Skype 4.10 für iPhone und iPad bringt HD-Videogespräche

Microsoft hat Version 4.10 seiner Messaging-Clients Skype für iPhone und iPad veröffentlicht. Die Updates bringen Unterstützung für High-Definition-Video. Besitzer eines iPhone 5 oder iPad der vierten Generation mit Retina-Display können dadurch Videogespräche in einer Auflösung von 720p führen.

Außerdem erleichtert Skype 4.10 für iPhone und iPad internationale Anrufe. Nutzer müssen die Ländervorwahl nicht mehr manuell eingeben, sondern können sie jetzt aus einem Drop-down-Menü wählen.

Skype 4.10 für iPhone und iPad ermöglicht Videoanrufe in 720p (Bild: Microsoft).Skype 4.10 für iPhone und iPad ermöglicht Videoanrufe in 720p (Bild: Microsoft).

Microsoft zufolge wurde auch die allgemeine Audio- und Videoqualität verbessert. Gleiches gilt für die Stabilität. Vor allem Nutzer der iOS 7 Beta hatten bisher Probleme mit Abstürzen. Die größten Fehler sollen mit dem Update nun behoben sein. Vollständigen iOS-7-Support will Microsoft liefern, sobald die kommende Version von Apples Mobilbetriebssystem offiziell erschienen ist.

Skype 4.10 für iPhone unterstützt die iPhone-Modelle 3GS, 4, 4S und 5 sowie den iPod Touch der dritten bis fünften Generation. Die iPad-Version ist zu allen vier Geräte-Generationen sowie dem iPad Mini kompatibel. Als Betriebssystem wird mindestens iOS 5 vorausgesetzt.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Umfrage

Werden in Ihrer Firma bereits Tablets verwendet?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Skype 4.10 für iPhone und iPad bringt HD-Videogespräche

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. August 2013 um 19:54 von Bärticher

    Man sollte den HD-Übertragungen nun endlich mal Einhalt gebieten!
    Ist es denn wirklich notwendig, dass man sich bei „Telefonaten“ in HD sieht?!?!
    Die Bandbreite wird immer enger und viele – eigentlich alle – Anbieter werden durch die zunehmenden HD-Übertragungen massiv unter Druck gesetzt.
    Und ich als Endbenutzer muß diese unnötigen Netzbelastungen ausbaden, also aushalten, vor dem PC sitzen und denken „Ach ja, nun kann Mütterchen das Töchterchen beim Labern mal wieder in HD sehen.“.
    Einziger Trost: Die sehen sich auch nicht „fließend“! ;-)

    • Am 13. August 2013 um 22:21 von Johannes

      Na ja, wenn, dann werden Engpässe im Netz noch immer hauptsächlich durch Video Streaming/Downloads von ‚XXX‘ Filmchen produziert. Vielleicht noch in HD Qualität. Und die wird doch keiner verbieten wollen? ;-)

      Ob Skype/Facetime in HD erfolgt, belastet das Netz eher wenig, wenn, dann nur die eigene Internet Anbindung. Wenn also Sohnemann ‚Spaß‘ hat, dann dürfte es schwer sein noch zu skypen. Ob HD, oder nicht, das ist dann auch egal. :-]

  • Am 14. August 2013 um 5:22 von punisher

    In welchem Jahr leben wir denn?? HD…so ein Blödsinn… //Ironie off
    Da wir viel mehr für unsere “Flatrates“ bezahlen als andere Länder in der EU, sollten die Anbieter mal langsam ihre Netze ausbauen und endlich Geld investieren anstatt sich nur die Taschen zu füllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *