Youtube-Gründer stellen Videoschnitt-App MixBit für Android und iOS vor

Mit ihr können Anwender ähnlich wie bei Vine oder Instagram kurze Clips aufnehmen, schneiden und veröffentlichen. Die Besonderheit ist, dass sich auch Material von anderen Nutzern für neue Filme verwenden lässt. Die App liegt aktuell nur für iOS vor, die Android-Version soll Ende September folgen.

Die Youtube-Gründer Chad Hurley und Steve Chen haben sich knapp sieben Jahre nach dem Verkauf ihrer Videoplattform an Google mit einer neuen Videoanwendung zurückgemeldet. Mit MixBit lassen sich 16 Sekunden lange Clips aufnehmen, bearbeiten und im Internet veröffentlichen. Damit konkurriert es mit Angeboten wie Vine oder Instagram, die eine maximale Aufnahmelänge von 6 beziehungsweise 15 Sekunden vorgeben.

Seit gestern steht MixBit für iOS in Apples App Store zum Download bereit. Eine Version für Android soll Ende September folgen. Die Anwendung hebt den sozialen Aspekt hervor, indem sich mehrere Kurzclips alias „Bits“ zusammenschneiden lassen – auch die von anderen Nutzern. Maximal können 256 Bits kombiniert werden, was einer Gesamtlaufzeit von rund einer Stunde entspricht.

Mit MixBit lassen sich Videos aufnehmen, schneiden und veröffentlichen (Bild: MixBit).Mit MixBit lassen sich Videos aufnehmen, schneiden und veröffentlichen (Bild: MixBit).

So ist es sogar möglich, neue Videos zu schaffen, ohne selbst auch nur eine Sekunde selbst aufgenommen zu haben. „Der eigentliche Zweck von MixBit ist es, die Inhalte innerhalb des Systems wiederzuverwenden“, erklärte Hurley gegenüber der New York Times.

Mittels Drag and drop lassen sich einzelne Clips auf einem Mobilgerät neu anordnen, schneiden oder löschen. Anschließend kann das fertige Werk auf die MixBit-Website hochgeladen werden, um es dort zu speichern und es einem eingeschränkten Nutzerkreis oder öffentlich zur Verfügung zu stellen.

„MixBit.com ist eine Community von Kreativen“, schreibt Hurley in einem Blogeintrag. „Dazu zählen Leute, die Teile ihres Lebens und die Dinge, die sie lieben, aufzeichnen und mit anderen teilen wollen – Konzerte, Lieblingsessen, Reisen zu neuen Orten, oder einfach das Rumhängen mit Freunden und Familie – sowie Filmemacher, Bürgerreporter und alle dazwischen. MixBit richtet sich auch an Menschen, die Spaß daran haben, mit Videos herumzuspielen, um etwas Neues und Unerwartetes zu erschaffen.“

Hinter MixBit steht das vor zwei Jahren von Hurley und Chen gegründete Start-up Avos Systems. Dieses hat unter anderem Kapital von Googles Venture-Tochter sowie von Innovation Works, Madrone Capital und New Enterprise Associates erhalten.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Themenseiten: Android, Soziale Netze, Video, Youtube, iOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Youtube-Gründer stellen Videoschnitt-App MixBit für Android und iOS vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *