Neuauflage des Nexus 7 kämpft mit GPS-Problemen

Zahlreiche Nutzer berichten von Abbrüchen des GPS-Empfangs nach wenigen Minuten. Auch ein Neustart des Tablets bringt keine Besserung. Google ist das Problem bekannt, untersucht es aber schon rund zehn Tage. Eine Lösung gibt es bisher nicht.

Die zweite Generation von Googles Nexus 7 hat offenbar Schwierigkeiten mit dem Empfang von GPS-Signalen. Besitzer des 7 Zoll großen Android-Tablets schildern auf Google Groups, dem XDA Developers Forum und dem Forum von Android Central alle ähnliche Probleme.

Das neue Nexus 7 hat offenbar Probleme mit dem GPS-Empfang (Bild: CNET).

Demnach funktioniert der GPS-Empfang eine gewisse Zeit lang, zwischen 2 und 30 Minuten, ehe das Signal zur Positionsbestimmung ohne Vorwarnung abbricht und den Nutzer ohne GPS-Verbindung zurücklässt. Danach versucht das Nexus 7 erfolglos, die Verbindung wiederherzustellen. Nach einem Reboot des Tablets ist GPS zwar wieder da, doch dann wiederholt sich das Muster und das Signal verschwindet nach einigen Minuten erneut.

Google ist sich der Probleme offenbar bewusst und untersucht sie derzeit. Android-Community-Manager Paul Wilcox schreibt in einem Groups-Beitrag: „Ich danke allen für die Berichte, wir sehen uns das an.“ In einem späteren Eintrag bittet er die Nutzer um zusätzliche Informationen zu dem Problem.

Ein Nutzer erklärte, der Google-Play-Support habe bestätigt, dass der Fehler Besitzer des Nexus 7 betrifft und das Entwicklungsteam bald einen Patch veröffentlichen sollte. Der Kommentar stammt schon vom 30. Juli. Bis heute ist jedoch kein Update erschienen, welches das Problem zuverlässig behebt.

Google hatte die Neuauflage des Nexus 7 Ende Juli auf einer Presseveranstaltung in San Francisco offiziell vorgestellt. Sie ist nicht nur länger, schmaler, dünner und leichter als der Vorgänger, sondern bietet auch ein höher auflösendes Display, einen effizienteren Prozessor sowie eine zusätzliche 5-Megapixel-Kamera. Zudem handelt es sich um das erste Gerät, das ab Werk mit der jüngsten Android-Version 4.3 ausgeliefert wird.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Umfrage

Erlaubt Ihre Firma ihren Angestellten, ihre selbsterworbenen Tablets für Geschäftszwecke einzusetzen (Stichwort "BYOD")

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Themenseiten: GPS, Google, Nexus

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Neuauflage des Nexus 7 kämpft mit GPS-Problemen

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. August 2013 um 14:29 von D. Richardy, SoftDes GmbH

    Vielleicht liegt das Problem nur bei der Einstellung der Baud-Rate.
    Wir hatten ein ähnliches Problem mit einem Navi-Gerät.
    Anfangs funktionierte es, dann diese Abbrüche. Das Navi musste immer wieder neugestartet werden.
    Nachdem die Baudrate in der Konfigurationsdatei manuell von 1200 auf 300 gesetzt wurde, lief alles wie geschmiert und seit Jahren gab es keine Ausfälle mehr.
    Wenn ich so ein Teil hätte, dann würde ich mir die Konfigurationsdatei für das GPS mal ansehen. Gerät mit dem PC verbinden und die Datei auslesen…
    Grüße
    D. Richardy, SoftDes GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *