Bericht: Samsungs Galaxy Note 3 wird es in Schwarz, Weiß und Pink geben

Die bunte Variante ist zumindest für Südkorea und Taiwan vorgesehen. Am 4. September wird es auf einer IFA-Pressekonferenz in Berlin vorgestellt werden. Die Bildschirmgröße beträgt laut Sam Mobile 5,9 Zoll.

Samsung wird sein Phablet Galaxy Note 3 einem Bericht zufolge auch in einer ungewöhnlichen Farbe auf den Markt bringen. Sam Mobile schreibt, zumindest in Taiwan und Südkorea sei auch eine Version in „Pink“ geplant, also Rosa oder Hellviolett. Ob sie auch für andere Märkte vorgesehen ist, weiß die anonyme Quelle des Blogs nicht.

Die anderen Farbvarianten gibt Sam Mobiel mit Schwarz und Weiß an. Ende Oktober ist nach seinen Informationen mit dem Launch zu rechnen. Samsung-CEO JK Shin hat eine ausführliche Präsentation des Geräts mit 5,9-Zoll-Bildschirm für die am 6. September beginnende Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin zugesagt.

Sowohl Sam Mobile als auch Bloomberg nennen den 4. September als exakten Vorstellungstermin, für den Samsung eine Vorab-IFA-Pressekonferenz angekündigt hat. Dort könnte es auch die kürzlich durchgesickerte Smartwatch Galaxy Gear vorstellen. Den Event hat Samsung Unpacked Episode 2 getauft. Dieser Name bezieht sich auf den Galaxy-S4-Launch im März. Die Einladungsgrafik enthält auch einen leichten Rosaton – neben den dominierenden Farben Schwarz und Weiß sowie einem orangefarbenen Element.

Die Einladung zum Unpacked-Event in Berlin deutet auf das Galaxy Note 3 hin - mit dezentem Rosaton (Bild: Samsung).

Schon die beiden Vorgänger hatte Samsung jeweils auf der jährlich stattfindenden IFA in Berlin präsentiert. Das ursprüngliche Galaxy Note gilt mit einer Größe zwischen Smartphone und Tablet als eines der ersten Phablets. Die dritte Auflage soll sich wie üblich mit Samsungs „S Pen Stylus“ bedienen lassen.

Das aktuelle Modell Galaxy Note 2 besitzt einen 5,5 Zoll großen AMOLED+-Screen. Für das Note 3 wurden zuletzt 5,7 Zoll kolportiert. Frühere Gerüchte besagten, das Galaxy Note 3 werde über einen OLED-Bildschirm mit 5,9 oder sogar 6,3 Zoll Diagonale verfügen. Doch in diesem Größenbereich hat Samsung inzwischen die Reihe Galaxy Mega angekündigt.

Dominierten die Koreaner den Phablet-Markt anfangs noch, sehen sie sich jetzt zunehmender Konkurrenz gegenüber. Beispielsweise plant HTC eine größere 5,9-Zoll-Version seines Smartphones HTC One. Erste angebliche Fotos des One Max sind jetzt auf einer chinesischen Website aufgetaucht. Sony hat mit dem Xperia Z Ultra bereits Ende Juni ein 6,4-Zoll-Phablet vorgestellt. Und LG bietet seit Ende Juli sein 5,5-Zoll-Smartphone G Pro auch in Deutschland an.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Umfrage

Erlaubt Ihre Firma ihren Angestellten, ihre selbsterworbenen Tablets für Geschäftszwecke einzusetzen (Stichwort "BYOD")

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Themenseiten: Android, Samsung, Smartphone, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Florian Kalenda
Autor: Florian Kalenda
Leitender Redakteur ZDNet.de
Florian Kalenda
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Samsungs Galaxy Note 3 wird es in Schwarz, Weiß und Pink geben

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *