Blau.de startet EU-weiten Einheitstarif

Ab sofort zahlen Neu- und Bestandskunden nur noch 9 Cent pro Gesprächsminute und SMS aus allen Netzen der EU-Staaten plus Schweiz nach Deutschland und umgekehrt. Die Abrechnung erfolgt entweder im 60/60- oder im 30/1-Takt. Eine Verbindungsgebühr fällt nicht an.

Der Mobilfunk-Discounter Blau.de hat seinen bisher auf Deutschland begrenzten Einheitstarif auf das gesamte EU-Ausland plus Schweiz ausgeweitet. Damit zahlen Kunden ab sofort nur noch 9 Cent pro Gesprächsminute und SMS aus allen Netzen der EU-Staaten (inklusive Schweiz) nach Deutschland und umgekehrt.

Die günstigeren EU-Preise gelten ab sofort und zunächst bis Ende des Jahres automatisch für alle Bestands- und Neukunden des Einheitstarifs. Wer sich bis 2. September für das 9,90 Euro teure Starterpaket entscheidet, erhält 15 statt 5 Euro Startguthaben.

EU-Einheitstarif von Blau.de (Bild: Blau.de)

Bei Anrufen von Deutschland in die EU erfolgt die Abrechnung im Minutentakt, der Nutzer zahlt also für jede angefangene Minute. Für Telefonate aus der EU nach Deutschland gilt eine 30/1-Taktung, sodass die ersten 30 Sekunden stets berechnet werden, egal, wie lange das Gespräch dauert. Danach erfolgt die Abrechnung sekundengenau. Eine einmalige Verbindungsgebühr fällt nicht an. Sonderrufnummern sind ausgeschlossen.

Unverändert bleiben die Kosten für Gespräche aus der EU in andere EU-Länder und die Schweiz. Dafür berechnet Blau.de 28 Cent pro Minute im 30/1-Takt. Für ankommende Anrufe im EU-Ausland und der Schweiz werden 8 Cent pro Minute bei sekundengenauer Abrechnung fällig.

Den 9-Cent-Einheitstarif hatte der zu E-Plus gehörende Mobilfunk-Discounter im April 2008 eingeführt. Er verzichtet auf Vertragsbindung, Grundgebühr und Mindestumsatz. Mobile Datenübertragung kostet 24 Cent pro Megabyte. Auf Wunsch können Kunden den Einheitstarif um zusätzliche SMS-, Sprach-, Internet- und Smart-Optionen erweitern.

„Nicht nur unsere Kunden, sondern auch wir wünschen uns ein modernes und offenes Europa, in dem Sprachkommunikation zu jeder Zeit nicht nur möglich, sondern auch fair und unkompliziert ist“, kommentiert Holger Feistel, Geschäftsführer der Blau Mobilfunk GmbH, den Start des EU-Einheitstarifs. „Mit unserer EU-Tarif-Initiative können Kunden aus Deutschland in alle Netze des EU-Auslands und vom EU-Ausland in alle Netze Deutschlands zu gewohnten und kalkulierbaren, niedrigen Kosten telefonieren.“

Übersicht über den EU-Einheitstarif von Blau.de (Grafik: Blau.de)

Themenseiten: E-Plus, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Blau.de startet EU-weiten Einheitstarif

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *