Bill Gates ist weiter der reichste Amerikaner

Der Microsoft-Gründer hält diese Position seit 20 Jahren. Er ist auch wieder vor dem mexikanischen Telekom-Milliardär Carlos Slim Helu reichster Mann der Welt. Nach dem Investmentsektor bringt die Technologiebranche inzwischen die zweitmeisten amerikanischen Milliardäre hervor.

Microsoft-Gründer Bill Gates führt wie die letzten 20 Jahre auch 2013 wieder die Forbes-Liste der 400 reichsten Amerikaner an. Er ist zugleich auch wieder der reichste Mann der Welt – diese Position konnte er in diesem Jahr von Telekom-Milliardär Carlos Slim Helu zurückholen, der sie einige Jahre lang für sich reklamieren durfte.

An der Spitze blieb Gates, obwohl er im Laufe der Jahre rund 28 Milliarden Dollar – zumeist über die Bill & Melinda Gates Foundation – für wohltätige Zwecke spendete. Sein Vermögen beträgt derzeit 72 Milliarden Dollar; es hat sich seit Anfang 2013 laut Bloomberg noch um 9,8 Milliarden Dollar vermehrt. Zu diesem Zuwachs trugen auch seine verbliebenen Anteile an Microsoft bei, nachdem der angekündigte Rückzug von CEO Steve Ballmer den Aktienkurs verbesserte. Ganz überwiegend waren aber breiter gestreute Investments für den vermehrten Reichtum verantwortlich.

Microsoft-Gründer Bill Gates (Bild: CBS)Microsoft-Gründer Bill Gates (Bild: CBS)

Den zweiten Platz in der Forbes-Liste nimmt Investor Warren Buffett mit 58,5 Milliarden Dollar ein. Er konnte seinen Vermögenswert um rund 25 Prozent steigern, blieb aber dennoch deutlich hinter dem Microsoft-Gründer zurück. Mit einem gleichbleibenden Vermögen von 41 Milliarden Dollar steht Oracle-CEO Larry Ellison der dritte Platz zu.

Nach dem Investmentsektor bringt die Technologiebranche inzwischen die zweitmeisten amerikanischen Milliardäre hervor. Fast 50 Namen auf der Liste sind Technologiefirmen zuzuordnen. Sie machen zusammen 12 Prozent des gesamten Reichtums aus.

Amazon-CEO Jeff Bezos steht mit 27,2 Milliarden Dollar an 12. Stelle. Ihm folgen auf den Plätzen 13 und 14 die Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin, die zusammen auf ein Vermögen von 49,3 Milliarden Dollar kommen. Als einer der jüngsten Milliardäre taucht Facebook-Chef Mark Zuckerberg mit 19 Milliarden Dollar auf dem 20. Platz auf, gefolgt von Microsoft-CEO Steve Balmer mit einem geschätzten Vermögen von 18 Milliarden Dollar. Dell-CEO Michael Dell hält sich mit 15,9 Milliarden Dollar an 25. Stelle. Elon Musk, der mit den Elektroautos von Tesla Motors die traditionellen Fahrzeughersteller herausfordert, kommt mit einem persönlichen Reichtum von 6,7 Milliarden Dollar auf Platz 61.

Die US-Milliardäre konnten ihr Vermögen vor allem dank florierender Aktien- und Immobilienmärkte weiter steigern. Forbes schreibt den 400 reichsten Amerikanern ein insgesamtes Vermögen von 2 Billionen Dollar zu – im letzten Jahr summierte es sich noch 1,7 Billionen Dollar.

[mit Material von Zack Whittaker, News.com]

Themenseiten: Bill Gates, Business, IT-Business, Microsoft, Oracle

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bill Gates ist weiter der reichste Amerikaner

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *