Deutscher Tablet-Markt wächst 2013 voraussichtlich um 59 Prozent

Das entspräche rund 8 Millionen verkauften Geräten. Der Umsatz soll hierzulande gegenüber dem Vorjahr um 55 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro steigen. Aufgrund des Trends zu kleineren Modellen sinkt der Durchschnittspreis um 2,6 Prozent auf 345 Euro.

Im laufenden Jahr werden in Deutschland voraussichtlich 8 Millionen Tablets verkauft, rund drei Million mehr als im Vorjahr. Das entspricht einem Anstieg um 59 Prozent, wie der Branchenverband Bitkom auf Basis aktueller Prognosen des European Information Technology Observatory (EITO) meldet.

Tablets

Der Umsatz mit Tablet-Computern wird demnach in diesem Jahr hierzulande auf 2,8 Milliarden Euro steigen. Verglichen mit den 1,8 Milliarden Euro in 2012 bedeutet das ein Plus von 55 Prozent.

Parallel sinkt der Durchschnittspreis eines Tablets im Jahresvergleich um 2,6 Prozent auf 345 Euro. Ein Grund hierfür ist der Trend zu kleineren Geräten mit 7 bis 8 Zoll Diagonale wie Googles Nexus 7 oder Apples iPad Mini. Sie kosten meist deutlich weniger als Modelle mit 9 bis 10 Zoll großem Bildschirm.

Der Tablet-Markt entwickelt sich damit schneller als vom Bitkom im Frühjahr erwartet. Damals lag die Absatzprognose noch bei 5 Millionen verkauften Geräten.

„Das Interesse der Verbraucher an Tablet-Computern ist weiterhin sehr hoch. Der Boom hält an“, sagt Michael Schidlack, Bitkom-Experte für Unterhaltungselektronik. „Mit Tablets werden neue Zielgruppen erschlossen: Die intuitive Bedienung der Geräte macht sie auch für weniger versierte Anwender interessant.“

Laut dem Branchenverband werden die mobilen Rechner vielseitig eingesetzt. Mehr als jeder zweite Tablet-Nutzer (56 Prozent) spielt auf seinem Gerät, 53 Prozent kaufen damit online ein. 48 Prozent betrachten Fotos, 46 Prozent besuchen Soziale Netze. Am häufigsten werden Tablets jedoch zum Schreiben und Lesen von E-Mails verwendet (64 Prozent) sowie zum Surfen im Web (60 Prozent). Schidlack: „Mit Tablet-Computern lassen sich viele Alltagsaufgaben auch unterwegs erledigen.“

Am 15. Oktober wird Apple Gerüchten zufolge ein weiteres Tablet vorstellen: das iPad 5 soll bei gleicher Displaygröße deutlich schmaler und dünner als der Vorgänger werden. Am 22. Oktober bringt zudem Microsoft die zweite Generation des Surface in den Handel.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Bitkom, Marktforschung, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Deutscher Tablet-Markt wächst 2013 voraussichtlich um 59 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *