Blackberry untersucht SMS löschendes BB10-Update

Auch Secure Work Space für Android sorgt für Ärger: Es ist nicht zum neuen Android 4.3 kompatibel. Aktualisierte Geräte verweigern den Dienst. Blackberry arbeitet an Lösungen für beide Probleme.

Eine Aktualisierung des Betriebssystems Blackberry 10 scheint bei einigen Nutzern für gelöschte SMS und MMS zu sorgen. Parallel legt Blackberrys Sicherheitslösung Secure Work Space offenbar Android-Geräte lahm, die auf Version 4.3 gebracht wurden. Blackberry hat bestätigt, dass es sich mit beiden Problemen beschäftigt.

O2 verkauft das Blackberry Q5 für 389 Euro (Bild: Blackberry).

Einige Anwender hatten in den Foren des kanadischen Smartphone-Herstellers berichtet, dass ihre sämtlichen SMS und MMS nach dem jüngsten Update für Blackberry 10 verschwunden waren. Blackberry hat dafür noch keine Lösung, hält das Problem aber in einem Knowledgebase-Artikel fest: „Nach einer Aktualisierung auf Blackberry OS 10.1.0.4633 wurde festgestellt, dass alle SMS- und MMS-Nachrichten vom Gerät entfernt worden waren.“

Das Update war ab 29. Juli weltweit verteilt worden. Als erste konnten es Anwender in Asien und Pazifik, Kanada und Europa herunterladen. Die Verfügbarkeit ist aber vom Provider abhängig.

Für Probleme sorgt auch Secure Work Space (SWS), das zusammen mit Blackberry Enterprise Server 10 Android- und iOS-Smartphones absichern hilft: Wie Blackberry Balance stellt es einen sicheren Container für geschäftliche Apps bereit, aus dem sich keine Daten entfernen lassen. Einer Mitteilung vom Donnerstag zufolge macht ein Einsatz von SWS unter dem neuen Android 4.3 das betroffene Smartphone komplett unbrauchbar. Folglich tritt das Problem auch dann auf, wenn Geräte mit SWS auf Android 4.3 aktualisiert werden.

Blackberry schreibt: „In diesem Zustand erscheint der Home-Screen nicht, und es können auch keine Anwendungen ausgeführt werden.“ Es gebe zwar einen Workaround, um das Gerät wieder funktionsfähig zu machen, aber SWS sei dann nicht mehr aktiv. Man habe auch für dieses Problem eine Lösung in Arbeit.

[mit Material von Liam Tung, ZDNet.com]

Tipp: Was wissen Sie über Blackberry? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Umfrage

Erlaubt Ihre Firma ihren Angestellten, ihre selbsterworbenen Tablets für Geschäftszwecke einzusetzen (Stichwort "BYOD")

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Themenseiten: Android, Betriebssystem, Blackberry, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Blackberry untersucht SMS löschendes BB10-Update

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. August 2013 um 19:52 von Thomas

    Wir haben hier 11 BB10 Geräte Z10/Q10. Keines zeigt diese Probleme.

    • Am 3. August 2013 um 22:17 von DnP

      Auch wir testen im Betrieb die BB10 Geräte und konnten bislang keinen Showstopper feststellen. Im Gegenteil: BES 10.1 mit Enterpris IM und WorkDrives bietet uns Möglichkeiten wie kein zweites Smartphone, sicher auf unsere Unternehmensdaten zuzugreifen und miteinander zu kommunizieren!

  • Am 8. September 2013 um 16:55 von Thomas

    Gerade das aktuelle Blackberry OS10 Update auf einem Q10 eingespielt und alle SMS und IMAP Kennwort weg. Letzteres ist nicht so tragisch. SMSe schon :(. Leider habe ich die Artikel dazu erst im Nachgang gelesen und wundere mich, dass BB einen solchen Updatefehler einen Monat Online lässt.

  • Am 12. September 2013 um 14:14 von Shlacki

    Es ist echt bitter. Heute Upgrade auf 10.1.0.4181 gemacht, und es werden über einen Monat nach Bekanntwerden der Probleme noch immer alle SMS gelöscht. BB ist echt ein Saftladen geworden! Feinste indische Programmierkost, wie es scheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *