Facebook führt gemeinsame Fotoalben für bis zu 50 Nutzer ein

Bis der schrittweise Rollout Deutschland erreicht, kann es noch etwas dauern. Es gibt drei Freigabe-Optionen: nur Mitarbeiter, auch Freunde von Mitarbeitern und öffentlich. Jeder einzelne kann bis zu 200 Bilder hochladen.

Facebook hat eine neue Funktion namens „Shared Albums“ eingeführt. Damit können bis zu 50 Nutzer gemeinsam ein Fotoalbum anlegen. Die Anwendungsmöglichkeiten reichen von der Reise bis zur Hochzeit. Bisher war es Facebook-Nutzern nur möglich, Fotos in eigene Alben zu laden.

Gemeinsames Fotoalbum mit mehreren Mitarbeitern (Screenshot: Facebook)

Solche Alben muss zunächst ein einzelner Nutzer anlegen. Er kann anschließend Facebook-Freunde zu einer Mitarbeit einladen. Ihnen ist es anschließend ebenfalls möglich, Bilder hochzuladen, unabhängig von den Privatsphäreeinstellungen auch anzusehen und zu bearbeiten sowie zu löschen – dies aber nur für eigene Bilder.

„Wenn man bisher bei einer Party war und am nächsten Tag gab es drei unterschiedliche Alben, konnte man [wegen der Privatsphäre-Einstellungen] oft nicht alle Fotos ansehen, was verwirrend und frustrierend ist“, zitiert Mashable den Facebook-Entwickler Bob Baldwin. Das Problem habe man mit der neuen Lösung beseitigt.

Für gemeinsame Alben gibt es drei Freigabe-Optionen: nur Mitarbeiter, auch Freunde von Mitarbeitern und öffentlich. Jeder der bis zu 50 Mitarbeiter kann maximal 200 Bilder hochladen, was eine theoretische Obergrenze von 10.000 Bildern ergibt.

Die neue Funktion können zunächst nur bestimmte Anwender in englischsprachigen Ländern nutzen. Facebook wird es nach und nach weltweit verfügbar machen. Man sei schon gespannt, was die Nutzerschaft für Einsatzzwecke dafür finden werde, sagte Baldwin. „Das Schöne daran, Funktionen für Facebook zu entwickeln, ist, dass man nie genau weiß, was die Leute am Ende damit anstellen.“

[mit Material von Dara Kerr, News.com]

Tipp: Sind Sie ein Facebook-Experte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Facebook, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Facebook führt gemeinsame Fotoalben für bis zu 50 Nutzer ein

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. August 2013 um 2:01 von Franz

    Facebook kann was auch immer einführen. Dort wird man mich niemals finden, und ich empfehle jedem vernünftig Denkenden, dasselbe zu tun. Facebook ist und bleibt die aus meiner Sicht unnötigste Erfindung seit es Computer gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *