Toshiba bringt All-in-One-PCs mit 23-Zoll-Touchscreen und Windows 8 Pro

Die vier neuen Qosmio-PX30t-Modelle sind mit Ivy-Bridge-CPUs, 4 GByte RAM, bis zu 3 TByte Festplattenspeicher und DVD-Brenner ausgestattet. Das Display löst 1920 mal 1080 Pixel auf. Die Neuvorstellungen kommen Mitte August zu Preisen ab 1149 Euro in den Handel.

Toshiba hat sein Portfolio an All-in-One-PCs um das 23-Zoll-Modell Qosmio PX30t erweitert. Es wird Mitte August in vier Ausführungen mit Windows 8 Pro und Full-HD-Touchscreen in den Handel kommen. Als Zielgruppe nennt der Hersteller Anwender in Unternehmen und Home-Office sowie Freiberufler.

Der Qosmio PX30t besitzt einen 23 Zoll großen Full-HD-Touchscreen (Bild: Toshiba).Der Qosmio PX30t besitzt einen 23 Zoll großen Full-HD-Touchscreen (Bild: Toshiba).

Das Spitzenmodell PX30t-A-12G nutzt Intels 2,6 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor Core i5-3230M. Dieser gehört noch nicht zur neuen Haswell-Generation, sondern zur älteren Ivy-Bridge-Reihe. Der DDR3-Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß. Nutzerdaten finden auf einer 3-TByte-Festplatte mit 7200 U./min Platz.

Der 58,4 Zentimeter große 10-Punkt-Touchscreen mit LED-Hintergrundbeleuchtung löst 1920 mal 1080 Bildpunkte auf. Mit ihm lässt sich Windows 8 per Finger über die Touchoberfläche (ehemals Metro) bedienen. Angesteuert wird das Display von der integrierten Intel-GPU HD 4000.

Der All-in-One-Rechner verfügt über WLAN nach IEEE 802.11b/g/n, Gigabit-Ethernet, eine 0,9-Megapixel-Webcam, vier 5-Watt-Stereolautsprecher von Harman-Kardon mit DTS-Studio-Sound-Zertifizierung und einen Dual-Layer-DVD-Brenner. Für Peripheriegeräte sind außer Audioanschlüssen sechs USB-Ports (zwei USB 2.0 und vier USB 3.0, davon zwei mit Stromversorgung bei ausgeschaltetem PC) sowie ein HDMI-Eingang vorhanden. Über letzteren kann der Bildschirm auch als Zweitmonitor für Tablet oder Notebook genutzt werden.

Der Qosmio PX30t misst 55,2 mal 39,1 Zentimeter und ist ohne Standfuß 4,9 Zentimeter tief. Mit Standfuß sind es 17 Zentimeter. Eine optionale VESA-Halterung ermöglicht eine Montage an der Wand.

Toshiba liefert die All-in-One-PCs inklusive kabelloser Tastatur und Maus aus. Sie sind je nach Modell in glänzendem Schwarz oder Perlweiß erhältlich. Die günstigsten Varianten PX30t-A-12D und PX30t-A-12E kosten jeweils 1149 Euro. Die Modelle PX30t-A-12F sowie PX30t-A-12G gibt es für jeweils 1249 Euro.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: All-in-One, Desktop, Toshiba, Windows 8

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba bringt All-in-One-PCs mit 23-Zoll-Touchscreen und Windows 8 Pro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *