Apple startet Umtauschprogramm für USB-Ladegeräte von Drittherstellern

Kunden können ein inoffizielles Netzteil gegen den offiziellen "USB Power Adapter" zum vergünstigten Preis eintauschen. Apple reagiert damit auf Meldungen über schwere Unfälle beim Laden seiner Geräte in China. Die Aktion läuft vom 16. August bis 18. Oktober.

Apple hat eine Umtauschaktion für inoffizielle USB-Ladegeräte für iPhone, iPad und iPod angekündigt. Ab dem 16. August können Besitzer solcher Dritthersteller-Modelle ihr Gerät in einem Apple Retail Store oder bei einem zertifizierten Servicedienstleister abgeben. Im Gegenzug erhalten sie ein original Apple-Ladegerät zum vergünstigten Preis.

Apple-Kunden bekommen den offiziellen "USB Power Adapter" im Rahmen des Austauschprogramms zum vergünstigten Preis von 10 Dollar (Bild: Apple).

Im Aktionszeitraum bis 18. Oktober bietet Apple bei Inzahlungnahme des alten Netzteils seinen „USB Power Adapter“ für 10 statt 19 Dollar an. In Deutschland kostet das offizielle Ladegerät 19 Euro. Voraussichtlich wird es hierzulande dann für 10 Euro zu haben sein. Offizielle Preise für Europa hat Apple allerdings nicht genannt.

Die Aktion ist limitiert auf ein Netzteil pro iOS-Gerät. Daher müssen Kunden ihr Gerät zum Umtausch mitbringen, damit Apple die Seriennummer überprüfen kann.

Mit dem Umtauschprogramm reagiert der Hersteller auf Meldungen aus China über schwere Unfälle beim Laden von iPhones mit „nicht autorisierten“ Netzteilen von Drittherstellern. So soll ein 30-Jähriger aus Peking einen Stromschlag erlitten haben, als er sein Smartphone zum Laden einstöpselte, und lag anschließend im Koma. Eine 23 Jahre alte Flugbegleiterin verstarb sogar an den Folgen eines ähnlichen Unfalls.

„Die Sicherheit unserer Kunden hat oberste Priorität bei Apple“, heißt es in der Ankündigung zur Umtauschaktion. „Darum werden auch all unsere Produkte – inklusive USB-Power-Adapter für das iPhone, das iPad und den iPod – strengen Sicherheitstests unterzogen, um den länderspezifischen Sicherheitsstandards auf der ganzen Welt gerecht zu werden.“ Wie Nutzer prüfen können, ob sie ein offizielles Ladegerät besitzen, erläutert Apple anhand von Bildern auf seiner Website.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, iPad, iPhone, iPod

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple startet Umtauschprogramm für USB-Ladegeräte von Drittherstellern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *