Neue Fotos vom angeblichen Plastikgehäuse des „iPhone 5C“ aufgetaucht

Auf den hochauflösenden Bildern sind diverse Halterungen für Komponenten auszumachen. Auffällig ist, das Aussparungen für die üblichen Lautstärketasten und den Stummschalter fehlen. Das Billig-iPhone wird für Herbst erwartet.

Im Netz finden sich neue Fotos, die das vermeintliche Plastikgehäuse der kommenden Billigversion des iPhone zeigen. Veröffentlicht hat sie der Australier Sonny Dickson, der in seinen Blog schon öfter Bilder von noch nicht verfügbarer Apple-Hardware eingestellt hat.

Die umfangreiche Galerie höchauflösender Fotos zeigt das Gehäuse von allen Seiten. Im Inneren sind diverse Halterungen für Komponenten zu erkennen. Auffällig ist, das es in der Abdeckung keine Aussparungen für die typischen Lautstärketasten und den Stummschalter gibt, die bisher bei jedem iPhone-Modell zum Einsatz kamen.

So soll das Plastikgehäuse des iPhone 5C aussehen (Bild: <a href="http://www.sonnydickson.com/2013/08/07/gallery-white-iphone-5c-back-housing/" target="_blank">Sonny Dickson</a>).So soll das Plastikgehäuse des iPhone 5C aussehen (Bild: Sonny Dickson).

Das „iPhone 5C“, wie es inoffiziell genannt wird, wird zusammen mit einer aktualisierten Version des iPhone 5 für Herbst erwartet. Angeblich will es Apple zu einem deutlich günstigeren Preis als bisherige Modelle anbieten, um damit Prepaid-Märkte wie China zu bedienen.

Bisher war Apples Strategie, ältere Modelle bei Erscheinen eines neuen iPhones zu einem niedrigeren Preis weiter zu verkaufen. Diesmal könnte sie aber nicht für das iPhone 4S aufgehen, da es ein kleineres Display hat und den alten 30-Pin-Anschluss statt Apples Lightning-Connector nutzt. Daher erscheint es möglich, dass das iPhone 5C das iPhone 4S im Portfolio ersetzt.

Bei Online-Händlern wie Amazon sind sogar schon Schutzhüllen für das nicht einmal offiziell angekündigte Billig-iPhone erhältlich. Allerdings greifen einige Hersteller selbst Gerüchte auf und produzieren vorab Schutzhüllen oder anderes Zubehör, in der Hoffnung, dass diese für das kolportierte Gerät passen und sie die ersten Anbieter am Markt sind.

Dass Apple an einem günstigen iPhone arbeitet, gilt mittlerweile als ziemlich sicher. In einem kürzlich veröffentlichten Bericht der Arbeitsschutzorganisation China Labor Watch, der eine Reihe von Missständen beim chinesischen Apple-Zulieferer Pegatron anprangert, wird das iPhone 5C explizit erwähnt.

Zudem ist ein authentisch wirkendes Video auf YouTube aufgetaucht, das das vermeintliche Plastikgehäuse des Geräts zeigt. Veröffentlicht wurde es von dem Nutzer „DetroitBORG“. Und auch Dickson hatte vergangenen Monat schon einige Bilder ins Netz gestellt, die die verschiedenen Farben des Covers zeigen. Denn anders als die bisherigen iPhone-Modelle soll das 5C auch in Rot, Blau, Gelb und Grün erscheinen. Das C im Namen könnte daher für Color (zu Deutsch Farbe) stehen.

[mit Material von Josh Lowensohn, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Fotos vom angeblichen Plastikgehäuse des „iPhone 5C“ aufgetaucht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *