„Terminproblem“: NTT Docomo bestätigt iPhone 5S für 10. September

Ein Manager des größten japansichen Netzbetreibers berichtet in einem Interview über Verhandlungen mit Apple. "Es wäre schwierig, am 10. mit dem Verkauf zu beginnen." Allerdings wird der 20. September als Verkaufsstart gehandelt.

Ein Mitglied der Führung des japansichen Providers NTT Docomo hat die Existenz des Apple iPhone 5S bestätigt. Man verhandle über ein Vertriebsabkommen, habe aber noch ein Problem mit dem Termin, sagte Senior Executive Vice President Kazuto Tsubouchi der Zeitung Sankei Shimbun.

Angebliche Farbvarianten des iPhone 5S: Schwarz, Weiß, Gold (Bild: Macotakara)Angebliche Farbvarianten des iPhone 5S: Schwarz, Weiß, Gold (Bild: Macotakara)

NTT ist der größte Mobilfunkanbieter Japans, führt aber bisher keine Apple-Hardware. „Docomo ist bereit, aber der Zeitpunkt ist ein Problem“, sagte der Manager. „Es wäre schwierig, am 10. mit dem Verkauf zu beginnen.“ Dabei bezog er sich offensichtlich auf den 10. September, an dem Apple Berichten zufolge neue Modelle vorstellen wird. Eine Einladung hat der Konzern aber noch nicht verschickt.

Allerdings soll der 10. September gar nicht Verkaufsstart sein: Erst zehn Tage später, heißt es, wird man iPhone 5S und iPhone 5C auch kaufen können. In Japan stehen die Provider Softbank und KDDI schon in den Startlöchern. Einem Bericht von Nikkei aus der vergangenen Woche zufolge bereiten sie sich auf den 20. September als Verkaufsstart vor.

Unter dem Begriff iPhone 5C ist übrigens eine günstigere Version des iPhone zu verstehen, die das iPhone 4 oder 4S in Apples Produktpalette ablösen soll. Das C könnte dabei für „Colour“ stehen, also eine Reihe von bunten Farben, in denen das günstige Gerät erhältlich ist. Über das neue Spitzenmodell 5S wird dagegen berichtet, es komme außer in Apples Traditionsfarben Schwarz und Weiß auch in Champagnergold und Grau.

Als Prozessor soll es einen Apple A7 enthalten, der als Apples erster 64-Bit-Prozessor gehandelt wird. Weiter heißt es, die Kamera beschränke sich zwar erneut auf 8 Megapixel Auflösung, komme aber mit Blende f/2,0 und einer Dual-LED-Leuchte.

[mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Themenseiten: Apple, NTT, Smartphone, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu „Terminproblem“: NTT Docomo bestätigt iPhone 5S für 10. September

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. September 2013 um 7:32 von AyJay

    Apple und NTT Docomo sind sich in der Vergangenheit nicht einig geworden, da Docomo immer eigene Applikationen zu deren App-Store etc. und anderen Diensten vorinstallieren moechte. Stichwort Kundenbindung. Apple mag das natuerlich nicht, wenn ein Provider den iTunes-Store umgehen moechte und hat sich bisher geweigert das zuzulassen. NTT Docomo ist der letzte grosse Provider (neben SoftBank und KDDI au), der das iPhone noch nicht anbietet und aus diesem Grund Kunden verloren hat. Das beste LTE-Netz haben sie jedoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *