Intel kündigt Reihe Atom Z3000 für Windows-8.1- und Android-Tablets an

Sie basieren auf der erstmals seit fünf Jahren überarbeiteten Atom-Architektur. Laut Intel bieten die neuen Chips deutlich mehr Leistung als die bisher in Netbooks verbauten Atoms. Bei der integrierten Grafikeinheit setzt Intel auf die für Ivy Bridge verwendete Technik.

Intel hat mehrere neue Atom-Prozessoren vorgestellt, die auf Tablets mit Microsofts Windows 8.1 und Googles Android ausgerichtet sind. Die Produktreihe Z3000 basiert auf der neuen Atom-Architektur Silvermont, die laut Intel deutlich mehr Leistung verspricht als die Chips, die bisher Windows-7-Netbooks angetrieben haben.

Toshibas Encore ist eines der ersten Windows-8.1-Tablets, die von einem Bay-Trail-Atom angetrieben werden (Bild: Rich Trenholm, News.com).Toshibas Encore ist eines der ersten Windows-8.1-Tablets, die von einem Bay-Trail-Atom angetrieben werden (Bild: Rich Trenholm, News.com).

Die Rechenleistung verbessert sich vor allem durch die Umstellung auf ein Out-of-Order-Design, das der Chiphersteller seit dem Pentium Pro für seine Desktop-Prozessoren nutzt. Die überarbeitete integrierte Grafikeinheit nutze praktisch dieselbe „HD“-Technologie, die Intel für seine Ivy-Bridge-Laptop-CPUs verwende, sagte Chris Walker, General Manager für Tablet-Prozessoren bei Intel, im Gespräch mit News.com.

„Das ist die erste große Überarbeitung der Atom-Architektur seit fünf Jahren. Wir waren in der Lage, unsere fortschrittliche 22-Nanometer-Technologie einzubringen. Die 3D-Transistoren bringen die Grundlage für eine höhere Leistung und die HD-Grafik“, sagte Walker.

Durch ein neues 64-Bit-Interface erhöht die Speicherbandbreite der Bay-Trail-Atoms auf bis zu 17 GByte pro Sekunde. Das ist Walker zufolge deutlich mehr als bei der aktuellen Generation der Clover-Trail-Atoms. Das Spitzenmodell Z3370 mit vier Prozessorkernen erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 2,4 GHz und unterstützt schnelleren Hauptspeicher (LPDDR3 1067) mit Kapazitäten von bis zu 4 GByte.

Derzeit dominiert ARM mit seinen Partnern den Markt für Tablet-Chips. Es bleibt abzuwarten, ob Intels neue Atom-CPUs tatsächlich eine ernsthafte Konkurrenz für ARM-Prozessoren von Apple, Qualcomm und Samsung sein können. Intel zufolge werden Hersteller wie Acer, Asus, Dell, Lenovo und Toshiba schon in Kürze Tablets und Hybrid-Geräte mit den neuen Atom-Prozessoren vorstellen.

Intel hat die Atom-Prozessoren der Produktreihe Z3000 auf Tablets mit Windows 8.1 und Android ausgerichtet (Bild: Intel).Intel hat die Atom-Prozessoren der Produktreihe Z3000 auf Tablets mit Windows 8.1 und Android ausgerichtet (Bild: Intel).

[mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Prozessoren aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Intel, Prozessoren, Tablet, Windows 8

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel kündigt Reihe Atom Z3000 für Windows-8.1- und Android-Tablets an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *