Microsoft-Forscher sammeln Daten mit Twitter-Bot

AskyBot soll für eine Reihe von Projekten bei Microsoft Research zum Einsatz kommen. Das erste ist kürzlich angelaufen. Bisher hat er erst einen einzigen Tweet abgesetzt, in dem er die Twitter-Community um Nachsicht bittet.

Microsoft Research hat einen Twitter-Client namens AskyBot eingerichtet, der über ein eigenes Konto verfügt. Seinem Profil zufolge ist der Bot „neugierig, wie Menschen auf Twitter Antworten finden“.

Microsofts Twitter-Bot AskyBot

Bisher hat AskyBot erst eine einzige Nachricht abgesetzt, nämlich am 25. Juli. In ihr steht: „Obwohl ich nur ein Bot bin, tweete ich mit Liebe und hoffe, niemanden zu verärgern.“ Er scheint zumindest niemandem zu folgen außer seinen Programmierern und in Zusammenhang mit Microsofts FUSE Labs zu stehen.

Auf Microsoft Research heißt es, AskyBot sei Teil eines „Projekts, um herauszufinden, warum Twitter-Nutzer Hashtags verwenden, wenn sie Fragen stellen, und ob sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.“ Die Tweets des Bots seien kein Spam, sondern Teil der Forschungsbemühungen, um Daten zu sammeln. AskyBot sei auch per Mail unter askybot@microsoft.com zu erreichen.

Auf eine Rückfrage nach dem spezifischen Projekt sagte ein Sprecher: „Das ist eigentlich nur ein allgemeines Mittel, um Daten für sozialwissenschaftliche Forschung zu sammeln. Askybot ist kein Projekt, sondern ein Twitterbot, der Daten für Forschungsprojekte sammelt. Das erste solche Projekt ist aber gerade erst angelaufen.“

Zu Social Media gibt es bei Microsoft Research etliche Projekte. Insbesondere ein „NeXus“ genanntes Team engagiert sich in diesem Bereich. Beispielsweise wurde erforscht, inwieweit Twitter-Hashtags die aktuelle Stimmung eines Nutzers ausdrücken und in welcher Form der Twitter-Freundeskreis genutzt wird, um Antworten auf Fragen zu erhalten.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Soziale Netzwerke? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Forschung, Microsoft, Soziale Netze, Twitter

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft-Forscher sammeln Daten mit Twitter-Bot

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *