Playstation 4 kommt am 29. November in den Handel

Dieser Termin gilt für Europa. In den USA erscheint die Next-Generation-Konsole zwei Wochen früher. Weltweit will Sony zum Start 32 Märkte bedienen. Seine Mobilkonsole Playstation Vita bietet es künftig für 199 statt 249 Euro an.

Sony hat auf der heute offiziell eröffneten Videospielemesse Gamescom in Köln den Starttermin seiner Next-Generation-Konsole Playstation 4 bekannt gegeben. In Europa wird sie ab dem 29. November für 399 Euro erhältlich sein. In den USA erscheint sie bereits zwei Wochen früher, am 15. November, und kostet dort mit 399 Dollar umgerechnet rund 100 Euro weniger als hierzulande. Weltweit will Sony zum Start 32 Länder beliefern. Seinen Angaben zufolge liegen bereits eine Million Vorbestellungen vor.

Überraschenderweise kündigten die Japaner auch Partnerschaften mit europäischen Providern an. In Deutschland kooperiert Sony mit der Deutschen Telekom, um Gamern flächendeckend Breitbandanschlüsse mit bis zu 200 MBit/s anzubieten, bei denen ein Teil der Bandbreite für Online-Spiele reserviert sein wird. Die Internetzugänge soll es dann in verschiedenen Paketen zusammen mit der PS4 und einem PSPlus-Abonnement geben. Nähere Informationen will Sony demnächst veröffentlichen.

Die Playstation 4 mit DualShock-Controller erscheint pünktlich zum Weihnachtsgeschäft (Bild: Sony).Die Playstation 4 mit DualShock-Controller erscheint pünktlich zum Weihnachtsgeschäft (Bild: Sony).

Mit Twitch stellte das Unternehmen in Köln zudem einen neuen Videostreaming-Dienst für die PS4 vor. Das Musikangebot „Music Unlimited“ hat es um zusätzliche Inhalte und Funktionen erweitert. Künftig lässt sich auch während des Spielens im Hintergrund Musik hören. Nutzer können aus dem Spiel heraus Lieder wechseln und die Lautstärke regeln.

Auf der Gamescom-Presseveranstaltung kündigte Sony ebenfalls eine Preissenkung für seine Mobilkonsole Playstation Vita an. Sie ist ab sofort für 199 statt 249 Dollar beziehungsweise Euro erhältlich.

Für die PS4 stellte Sony insgesamt 15 neue Spiele vor, darunter Indie-Titel wie „Everybody’s gone to the Rapture“ von The Chinese Room und den Amiga-Klassiker „Shadow of the Beast“. Auch Mojangs Indie-Hit „Minecraft“ wird für die PS4 erscheinen – ebenso für die PS3 und Playstation Vita. Bisher war das Bauklötzchenspiel von Markus Persson alias „Notch“ außer auf dem PC exklusiv für Microsofts Xbox verfügbar.

Xbox One mit Kinect und Controller (Bild: Microsoft)Xbox One mit Kinect und Controller (Bild: Microsoft)

Die neue Xbox One wird ebenfalls im November auf den Markt kommen, allerdings nicht wie zunächst angekündigt in 21 Ländern, sondern nur in 13. Käufer in acht europäischen Staaten werden sich bis 2014 gedulden müssen. In Deutschland erscheint die Konsole aber pünktlich zum Weihnachtsgeschäft. Der Preis beträgt 499 Dollar respektive Euro.

Microsoft kündigte auf der Gamescom in Köln 23 Starttitel für die Xbox One an. Dazu zählen Fortsetzungen wie die Shooter „Call of Duty: Ghosts“ und „Battlefield 4“, die Rennspiele „Forza Motorsport 5“ und „Need for Speed: Rivals“, die Sportspiele „FIFA 14“, „Madden NFL 25“ und „NBA 2K14“, aber auch neuartige Titel wie „Killer Instinct“ und „Watch Dogs“. Zum anfänglichen Angebot werden zudem Casual Games wie „Peggle 2“ und „Just Dance 2014“ geben.

[mit Material von David Katzmaier und Ty Pendlebury, News.com]

Themenseiten: Konsole, Microsoft, Sony

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Playstation 4 kommt am 29. November in den Handel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *