Bericht: Blackberry will Verkauf bis November abschließen

Dazu veranstaltet es laut Wall Street Journal eine Auktion. Das erhöhte Tempo ist der geänderten Marktsituation geschuldet: Gerade erst hat Microsoft Nokias Handysparte aufgekauft. Sie gilt als direkter Konkurrent von Blackberry hinter den mit Abstand führenden Plattformen Android und iOS.

Blackberry will dem Wall Street Journal zufolge bis spätestens November einen Käufer finden. Dazu werde es eine Auktion geben, heißt es in dem Bericht. Blackberry reagiert damit die nach der Übernahme von Nokias Handysparte durch Microsoft für 5,44 Milliarden Dollar weiter zugespitzte Lage im Smartphone-Segment.

Blackberry-CEO Thorsten Heins zeigt Z10 und Q10 (Bild: News.com).Blackberry-CEO Thorsten Heins zeigt Z10 und Q10 (Bild: News.com).

Nach wie vor gebe es allerdings keinerlei Garantie, dass sich ein Käufer findet oder dass dieses angestrebte Zeitfenster auch eingehalten werden kann, so das Blatt unter Berufung auf informierte Personen. Als Kandidaten erwähnt es Lenovo, aber auch einige andere asiatische Firmen könnten den Quellen zufolge Interesse haben.

Als Investoren sind außerdem Canada Pension Plan Investment Board und Bain Capital vielleicht für eine Übernahme und anschließende Restrukturierung oder Zersplitterung zu gewinnen. Auch bleibe Blackberry aufgeschlossen, selbst Einheiten abzuspalten, falls es Interessenten gebe, schreibt die Zeitung.

Vor rund drei Wochen hatte der Aufsichtsrat von Blackberry offiziell mitgeteilt, dass er nach Käufern, Partnern und Investoren sucht. Ein Sonderkomitee, das auch Vertreter des Managements wie Chairman Barbara Stymiest und CEO Thorsten Heins umfasst, soll „strategische Alternativen erforschen, um den Wert und die Verbreitung von Blackberry 10 zu erhöhen“.

[mit Material von Martin Schindler, silicon.de]

Tipp: Was wissen Sie über Blackberry? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Blackberry, Smartphone, Strategien, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

18 Kommentare zu Bericht: Blackberry will Verkauf bis November abschließen

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. September 2013 um 21:26 von Gerhard Gering

    Jammerschade, wenn der Konzern zerschlagen würde. Aber die Masse der Verbraucher sieht anscheinend nicht die Vorteile, welche BlackBerry geboten hat und weiterhin mit dem OS 10 bietet. Sie kauft lieber Produkte, die auch nicht schlecht sind, aber eine erschreckende niedrige Halbwertszeit haben. Definitiv ist BB ausgereifter und das langlebigere Produkt. Aber noch ist nicht aller Tage Abend, denn die Hoffnung stirbt zuletzt.

    • Am 7. September 2013 um 12:12 von Achim Woellgens

      Haette ich nicht besser formulieren koennen!
      Plus eines der wenigen smartphones mit Tastatur, die mir viel Displaygeschmiere erspart! :)

      (Postet from my BlackBerry ;-))

  • Am 5. September 2013 um 22:45 von Mac-Harry.de

    Vorteile?

    Ich sehe vor allem viele Nachteile gegenüber Apples Lösung. Gut, dass in der Marktwirtschaft der Markt darüber entscheidet, was vorteilhaft ist.

    #1 Android in der Breite
    #1 Apple in der Tiefe

    Dann kommt lange nichts, dann ein Häufchen Microsoft und dann gaaaaanz weit dahinter Blackberry. Wegen der vielen Nachteile, die keiner in Kauf nehmen will.

    • Am 6. September 2013 um 8:43 von Radi

      Sehe ich nicht so.

      Es gibt mehr vorteile, als Nachteile. Informier dich mal genau.

  • Am 5. September 2013 um 23:34 von Piff Paff

    Ich kann das auch nicht verstehen warum RIM so schwer zu schaffen hat. Aber wenn halt nur das negative in den Medien steht, soll es halt so sein. Warum nicht mal jeden Tag Appel und Samsung schlecht reden…diese Mainstream Technik. Vor 4 Jahren hieß es noch wow…ein BlackBerry…nicht schlecht. Ich liebe mein BB Q10 über alles und finde es echt schade das nicht mehr Leute davon überzeugt sind. Aber auch auf eine Art cool, ein Smartphone zu besitzen, was nicht jeder hat.
    Wie Apple früher, war halt was besonderes und jetzt hat es fast jeder…
    Aber ich drücke RIM oder auch BlackBerry die Daumen…das wird schon

  • Am 6. September 2013 um 9:31 von Mac-Harry.de

    Ja natürlich, deshalb wird der Laden jetzt auch verkauft, versteigert, zerlegt, weil WIR Kunden zu uninformiert sind, zu dumm und keine Ahnung haben. Alles klar. ich informiere mich mal.

    Arroganz kommt vor dem fall. Bei Blackberry hat nicht nur die Fall- sondern auch die Zerfallphase eingesetzt. Natürlich nur, weil wir Kunden zu uninformiert sind.

    So, träume schon weiter, ich benutze jetzt mein iPhone, das beste Smartphone auf diesem planeten mit dem sichersten und besten Betriebssystem, das verfügbar ist. Ach ja, das mache ich, weil ich uninformiert und dumm bin ;-)

    Klar! Verstehe.

    • Am 6. September 2013 um 9:38 von Radi

      Ich habe nicht behauptet, dass Du Dumm bist, hattest Du aber schon mal ein BB10 Gerät über einen längeren Zeitraum benutzt ? Tu das bitte mal.

      • Am 6. September 2013 um 13:42 von Fastjack

        Ja ich habe ein Blackberry 10 und sogar die Vorgänger benutzt. Allein der gnadenlose Vorteil das das neue Blackberry auch gleich eine komplett neue Version für den PC mitbringt die in keinster Weise kompatibel zum Vorgänger ist, ganz großes Kino. Ich habe für eine Bekannte diesen Stunt durchgezogen und bin schier verzweifelt an den quatsch der da gemacht wurde. Ich arbeite in einer IT-Abteilung und habe mit allen Produkten zutun sei es nun BB oder ein angekauter Apfel oder ein kleiner grüner Roboter von daher denke ich mir, mir ein Urteil zu bilden. Blackberry hat genau wie Nokia sich auf sein Business Segment verlassen und geht damit Baden genau wie Nokia baden gegangen ist. Die Platzhirsche Android und IOS werden den Markt weiter beherrschen und ihre Machtstellung weiter ausbauen. Welches nun das bessere System ist, nun ja sei dahingestellt man muss bei allen mittlerweile streichen oder wischen der rest ist persönliche Geschmacksache.

      • Am 15. September 2013 um 10:29 von Otternase

        Ich hatte dienstlich mehrere Jahre das Bold 9000 in Nutzung, und obwohl ich mich mit IT sehr gut auskenne, war die Einrichtung des BB alles andere als nutzerfreundlich. Zu viele Untermenüs, recht viele Inkonsistenzen, und etliche Parameter, die man kaum verstehen konnte, und die nicht wirklich gut beschrieben wurden.

        Für einen qualifizierten Supperter sicher gut zu handeln, aber für jemand, der das nicht täglich macht, eine Katastrophe. Da sind die anderen Smartphone BetriebssSteme (iPhone, Android, in dieser Reihenfolge) deutlich nutzerfreundlicher und einfacher zu konfigurieren.

        Was ich ab und an vermisse, sind die Tasten, aber das war’s auch schon.

        Die neuen Geräte kenne ich nicht aus eigener Erfahrung, und obwohl ich QNX richtig gut finde, konnten mich die bisherigen Artikel zu den Geräten nicht überzeugen. Blackberry hätte, wie Nokia eine zweite Chance verdient, aber ob der Markt mitspielt, wage ich zu bezweifeln.

    • Am 6. September 2013 um 9:59 von Großkotz

      Und ich erfreue mich an meinem VERTU. Weil ich mir, im Gegensatz zu Dir, das wirklich beste Smartphone leisten kann, und mir nicht einbilden muss, vom Gewinn/Renomé eines Unternehmens was abzubekommen in dem ich mir ein unter billigsten Umständen mit billigsten Materialien in chinesischen Sklavenhütten zusammengeschustertes Massenprodukt als Vertragsverlängerung des Providers für 1€ zulege. Gebranntmarkt mit einem Apfel, billiger Möchtegern.

      *wer auch nur einen Hauch Ironie findet, darf sie gern behalten.

  • Am 6. September 2013 um 9:32 von Mac-Harry.de

    Der Daumen wird blau. Du wirst ihn dir brechen, denn da wird gar nichts mehr. Die Nummer wird abgewickelt und der Rest wird irgendwo bei einem Hersteller zerpflückt und integriert in ein größeres Szenario.

  • Am 6. September 2013 um 10:40 von pcvesteher

    Da sind sie wieder, die Androiden und Apfel Jünger… arrogant einer anderen, durchaus guten Technuk. Was zum …. ist denn soooooo schlimm an BB? Dass ich mein Z10 runterwerfen kann ohne dass die Scheibe platzt? Dass ich kein Antiviren Programm auf dem Smartphone brauche? Brauche ich über 200000 Apps zum Telefonieren, Mails bearbeiten, etc. ? NEIN, ich will ein zuverlässiges BS dass sicher ist…. Vor allem möchte ich kein BS welches ungefragt alles von mir an seine Entwickler schickt, um angeblich das Erlebnis Android/ Apple zu verbessern? warum wird BB10 in den Medien soooo platt gemacht? Hat sich irgendeiner von euch Bashern mal ernsthaft die Mühe gemacht NEUTRAL an die Sache heran zu gehen? Ich glaube nicht! Schlecht machen um jeden Preis ist einfacher! Jeder der mein Z10 sieht, will es ausprobieren, ist vom Konzept der Bedienung ohne „Zurück“ Knopf begeistert… Oder vom Hub!! Aber ihr kennt das nicht… Apple / Google ist das Maß der Dinge… Engstirnigkeit!!! So wird mal wieder eine wirklich gute Software kaputt gebasht. Schickt eure Daten an Google/ Apple, aber fangt nicht das weinen an wenn ihr nicht mehr Herr über diese seid.
    Warum bekommt der Bundestag denn BB10? Bestimmt nicht weil sie so schlecht sind wie ihr glaubt!!!!

    Einfach mal ausprobieren… DANN meckern

    PS. Ist gar nicht so schwer einen Fehler einzugestehen.

    • Am 6. September 2013 um 11:38 von BB-Admin

      Hier wird mal wieder größtenteils aus Consumer-Sicht argumentiert. Im Businessbereich gibt es nun mal andere Prioritäten. Da kommt es nicht auf 1 Millionen Apps an oder ein stylisches Outfit. Die Sicherheitsfeatures sind herausragend, nicht umsonst versuchen einige Staaten Einfluss auf Blackberry zu nehmen das die Daten freigegeben werden.
      Ok, die Software ist noch nicht ganz ausgereift und es fehlen noch ein paar wünschenswerte Optionen. Aber es ist sicher und als Admin kann man die Geschäftsdaten löschen ohne das ganze Gerät – inkl. privater Daten – platt machen zu müssen.
      Ich bin mit meinem Z10 zufrieden, auch der HDMI-Ausgang ist ganz praktisch. So können Präsentationen in FullHD vorgeführt werden ohne das man ein Notebook benötigt.

  • Am 9. September 2013 um 16:44 von Zellwatt

    Also mal ganz im ernst, Blackberry ist sicherlich kein schlechtes Smartphone und sicherlich hat es auch ein gutes Betriebssystem, ich selber bin nämlich ehemaliger BB Benutzer, ABER alles was BB kann / konnte, können es heute (wesentlich günstigere Smartphones) zum Teil besser. Leider hingen Sie auch zu sehr an diesen „Buisness“ – Image, was mich eh immer genervt hat. Die Kaufkraft wird halt jünger und verspielter (zumindest in DIESER Branche), da ist es durchaus verständlich das viele Firmen (siehe NOKIA) daran zu knabbern haben. Das Telefonieren ist schon fast Nebensache geworden, die Leute wollen „spielen“ oder Apps downloaden, sie wollen was „hübsches“ in der Hand halten und sicherlich auch organisieren und austauschen. Und JA viele wollen auch einfach „dazugehören“ was angesagt ist, und zur Zeit gibt es nun mal die beiden Platzhirsche „Apple“ und „Samsung“, danach kommt lange nichts, dann vielleicht noch etwas „Lumia“ und irgendwo dann auch ein „Häufchen“ Blackberry. Ich persönlich mag Blackberry, aber an Samsung Galaxy S4 kommt nicht einmal Apple ran :-) Das ist nur meine Meinung Leute….

    • Am 10. September 2013 um 7:00 von Ujvar

      An Apple kommt an design und Technik niemand ganz heran. Heute wieder wird es sich weisen … wer apple hat behält es auch 2 Jahre bis eine neue Variante aus spass er wählt.

  • Am 15. September 2013 um 3:35 von Chris Enterprise

    Hallo zusammen, ja Apple ist gut und schön wenn man spielen mag, ich habe auch einen Q10, klar ist es schade dass die ap World nicht so toll ist aber keine Frage in den Test ist das Q10 mit die beste Hardware! Meine Freunde und Verwandten haben alle ein Iphone nur merkwürdig ist immer Sie lästern Über meinen Q10 liegt er auf den Tisch hat ihn wohl jeder in der Hand und es ist ganz ruhig am Tisch! Ich finde auch ein iphone gut aber für meine Zwecke taugt es nichts Akku ist zu schwach und der Horror der Empfang! Das wichtigste eines Telefons ist der Empfang ich kann Überall telefonieren wobei meine Freunde in der Ubahn echt Probleme haben! Wenn man das Iphone Privat nutzt ok viel spass damit aber ich brauche schon guten Empfang und ich Freunde von mir bestätigten dies dass diese beim Iphone sehr schlecht ist!

    In allem möchte ich hier garkeinen schlecht machen, bis auf Nokia die können sonst wohin gehen, aber Black Berry darf nicht sterben, viele wissen garnicht was der Q10 leistet mit Akku, Empfang und der Tastatur. Ich schreibe auch viel schneller, wie meine Kollegen die ein Touch Handy nutzen! Ich hoffe Black Berry bekommt die Kurve. Und ich wünsche mir das Apple und Black Berry den Markt teilen weil von Android halte ich nichts, die Geräte wirken fast alle Billig sowie die Software mit dem Apps ist sehr schlecht angelegt! Black Berry ich hoffe Ihr kratzt die kurve, damit ich noch mein Q11 bekomme.

  • Am 18. September 2013 um 21:20 von Anastasija

    Ich mag mein BB auch sehr und finde es wirklich schade, dass die Probleme zur Zeit haben! Was mich jedoch interessiert, falls es doch zum Verkauf kommt, was passiert mit der Herstellergarantie? Es ist vlt eine blöde Frage, aber würde mich trotzdem freuen, wenn mir jemand hier antworten könnte! Danke)))

  • Am 30. Oktober 2013 um 21:07 von Alex

    Ich hoffe BB krigt noch irgendwie die kurve und die nicht verkaufen würde, am schlimmstens wärs wenn die es noch an Facebook verkaufen würden, Ich bin mit meinem BB Z10 zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *