Apple weist satirisches Nordkorea-Spiel für iOS ab

Joyful Executions ist daher nur für Android erhältlich. Für die Ablehnung benötigte Apple fast einen Monat. Der norwegische Entwickler will es aber mit überarbeiteter Thematik als Puppenspiel neu einreichen.

Apple hat erwartungsgemäß ein iOS-Spiel zurückgewiesen, in dem der Spieler als Nordkoreaner Verräter hinrichten lassen muss. Es nennt sich „Joyful Executions“ und ist zweifelsfrei als Satire erkennbar. Als Grund wurden „exzessiv anstößige und rohe Inhalte“ genannt.

Der Hersteller des Programms ist die norwegische Spieleschmiede 8-bit Underpants, die es nicht anders erwartet haben dürfte. Schließlich hat Apple auch schon andere gewalttätige Spiele abgelehnt – egal ob satirisch oder nicht. Beispiele sind das nie zugelassene „Endgame: Syria“ und das nachträglich entfernte „Sweatshop“.

Joyful Executions (Screenshot: 8-bit Underpants)Joyful Executions (Screenshot: 8-bit Underpants)

Entwickler Fredrik Nordstrom zufolge hat Apple fast einen Monat benötigt, um „Joyful Executions“ abzuweisen, wie er PocketGamer sagte. Ihm zufolge wurde die App am 15. Juli eingereicht, während die Ablehnung erst am 8. August kam.

Das Spiel im Comicstil teilt dem Spieler die Rolle von Kim Bok Kyong zu, dem Anführer eines vier Mann starken Exekutionsteams, der Feinde mit einer Vielzahl von Methoden zu eliminieren verpflichtet ist. Besitzer von Android-Geräten können es selbst kostenlos ausprobieren, da es die Zulassung zu Google Play problemlos erhalten hat.

Speziell für Apple arbeitet 8-bit Unterpants jetzt an einer bereinigten Form, die sich „Little Girl’s Training Edition“ nennt. Der Spieler schlüpft dort in die Rolle eines kleinen Mädchens, und aus den Feinden sind Puppen geworden. Blut wird in dieser wohl auf ihre Weise ebenfalls satirisch gemeinten App nicht vergossen.

[mit Material von Nick Statt, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Apple, Software, iOS, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Apple weist satirisches Nordkorea-Spiel für iOS ab

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. August 2013 um 21:13 von Martin T.

    Richtigstellung::
    – hingerichtet werden zumeist gefangene aus sued-korea (journalisten), japan und amerika (soldaten)
    – der name des entwicklers ist fredrik nordstrom
    – die ios version wurde am 2.7 eingereicht und am 5.8 abgelehnt
    – die eingereichte apple version war bereits stark zensiert (kein blut, keine menschlichen gegner, keine nord korea symbole, fiktive asiatische schriftzeichen)
    – diese zensierte version wurde von apple abgelehnt
    – die zensierte version wird bald als smartphone version fuer android auf google play veroeffentlicht

    • Am 8. August 2013 um 8:35 von Florian Kalenda

      Hoppla, danke für die Hinweise. Da hatte der US-Kollege wohl einen schlechten Tag. Schade nur, dass Sie keine Quelle nennen, so kann ich nicht alle Punkte prüfen und korrigieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *