei einer Präsentation für Journalisten überdies den IPS-Bildschirm mit 11,6 Zoll Diagonale und 1366 mal 768 Bildpunkten, der einen Betrachtungswinkel von 176 Grad mitbringt. Sengupta zufolge ist er 50 Prozent heller als typische Notebookbildschirme. Lautsprecher hat HP unter der Tastatur angebracht.

Neben einem Micro-USB-Anschluss zum Laden verfügt das HP Chromebook 11 über zwei USB-2.0-Ports, eine VGA-Webcam und einen SlimPort-Videoausgang. Der Hauptspeicher besteht aus 2 GByte DDR3-RAM; für lokal gespeicherte Dokumente und Apps gibt es eine SSD mit 16 GByte Kapazität. Das Chromebook unterstützt WLAN nach IEEE 802.11n und Bluetooth 4.0.

Wie bei allen Chromebooks erhalten Käufer des neuen Modells zwei Jahre lang 100 GByte Onlinespeicher bei Google Drive kostenlos. Das Chromebook 11 ist in den USA in zwei Farben (Schwarz und Weiß) sowie mit Akzenten rund um die Tastatur in Rot, Blau, Gelb oder Grün erhältlich.

HP hatte zuletzt das ab Dezember für 330 Euro lieferbare Chromebook 14 vorgestellt, das mit einem Intel-Prozessor der Haswell-Generation ausgestattet ist. In Deutschland kann man derzeit noch keines der mit Spannung erwarteten Haswell-Modelle kaufen – weder das von HP noch die Geräte von Acer, Asus und Toshiba.

Update 10. Oktober: Google Deutschland hat das Chromebook 11 für November angekündigt und 319 Euro als Einstiegspreis genannt. Die deutschsprachige Website gibt sechs Stunden Akkulaufzeit an.

[mit Material von Roger Cheng, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: Chrome, Notebook, Samsung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Ab November in Deutschland erhältlich: Google und HP stellen Chromebook 11 vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 31. Oktober 2013 um 15:47 von Bueralfu

    Bei HP gibt’s das neue Chromebook heute schon für 269,09€ zu bestellen (mit Voucher von der Angebotseite)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *