Ab sofort 30 Minuten Gratis-WLAN an über 100 deutschen Bahnhöfen

Die Deutsche Bahn hat in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom ihr WLAN-Angebot erweitert. Ab sofort können Reisende an mehr als 100 deutschen Bahnhöfen pro Tag eine halbe Stunde lang gratis via WLAN ins Internet gehen.

telekom-bahn-hotspot

„Wir wollen den Aufenthalt im Bahnhof für unsere Kunden noch attraktiver machen. Die kostenlose WLAN-Nutzung ermöglicht es, während der Zeit am Bahnhof zum Beispiel Smartphone oder Tablet mit der Cloud zu synchronisieren“, sagt André Zeug, Vorstandsvorsitzender der DB Station & Service AG.

Um sich in das kostenlose WLAN einzuwählen, muss der Nutzer auf seinem Mobilgerät unter den WLAN-Einstellungen nach verfügbaren Netzwerken suchen und „Telekom“ auswählen. Nach Eingabe einer beliebigen Internetadresse im Webbrowser erscheint dann das Hotspot-Portal. Dort ist die Handynummer einzugeben, um einen Zugangscode per SMS zu erhalten. Dieser muss anschließend im Hotspot-Portal eingegeben werden.

Eine weitergehende Registrierung ist nicht nötig. Nach Ablauf der 30 Minuten wird der Nutzer automatisch ausgeloggt. Dann hat er die Möglichkeit, das WLAN zu den üblichen Telekom-Hotspot-Tarifen weiter zu verwenden. Ein Tagespass für Kunden ohne Telekom-Vertrag kostet beispielsweise 4,95 Euro.

Laut Deutscher Bahn hat die Nutzung der WLAN-Hotspots an Bahnhöfen in den vergangenen Jahren um durchschnittlich 20 Prozent zugelegt. Allein im vergangenen Jahr rüstete die Telekom 75 Bahnhöfe mit der Drahtlostechnik aus. Aktuell ist sie an 105 Bahnhöfen verfügbar und ebenso in zahlreichen ICE-Zügen. Eine Auflistung der Standorte findet sich unter www.bahn.de/wlan.

Auch in einigen deutschen Städten gibt es mittlerweile an öffentlichen Plätzen Gratis-WLAN. Den Anfang machten im Oktober 2012 Berlin und Potsdam, wo die Hotspots von Kabel Deutschland betrieben werden. München zog Mitte 2013 nach. Ende Juli kündigte Kabel Deutschland zudem eine „WLAN-Offensive in Bayern“ an, in deren Rahmen bis Ende Oktober rund 300 öffentliche WLAN-Hotspots im Freistaat eingerichtet werden sollen.

Rechtsunsicherheit bei der Bereitstellung öffentlich zugänglicher WLAN-Netze in Deutschland gibt es nach wie vor hinsichtlich der sogenannten Störerhaftung. Wer einen Internetanschluss zur Verfügung stellt, haftet demnach auch für Missbrauch durch Dritte, etwa bei illegalen Downloads.

Die Deutsche Bahn bietet jetzt in 105 Bahnhöfen 30 Minuten Gratis-WLAN an (Bild: Deutsche Bahn).Die Deutsche Bahn bietet jetzt in 105 Bahnhöfen 30 Minuten Gratis-WLAN an (Bild: Deutsche Bahn).

Neueste Kommentare 

9 Kommentare zu Ab sofort 30 Minuten Gratis-WLAN an über 100 deutschen Bahnhöfen

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. September 2013 um 17:02 von Fred Altermann

    Ich würde der Telekom nicht meine eigene Handynummer geben,
    vor allem nicht wenn ich bei einem anderen Verein bin.

    • Am 24. September 2013 um 17:47 von MacWinUser

      Musst du ja auch nicht. Also warum der Kommentar? Und wenn du einen Datentarif hast dann brauchst du ja auch keinen kostenlosen WLAN-Zugang.

  • Am 25. September 2013 um 3:31 von Judas Ischias

    Da muss ich dir mal widersprechen, wenn der Traffic schon sehr abgenudelt ist und es noch ein paar Tage bis zur Verlängerung dauert, dann muss man so etwas schon mal nutzen. Ich kenne das von mir, habe eine Zeit 1GB von Blau.de und 1,5 GB von Aldi. Da wurde es dann schon mal so eng, dass ich auch Bilder laden ausgestellt habe. Was sehr kontraproduktiv ist, wenn man sich mal bei z.B. Handyvorstellungen die Bilder ansehen möchte. Mittlerweile kann man ja bei einigen Providern günstig die gleiche Menge nachordern. Zum surfen war das E-Netz dann leider zu langsam. Langsam und keine Bilder haben mich dann so geärgert, dass ich jetzt zufriedener Kunde von Lidl Mobile bin. 5GB 14,99€
    Aber ich würde an so einem öffentlichen Spot sowieso nicht surfen. Wäre mir viel zu gefährlich.

  • Am 25. September 2013 um 7:47 von Matthias

    1GB und nochmal 1,5GB dazu??!
    Und ich dachte, ICH hätte mit meinen 1GB schon viel. Machst du zwischendurch auch mal was Anderes???

  • Am 25. September 2013 um 7:53 von Ben

    Hi Judas

    ein Tip: Bei Aldi kannst du für einen kleinen Zusatzbeitrag dein. olumen wieder auf Null setzen, wenn dein Volumen verbraucht ist, aber noch Restzeit bis zur neuen Laufzeit ansteht.

    Ist neu… schau mal bei alditalk rein.

  • Am 25. September 2013 um 8:50 von 442955

    Sachsen-Anhalt?

  • Am 25. September 2013 um 10:10 von Judas Ischias

    Danke Ben, ist mir bekannt, ich glaube es waren 3,-€. Aber zum surfen ist es bei Blau.de und Aldi wirklich eine Katastrophe. Jedenfalls zu Zeiten z.B. zwischen 19 + 20 Uhr. Wenn eine Seite z.B. Chip.de, 3-4 Minuten braucht, Bilder laden abgestellt, dann bekommt man nur noch die Krise. Zum telefonieren einwandfrei, gibt `s nix dran auszusetzen. Wenn es bei Fonic 1,5 oder 3GB gäbe und dann nachbuchen, würde ich eins von diesen nehmen. So habe ich für 14,99€ bei Lidl Mobile 5GB und immer gute Verbindung. Bin jetzt sehr zufrieden. Ist ja auch Fonic, nur merkwürdigerweise preiswerter als Fonic.

  • Am 25. September 2013 um 10:22 von Judas Ischias

    Hallo Matthias, wenn man zu Hause ein Tablet, beruflich ein Dualsim-
    handy nutzt und noch gern mal bei YouTube unterwegs ist, sind 1 oder 1,5 GB sehr knapp. Da war ich manchen Monat die letzten 10 Tage ganz schön am rumkrebsen. Und Bilder laden ausgeschaltet, ist nicht so prickelnd.

    • Am 11. November 2013 um 9:00 von Celine

      also ich vebrauch 3 GB am Tag

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *